Aufmacher

Leserbriefe

Amateur, nicht Hobby

LU 12/2006, S. 54: In Ihrer Ausgabe vom 12/2006 haben Sie so genannte PLC-Router (Power Line Communication) für die Vernetzung über das Hausstromnetz vorgestellt.

Diese Geräte arbeiten in einer Modulation von 2,5 bis 45 MHz und stören damit, verursacht durch nicht abgeschirmte Hausstromverteilung, den Kurzwellenempfang mitunter massiv. Das bemerken besonders Funkamateure. Im der Schweiz sind diese Geräte daher auch verboten, da die Bergwacht dort Kurzwellenfunk einsetzt.

Der Amateurfunkdienst ist entgegen der verbreiteten Meinung, es handle sich um "Hobbyfunker", ein gesetzlich anerkannter Service und besonders in Krisensituationen sehr hilfreich. Desweiteren zahlen Funkamateure für die Frequenznutzung hohe Gebühren. Weiter Informationen finden sich unter http://www.darc.de. Lutz Ebers-Lehmann

D-Link-Adapter gesucht

LU 12/2006, S. 57: Vielen Dank für den Testbericht über die WLAN-Adapter. Ich bin gerade auf  der Suche nach einem Produkt, mit dem ich meinen Linux-PC über WLAN mit meinem Speedport W701V der Deutschen Telekom verbinden kann.

Der D-Link DWL-G730AP schien mir am besten geeignet, braucht er doch kein separates  Netzteil für die Stromversorgung, sondern wird über USB gespeist. Leider ist er bei D-Link nicht mehr erhältlich.

Gibt es andere vergleichbare Produkte, die über USB mit Strom versorgt, aber über die Netzwerkkarte verbunden werden können? Stefan Kölling

LinuxUser: Während der Recherchen habe ich nur das D-Link-Gerät gefunden. Das gab es auch zu Redaktionsschluss der Ausgabe 12/2006 noch bei diversen Online-Shops, wie etwa http://www.netonnet.de/?lr=portal&iid=098819. (mhi)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

LU 08/2016: Multimedia

Digitale Ausgabe: Preis € 5,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Aktuelle Fragen

Wie kann man das berichtigen
Udo Muelle, 17.07.2016 20:39, 1 Antworten
Fehlschlag beim Holen von http://extra.linuxmint.com/dists/rosa/main/binary-i386/Packages Hash-S...
Installation Genimotion
Horst Müller, 15.07.2016 17:00, 1 Antworten
Hallo, ich kann Genimotion nicht installieren. Folgende Fehlermeldung habe ich beim Aufruf erh...
Probleme beim Hochfahren der Terastaion 5400 mit Unix-Distrib
Sheldon Cooper, 10.07.2016 09:32, 0 Antworten
Hallo ihr lieben, habe seit zwei Tagen das Problem, das das NAS (Raid5) nicht mehr sauber hoch...
Mit Firewire Videos improtieren?
Werner Hahn, 09.06.2016 11:06, 5 Antworten
Ich besitze den Camcorder Panasonic NV-GS330, bei dem die Videos in guter Qualität nur über den 4...
lidl internetstick für linux mint
rolf meyer, 04.06.2016 14:17, 3 Antworten
hallo zusammen ich benötige eure hilfe habe einen lidl-internetstick möchte ihn auf linux mint i...