Fazit

Die vom Millin-Verlag hergestellte Suse-Linux-Ausgabe macht insgesamt einen guten Eindruck. Wer eine einfach zu handhabende Distribution sucht und kaum Möglichkeiten zu langen Downloads und ausschweifenden Internetrecherchen hat, der ist mit dem Produkt bestens bedient.

Die Einführungstexte des Verlags lassen sich leicht zu verstehen und nachzuvollziehen. Weiterführende Informationen finden sich stets in den zahlreichen beiliegenden Handbüchern. Den Linux-Neuling könnte die Vielzahl an Sprüngen in verschiedene Texte – teils in HTML, teils als PDF-Datei – allerdings schnell verwirren.

Ausgehend von der Annahme, dass es sich bei der Zielgruppe einer vorkonfigurierten Suse-Distribution wahrscheinlich um Einsteiger handelt, lässt sich die Programmauswahl allerdings kaum nachvollziehen. Nur wenige Linux-Newbies dürften sich mit dem Aufbau einer Forensoftware im kleinen Heimnetz auseinandersetzen.

Positiv ist aber zu beurteilen, dass das System niemanden zum Kompilieren von eigenen Kernelmodulen zwingt. Wo dies notwendig wird, hält Suse vorkon stets ein leicht zu installierendes RPM-Paket bereit, das die Treibermodule per Skript baut. Schöner wäre es allerdings, wenn diese Pakete bereits bei der Erstinstallation zur Verfügung ständen.

Glossar

proprietäre Programme

(lat. proprius: eigen) bezeichnet im Zusammenhang mit Software Programme, die unter keiner freien Lizenz stehen, sondern ihren Quellcode geschlossen halten. Nicht zu verwechseln mit der juristischen Bedeutung von proprietär, wo es "urheberrechtlich geschützt" bedeutet. Software kann urheberrechtlich geschützt sein und trotzdem einen offenen Quellcode (zum Beispiel GPL) haben, also nicht-proprietär sein.

LAMP

Akronym für die Kombination aus Linux, Apache, MySQL und PHP, mit deren Hilfe Sie ansprechende, webbasierte Anwendungen wie Forensoftware aufsetzen.

LPI

Abkürzung für Linux Professionell Institut. Ein professionelles und von Softwarefirmen unabhängiges Zertifizierungsprogramm rund um die Systemadministration von Linux.

Infos

[1] OpenSuse: http://de.opensuse.org

[2] Installationsquelle non-oss-inst-source: http://download.opensuse.org/distribution/SL-10.1/

[3] Paketquellen in YaST einfügen: http://de.opensuse.org/Paketquellen_als_YaST-Installationsquellen_einbinden

[4] PrOOo-Box: http://www.prooo-box.org

[5] Millin-Verlag: http://www.millin.de

[6] Wikipedia: http://de.wikipedia.org

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

  • Linux im Shop
    Wer freie Software "kauft", erwirbt in der Regel nicht das Programm, sondern eine damit verbundene Dienstleistung. So verhält es sich auch mit dem Online-Shop des Millin-Verlages.
  • Alles vorbereitet
    Für 20 Euro bietet der Millin-Verlag eine besonders gut ausgestattete Ausgabe der 32-Bit-Version von OpenSuse 10.3 an.
  • OpenSuse aufgebohrt
    Für rund 20 Euro verkauft der Millin Verlag das neue OpenSuse 11 auf DVD und legt einiges an Software, Dokumentationen und Bedienkomfort dazu.
  • Komfortpaket
    Mit einer umfangreichen Zusatzausstattung will das kommerzielle OpenSuse-VorKon-Paket die Distribution komfortabler und leichter zugänglich machen. Bringt das Plus an Umfang echten Mehrwert?
  • Vorkonfiguriert
    Die "Vorkon"-Reihe aus dem Verlag Millin stellt aufgebohrte OpenSuse-Versionen zur Verfügung, die mit zahlreichen vorkonfigurierten Paketen (daher der Name) die Einrichtung erleichtern sollen. Neu in OpenSuse 11.1 Vorkon ist ein zusätzlicher Installationshelfer namens YiPI.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 01/2015: E-Books im Griff

Digitale Ausgabe: Preis € 4,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Tipp der Woche

Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Tim Schürmann, 08.11.2014 18:45, 0 Kommentare

Wer Ubuntu 14.10 in einer virtuellen Maschine unter VirtualBox startet, der landet unter Umständen in einem Fenster mit Grafikmüll. Zu einem korrekt ...

Aktuelle Fragen

ICEauthority
Thomas Mann, 17.12.2014 14:49, 2 Antworten
Fehlermeldung beim Start von Linux Mint: Could not update ICEauthority file / home/user/.ICEauth...
Linux einrichten
Sigrid Bölke, 10.12.2014 10:46, 5 Antworten
Hallo, liebe Community, bin hier ganz neu,also entschuldigt,wenn ich hier falsch bin. Mein Prob...
Externe USB-Festplatte mit Ext4 formatiert, USB-Stick wird nicht mehr eingebunden
Wimpy *, 02.12.2014 16:31, 0 Antworten
Hallo, ich habe die externe USB-FP, die nur für Daten-Backup benutzt wird, mit dem YaST-Partition...
Steuern mit Linux
Siegfried Markner, 01.12.2014 11:56, 2 Antworten
Welches Linux eignet sich am besten für Steuerungen.
Nach Ubdates alles weg ...
Maria Hänel, 15.11.2014 17:23, 5 Antworten
Ich brauche dringen eure Hilfe . Ich habe am wochenende ein paar Ubdates durch mein Notebook von...