LinuxUser 04/2007

title_2007_04

Dieses Heft kaufen

Besuchen Sie unseren Onlineshop
TABLET & SMARTPHONE APPS
Get it on Google Play
Deutschland

Dieses Heft kaufen

TABLET & SMARTPHONE APPS
Get it on Google Play
Deutschland

Aktuelles

22

Gnomogramm

Redaktion LinuxUser

22

Neue Software

Redaktion LinuxUser

News

22

Hardware-News

Redaktion LinuxUser

22

KDE-News

Redaktion LinuxUser

Schwerpunkt

Windows Vista und Linux auf einer Platte

30

Starthilfe

Thomas Leichtenstern

Wer Vista nicht nicht das Monopol auf seinem Rechner zugesteht, braucht adäquate Möglichkeiten, mehrere Systeme zu booten.

Ntfsprogs und Ntfs-3g einsetzen

33

Reger Austausch

Kristian Kißling

Egal ob Windows XP oder Windows Vista: Der lesende und schreibende Zugriff auf NTFS-Partitionen gelingt mit Hilfe mehrerer Tools inzwischen reibungslos.

Mit Vista auf Linux-Partitionen zugreifen

36

Über den Tellerrand

Jürgen Donauer

Nach wie vor kennt Windows Vista von Hause aus nur NTFS und FAT. Wer von Vista aus auf Linux-Dateisystem zugreifen möchte, braucht Werkzeuge wie Ext2ifs oder die Rfstools.

Linux und Vista: Datenaustausch via LAN

39

Hin und her

Jürgen Donauer, Thomas Leichtenstern

Geht es darum, zwischen Windows und Linux Daten über das Netzwerk auszutauschen, gilt SMB nach wie vor als Standard. Aber klappt der Transfer auch mit Vista reibungslos – und welche Alternativen gibt es?

Linux gegen Windows Vista

42

High Noon

Marcus Nasarek

Linux ist auf vielen Desktops angekommen und hat das etwas angestaubte Windows XP weggeputzt. Jetzt legt Microsoft mit Windows Vista nach. Hat das Greenhorn eine Chance, die Karten neu zu mischen?

Bash vs. PowerShell

46

Die Kraft der Muschel

Marcus Nasarek

Microsofts neue PowerShell greift auf die Bibliotheken des .NET-Frameworks zurück und verfügt so über einen riesiger Fundus von Funktionen und Objekten. Ist sie dadurch einer traditionellen Shell wie der Bash überlegen?

Praxis

Videoeditor LiVES

48

Extrem schnittig

Tim Schürmann

Wer seine Videos am Computer nachbearbeitet, hat bislang nur die Wahl zwischen dem recht einfach gestrickten Kino und dem Funktionsmonster Cinelerra. LiVES schickt sich an, die verbleibende Lücke zu füllen.

Musik-CDs ins freie OGG-Format umwandeln

54

Der richtige Dreh

Marcel Hilzinger

Wer seine Musiksammlung von CD auf den PC überspielen möchte braucht Zeit und einen guten Encoder. LinuxUser hat sich die Alternativen zu den Standardwerkzeugen angeschaut und verrät, an welchen Reglern Sie drehen müssen.

Dateien finden mit Recoll

57

Nadel im Heuhaufen

Tim Schürmann

Ob Brief ans Finanzamt oder Mail vom Onlinehändler – mit der Desktopsuchmaschine Recoll finden Sie wichtige Dateien mit wenigen Mausklicks.

Gemeinsam zocken mit Linux

60

High Noon

Tim Schürmann

Grafisch opulente Spiele für Linux sind äußerst rar gesät. Eine Ausnahme bilden 3D-Actionspiele, die sich in erstaunlich hoher Qualität präsentieren. Wir stellen fünf kostenlose Vertreter des Genres vor.

Erweiterungen für den Texteditor Gedit

67

Textmaschine

Christian Meyer

Linux bringt eine Vielzahl mächtiger Editoren mit. Gnomes grafischer Texteditor Gedit glänzt mit vielen nützlichen Plugins, die komfortables Editieren versprechen.

Dateimanager Pcmanfm mit Tabbed Browsing

70

Schlanker Datei-Jongleur

Rüdiger Arp

Komfortables Dateimanagement jenseits von Nautilus und Konqueror ist kein Ding der Unmöglichkeit. Das Programm Pcmanfm lockt mit schlanker Architektur und neuen Möglichkeiten.

Im Test

Fantasy-Strategiespiel Dominions 3: The Awakening

74

Gott für einen Tag

Rüdiger Arp

Vielen hartgesottenen Strategiefans gilt Dominions als eines der schönsten und anspruchsvollsten rundenbasierten Strategiespiele überhaupt. Einsteiger hingegen fürchten oft die steile Lernkurve und das sperrige Interface.

