Nervöser Molch

Im 3D-Test mit Ubuntu kam ein frisch installiertes Edgy Eft zum Einsatz, das sämtliche Updates sowie den KDE-Desktop mitbrachte.

Müssen Sie einen eines bereits vorhandenen Nvidia-Treibers deinstallieren, hängt die Vorgehensweise davon ab, wie Sie ihn eingerichtet haben. Das Paket nvidia-glx entfernen Sie einfach über Synaptic – am besten mit der Option Zum vollständigen Entfernen vorbereiten. Stammt das Nvidia-Paket von der Webseite des Anbieters, deinstallieren Sie es mit Root-Rechten über den Befehl nvidia-installer --uninstall und spielen dann einen aktuellen Nvidia-Treiber ein [5].

Besitzer einer ATI-Karte schauen zunächst in der Datei /etc/X11/xorg.conf nach, welche der drei Treiber Sie benutzen: fglrx, ati oder radeon. Gewöhnlich richtet Ubuntu anfangs den Treiber ati ein: Ersetzen Sie diesen Eintrag einfach durch radeon und starten Sie den X-Server neu.

X-Server umpolen

Bevor Sie Beryl installieren, machen Sie noch die /etc/X11/xorg.conf fit für den Auftritt (Abbildung 4). Dazu ergänzen Sie die Section "Device" um zwei weitere Zeilen:

Option "AddARGBGLXVisuals" "True"
Option "TripleBuffer" "True"
Abbildung 4: In der Konfigurationsdatei für den X.org-Server nehmen Sie einige Veränderungen vor, um AIGLX zu nutzen.

Die erste Option fügt 32-Bit-Fenstern und -Pixmaps einen Alpha-Kanal hinzu, um Transparenz zu ermöglichen. Die zweite Option erhöht die Grafik-Performance, indem sie einen dritten Grafikpuffer schafft, der die Latenzzeit beim Umschalten der Bilder verbessert. Dann fügen Sie eine neue Sektion ein:

Section "Extensions"
    Option "Composite" "Enable"
EndSection

Diese aktiviert die Compositing-Funktion, ohne die AIGLX nicht arbeitet. Nutzen Sie XGL, müssen Sie diese Funktion übrigens über Disable deaktivieren.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

  • Von Fenstern und Farben
    Die 3D-Desktops laufen immer stabiler und verdrängen bereits auf vielen Rechnern die alten 2D-Oberflächen. Ein Grund mehr, sich mit den Grundlagen der grafischen Oberfläche und den neuen Techniken vertraut zu machen.
  • Würfelzauber
    Computerarbeit ist oft mehr von Frust als Lust geprägt. Doch es geht auch anders: Mit den coolen Desktop-Effekten von XGL sind die langweiligen Tage gezählt.
  • Sandkastenspiele
    Die neueste Version der letzten Monat erschienen Distribution Ubuntu von Canonical verspricht viele neue Features und eine noch einfachere Handhabung. Wir haben die DVD-Version mit mehr als 3 GByte Software für Sie auf die Heft-DVD und vor allem unter die Lupe genommen.
  • AIGLX: Neues zu Red Hats 3D-Desktop
  • Schön schwierig
    Nur zum Arbeiten sind Computer eigentlich zu schade. Moderne 3D-Technologien und entsprechende Anwendungen machen den Umgang mit aktuellen Rechnern spielerischer. Ein Beispiel ist Compiz-Fusion.
Kommentare

Infos zur Publikation

title_2014_08

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Tipp der Woche

Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Tim Schürmann, 24.06.2014 12:40, 0 Kommentare

Wer mehrere nützliche Live-Systeme auf eine DVD brennen möchte, kommt mit den Startmedienerstellern der Distributionen nicht besonders weit: Diese ...

Aktuelle Fragen

Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 1 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...
o2 surfstick software für ubuntu?
daniel soltek, 15.07.2014 18:27, 1 Antworten
hallo zusammen, habe mir einen o2 surfstick huawei bestellt und gerade festgestellt, das der nic...
Öhm - wozu Benutzername, wenn man dann hier mit Klarnamen angezeigt wird?
Thomas Kallay, 03.07.2014 20:30, 1 Antworten
Hallo Team von Linux-Community, kleine Zwischenfrage: warum muß man beim Registrieren einen Us...
openSUSE 13.1 - Login-Problem wg. Fehler im Intel-Grafiktreiber?
Thomas Kallay, 03.07.2014 20:26, 8 Antworten
Hallo Linux-Community, habe hier ein sogenanntes Hybrid-Notebook laufen, mit einer Intel-HD460...
Fernwartung für Linux?
Alfred Böllmann, 20.06.2014 15:30, 7 Antworten
Hi liebe Linux-Freunde, bin beim klassischen Probleme googeln auf www.expertiger.de gestoßen, ei...