Aufmacher

Leserbriefe

01.02.2007

Keinen interessiert's

LinuxUser 12/2007, S. 5: Ich habe Ihr Editorial zur Windows-Vista-EULA gelesen. Dass so ein Editorial auf LinuxUser steht, wen wundert es? Halbinfos, Falschwissen, längst widerlegte Dinge, fleißig kombiniert mit Linux-Propaganda. Na ja – das "wechselwillige" Windows-Publikum liest solche Publikationen nicht und Otto Normal will von Linux nichts wissen, denn das ist nach wie vor für einen Normaluser nicht administrierbar. Die Linux-Welt ist wie die Amiga-Welt, alles ist besser, alles sicherer – nur keinen interessiert's. Georg Wieselsberger

LinuxUser: "Halbinfos, Falschwissen" – lesen Sie doch einfach einmal die Vista-EULA, die ist ja nicht geheim. Das Editorial stellt lediglich die interessantesten Dinge daraus zusammen. Die Facts stammen aus Redmond.Das einzig widerlegte an dem Text sind die Preise – tatsächlich wird Vista noch teurer, als man seinerzeit wusste (das Editorial wurde Anfang November geschrieben).

Was das "keinen interessiert's" betrifft, sollten Sie vielleicht mal nach windows vista eula googeln: Da erhalten Sie (Stand: 4.1.2007) 834.000 Treffer, und raten Sie mal, welcher Link da Platz 2 belegt? (jlu)

Besser CryptFS

LinuxUser 12/2007, S. 65: Angeregt durch den Artikel über Truecrypt habe ich begonnen, Daten zu verschlüsseln. Besonders gereizt hat mich die Vorstellung, nicht gleich ganze Partitionen mit Crypto-Dateisystemen versehen zu müssen, sondern flexibel Verzeichnisse verschlüsseln zu können.

Unter Windows war das alles kein Problem. Unter Linux hatte ich mit einem 1-MByte-Testcontainer auch keine Probleme. Als ich jedoch auf einer externen USB-Platte eine 50-GByte- bzw. 30-GByte-Tresor-Datei mit einem Dateisystem (XFS, Ext3) versehen wollte, fror mir der Server (Debian "Sarge") ein.

Aufgrund dieser Erfahrungen kann ich beim Produktiveinsatz im Linux-Serverumfeld doch wieder nur CryptFS und Konsorten empfehlen. Axel Urban

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

title_2014_08

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Tipp der Woche

Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Tim Schürmann, 24.06.2014 12:40, 0 Kommentare

Wer mehrere nützliche Live-Systeme auf eine DVD brennen möchte, kommt mit den Startmedienerstellern der Distributionen nicht besonders weit: Diese ...

Aktuelle Fragen

Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 0 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...
o2 surfstick software für ubuntu?
daniel soltek, 15.07.2014 18:27, 1 Antworten
hallo zusammen, habe mir einen o2 surfstick huawei bestellt und gerade festgestellt, das der nic...
Öhm - wozu Benutzername, wenn man dann hier mit Klarnamen angezeigt wird?
Thomas Kallay, 03.07.2014 20:30, 1 Antworten
Hallo Team von Linux-Community, kleine Zwischenfrage: warum muß man beim Registrieren einen Us...
openSUSE 13.1 - Login-Problem wg. Fehler im Intel-Grafiktreiber?
Thomas Kallay, 03.07.2014 20:26, 8 Antworten
Hallo Linux-Community, habe hier ein sogenanntes Hybrid-Notebook laufen, mit einer Intel-HD460...
Fernwartung für Linux?
Alfred Böllmann, 20.06.2014 15:30, 7 Antworten
Hi liebe Linux-Freunde, bin beim klassischen Probleme googeln auf www.expertiger.de gestoßen, ei...