Bildschirmaktionen aufnehmen mit dem Screencapture-Programm Wink

78

Hilfreich winken

Mirko Albrecht

Mit dem Capture-Programm Wink erstellen Sie ansprechende Videotutorials, in dem sie einzelne Screenshots mit ihren Kommentaren versehen und zu Flash-Filmen zusammenfassen.

Netz&System

Virtualisierungssoftware Virtualbox

82

Huckepack

Thomas Leichtenstern

Gängige Virtualisierungsprogramme sind entweder teuer oder kompliziert zu bedienen. Das jüngst freigegebene Virtualbox erhebt den Anspruch der einfachen Bedienbarkeit und ist obendrein kostenlos.

Das neues Dateisystem Ext4

87

Fit für die Zukunft

Marcel Hilzinger

Mit dem Dateisystem Ext2 wuchs Linux auf, mit Ext3 hielt zum ersten Mal ein Journaling Filesystem im Kernel Einzug. Ext4 soll Linux nun für die Zukunft rüsten.

Hardware

Mac Mini gegen Sanyo 600X

90

Klein, kleiner

Marcel Hilzinger

Seit Apples Mac Mini gelten Rechner im Taschenbuchformat als sexy und chic. Wir stellen stellen das Original und eine Alternative vor.

Schicker MP3-Player von Cowon mit OGG-Support

93

Nur 48 Stunden

Marcel Hilzinger

Hätten Nick Nolte und Eddy Murphy auf ihrem 48-Stunden-Trip einen MP3-Player mitnehmen dürfen, wäre ihre Wahl vermutlich auf den Cowon D2 gefallen: Sein Akku hält bis zu 52 Stunden durch.

Know-how

Editoren für die Shell

94

Maximal minimalistisch

Heike Jurzik

Weniger ist oft mehr – auch auf der Kommandozeile: Mit schlanken Textmode-Editoren wie Nano, Joe oder Ee kommen auch Einsteiger und Mausschubser bestens zurecht.

Heft-DVD

Innovativer Desktop von Mandriva

902

3D mal anders

Erik Bärwaldt

Mit "Metisse" stellt Mandriva eine Desktop-Studie vor, die nicht nur mit optischen Reizen, sondern auch mit innovativen Bedienkonzepten aufwartet.

64-Bit-Distribution Bluewhite64

904

Überflieger

Thomas Leichtenstern

Die reinrassige 64-Bit-Live-Distribution Bluewhite64 glänzt nicht nur durch eine flotte Performance, sondern enthält auch reichlich Desktop-Programme und Serverdienste.

Foresight Linux 1.0 mit dem Desktop von morgen

906

Weitsicht

Andreas Bohle

Ob Desktopsuche, automatische Netzwerkkonfiguration oder revolutionäres Paketmanagement – den Macher von Foresight ist kein Feature zu neu, um es nicht in das System zu integrieren.

Weitere Distributionen auf Heft-DVD

908

Schmankerl für den Desktop

Andreas Bohle

Handfestes aus Großbritannien und die Faszination einer ungewöhnlichen Oberfläche bieten die beiden Distributionen BLAG und Elive von unserer Heft-DVD.

Infos zur Publikation

LU 08/2016: Multimedia

Digitale Ausgabe: Preis € 5,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Aktuelle Fragen

Wie kann man das berichtigen
Udo Muelle, 17.07.2016 20:39, 1 Antworten
Fehlschlag beim Holen von http://extra.linuxmint.com/dists/rosa/main/binary-i386/Packages Hash-S...
Installation Genimotion
Horst Müller, 15.07.2016 17:00, 1 Antworten
Hallo, ich kann Genimotion nicht installieren. Folgende Fehlermeldung habe ich beim Aufruf erh...
Probleme beim Hochfahren der Terastaion 5400 mit Unix-Distrib
Sheldon Cooper, 10.07.2016 09:32, 0 Antworten
Hallo ihr lieben, habe seit zwei Tagen das Problem, das das NAS (Raid5) nicht mehr sauber hoch...
Mit Firewire Videos improtieren?
Werner Hahn, 09.06.2016 11:06, 5 Antworten
Ich besitze den Camcorder Panasonic NV-GS330, bei dem die Videos in guter Qualität nur über den 4...
lidl internetstick für linux mint
rolf meyer, 04.06.2016 14:17, 3 Antworten
hallo zusammen ich benötige eure hilfe habe einen lidl-internetstick möchte ihn auf linux mint i...