Phasenübergreifend?

LU 12/2006, S. 57: Im Artikel über die PowerLAN-Adapter schreiben Sie im zweiten Absatz: "… als Grenzen fungieren die Stromzähler. " Mein Computerhändler erklärte mir, es könne Probleme geben, wenn innerhalb des gleichen Stromzählers in verschiedenen Zimmern verschiedene "Phasen" benutzt werden. Ebenso erklärte er mir, dass der Adapter nicht an einer Mehrfachsteckdose angesteckt werden darf. Könnten Sie mir bitte (vor dem Kauf) sagen, ob Sie auch "phasenübergreifend" (beim 40-Meter-Test) getestet haben? Werner Motzet

LinuxUser: Mit den Übergängen zwischen den Phasen in einer Wohnung können die Geräte mittlerweile umgehen; es kommt aber zu Verlusten bei der Übertragungsgeschwindigkeit. Phasenkoppler und Trennfilter verhindern diese Dämpfung bei den Phasenübergängen, allerdings sollte sie ein Fachmann einbauen. Unser 40-Meter-Test fand in derselben Phase statt.

Ähnliches gilt auch für den Betrieb an Mehrfachsteckdosen: Man kann die Adapter so betreiben, muss dann aber unter Umständen Einbrüche in der Datenrate hinnehmen. Das berichten jedenfalls verschiedene Nutzer der Technologie – im Test wirkten sich die Mehrfachsteckdosen hingegen nicht negativ aus. (kki)

Aus der Seele gesprochen

LU 12/2006, S. 5: Meinen aufrichtigen Dank an den Chefredakteur für das Editorial aus Ausgabe 12: Er spricht mir absolut aus der Seele, nur sollte er sich als ehemaliger Microsoft-Kunde nicht ärgern sondern freuen, dass sein Spielvergnügen nun günstiger wird.

Als Mitglied in einer Linux-Usergroup arbeite ich täglich daran, Microsoft-Anwendern Open Source nahezubringen. Ich hoffe die EULA zu Vista wird vielen Microsoft-Kunden (auch Firmen) die Augen öffnen und dafür sorgen, daß die Bevormundung "Made by Microsoft" keinen zu großen Anklang findet. Stefan Steimer

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

LU 02/2018: PAKETE VERWALTEN

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Suchprogramm
Heiko Taeuber, 17.01.2018 21:12, 1 Antworten
Hallo liebe Community, keine Ahnung ob dieses Thema hier schon einmal gepostet wurde. Ich hab...
Linux Mint als Zweitsystem
Wolfgang Robert Luhn, 13.01.2018 19:28, 4 Antworten
Wer kann mir helfen??? Habe einen neuen Laptop mit vorinstaliertem Windows 10 gekauft. Möchte g...
externe soundkarte Kaufempfehlung
lara grafstr , 13.01.2018 10:20, 3 Antworten
Hallo Ich bin auf Suche nach einer externen soundkarte.. Max 150 Euro Die Wiedergabe is...
Prozessor-Sicherheitslücke Meltdown und Spectre
Wimpy *, 06.01.2018 10:45, 2 Antworten
Ich habe heute ein Sicherheitsupdate "ucode-intel" für openSuse 42.3 erhalten. Ist damit das Prob...
LENOVO ideapad320 Touchpad Linux Mint 18
Peter Deppen, 23.12.2017 16:49, 3 Antworten
Hallo, bin Linux Anfänger und habe das Problem, dass das Touchpad auf dem LENOVO ideapad320 mit L...