Home / LinuxUser / 2006 / 12 / Lightscribe-Software von Lacie

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

Große Lasershow

Lightscribe-Software von Lacie

Brennen

Sind Sie mit dem Ausschnitt der Grafik zufrieden, klicken Sie auf das Symbol in der rechten oberen Ecke, um den Brenndialog zu öffnen (Abbildung 3). Hier sollten Sie sich in jedem Fall zuerst über Preview eine Voransicht des Bildes anzeigen lassen (Abbildung 4).

Abbildung 3

Abbildung 3: Der Druckdialog von Lightscribe Labeler zeigt Ihnen einige Informationen zum Brenner und zum eingelegten Medium an.

Abbildung 4

Abbildung 4: Mit einem Vorschaubild sind Sie auf der sicheren Seite.

Über einen Klick auf den runden Pfeil hinter Medium testen Sie, ob Lightscribe Labeler die CD/DVD erkannt hat und als Medium akzeptiert. In den Tests mit Lightscribe-CDs von Verbatim kam es hardwareseitig zu keinerlei Problemen. Unseren Brenner von LG (GSA 4166B, intern) erkannte das Programm problemlos.

Danach startet ein Klick auf Drucken den Brennvorgang. Bei einem vollflächigen Motiv dauert dieser 20 Minuten. Brennen Sie ein Medium im Titel-Modus, dann erledigt das Programm seine Arbeit in zwei Minuten, im Inhaltsmodus dauert es fünf Minuten. Komplett beschriebene Medien lassen sich nicht mehr verändern. Auf CDs oder DVDs, die nur teilweise bedruckt wurden, lässt sich der noch freie Bereich in einem zweiten Durchgang vervollständigen.

Probleme mit Zwischenspeicher

Ein erster Test des Programms verlief ohne Schwierigkeiten. Beim Ausprobieren des Titel- und des Inhaltsmodus weigerte sich Lightscribe Labeler jedoch, die neue Grafik anzuwenden und bedruckte das Testmedium stets mit der Grafik des vorherigen Labels (Abbildung 5). Der Modus stimmte zwar, das Motiv war aber das falsche. Im Vorschaumodus zeigte das Programm diesen Fehler allerdings nicht an. Nach einem Neustart druckte Lightscribe Labeler weiterhin die zuletzt als Vollmotiv verwendete Grafik, anstelle der eigentlich beabsichtigten. Abhilfe ließ sich nur dadurch schaffen, das Programm als root zu starten. Ein Rechteproblem?

Wie sich herausstellte, speichert das Frontend 4L-gui die zu brennende Grafik im Ordner /tmp unter dem Namen 4L_render.bmp und brennt anschließend diese Datei über das Kommandozeilenwerkzeug 4L-cli auf das Medium. Das grafische Frontend gibt aber keine Fehlermeldung aus, wenn es die Datei /tmp/4L_render.bmp nicht überschreiben kann.

Im Zweifelsfall hilft es, über den Befehl rm -fr /tmp/4L* sämtliche temporären Dateien von Lightscribe Labeler zu löschen und dann das Programm neu zu starten. Root-Rechte sind für den Brennvorgang – zumindest unter Suse Linux – nicht zwingend erforderlich.

Abbildung 5: Anstelle des gewünschten Resultats (rechts) benutzte der Lightscribe Labeler die zuletzt verwendete Grafik (links) für den Titel-Modus. So entstand die unerwünschte Scheibe in der Mitte.

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare

Hits
Wertung: 110 Punkte (8 Stimmen)

Schlecht Gut

Infos zur Publikation

Infos zur Publikation

LinuxUser 05/2014

Aktuelle Ausgabe kaufen:

Heft als PDF kaufen

LinuxUser erscheint monatlich und kostet in der Nomedia-Ausgabe EUR 5,95 und mit DVD EUR 8,50. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der LinuxUser-Homepage.

Im LinuxUser-Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben für 3 Euro. Das Jahresabo (ab EUR 60,60) können Sie im Medialinx-Shop bestellen.

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...