Home / LinuxUser / 2006 / 12 / Distribits

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Eingedost
(161 Punkte bei 4 Stimmen)
Aufteiler
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

Distribits

Suse künftig mit Ext3

Das kommende OpenSuse 10.2 (http://www.opensuse.org) setzt erstmals das Dateisystem Ext3 anstelle von ReiserFS ein, das seit Suse Linux 6.4 als Standard diente. Jeff Mahoney, einer der OpenSuse-Entwickler, begründete diese Wahl damit, dass ReiserFS große Probleme beim Skalieren habe und zudem mit erweiterten Attributen nicht zurechtkomme. Das sei vor allem deshalb ein Problem, weil der auf OpenSuse basierende Suse Linux Enterprise Server immer mehr als Samba- und NFS-Server im Einsatz sei und daher die Nutzung von erweiterten Attributen noch zunähme.

Ein Wechsel auf die in Arbeit befindliche Version 4 von ReiserFS sei keine Alternative, da dieses Dateisystem ein vollständiges Neuformatieren erfordere und seine Stabilität noch nicht bewiesen habe. Mit der kürzlichen Verhaftung des ReiserFS-Entwicklers Hans Reiser – er steht unter dem Verdacht, seine Ehefrau ermordet zu haben – hänge der Schwenk auf Ext3 nicht zusammen, betont Suse – die Koinzidenz sei rein zufällig.

Der Dinosaurier lebt

Slackware (http://www.slackware.org), die älteste noch aktiv gepflegte Linux-Distribution, ist jetzt in Version 11 erschienen. Erstmals bringt es einen Kernel der 2.6er-Serie mit, der aber nur optional zum Einsatz kommt: Als Standardkernel dient Linux 2.4.33, das die Entwickler mit Unterstützung für SATA, ATA-RAID und SCSI ausgestattet haben. Falls Sie bei der Installation Kernel 2.6 wählen, benutzt Slackware automatisch Udev anstelle des schon etwas betagten Hotplug.

Laptop-Benutzer dürfen sich darüber freuen, dass sich Slackware von den überholten PCMCIA-Tools verabschiedet und jetzt die aktuelleren PCMCIA-Utils einsetzt. Für den Desktop bringt Slackware KDE 3.5.4 und Xfce 4.2.3.2 mit, Gnome bleibt außen vor. Das Projekt Gware (http://www.gware.org/) stellt aktuelle Gnome-Pakete für Slackware bereit. Seamonkey 1.0.5 ersetzt die Mozilla-Suite, auch Firefox und Thunderbird sind in aktuellen Versionen dabei.

Für Entwickler liefert Slackware unter anderem Python 2.4.3, Perl 5.8.8, Ruby 1.8.4 sowie SVN 1.4 mit. Der Webserver Apache liegt in Version 1.3.37 vor und unterstützt SSL, PHP und Dynamic Shared Objects. Über das Extra-Repository stellt Slackware Software wie Java und Programme zur Einwahl via ISDN zur Verfügung.

Neben der Vollversion der Distribution, die wahlweise auf sechs CDs oder einer DVD zu haben ist, gibt es mit Zipslack ein nur etwa 70 MByte großes Kompakt-Slackware, das Sie problemlos auf einer bestehenden Windows-Partion entpacken und über eine Batch-Datei starten.

Die Entwickler versprechen, dass ein Update auf die aktuelle Version mit den Slackware-Werkzeugen problemlos möglich ist. Aufgrund der umfangreichen Änderungen, wie der Integration von Udev, sei Updatewilligen aber eine genaue Lektüre der "Slackware Changes and Hints" (http://www.slackware.com/announce/changes11.0.php) angeraten.

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare

Hits
Wertung: 46 Punkte (3 Stimmen)

Schlecht Gut

Infos zur Publikation

Infos zur Publikation

LinuxUser 05/2014

Aktuelle Ausgabe kaufen:

Heft als PDF kaufen

LinuxUser erscheint monatlich und kostet in der Nomedia-Ausgabe EUR 5,95 und mit DVD EUR 8,50. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der LinuxUser-Homepage.

Im LinuxUser-Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben für 3 Euro. Das Jahresabo (ab EUR 60,60) können Sie im Medialinx-Shop bestellen.

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...