Gnomogramm

01.11.2006

Pychess – Sparringspartner für Schachspieler

Falls Ihre Schach-Künste noch etwas Feinschliff erfordern, sollten Sie Ihre Fähigkeiten eventuell mithilfe von Pychess (http://pychess.googlepages.com) weiter ausbauen. Das kleine Python-Schachprogramm dient als Frontend für die bekannte Schach-Engine Gnuchess und bietet alles, was der Schachspieler braucht.

Bei Partien gegen den Rechner lässt sich neben der Wahl der Spielfarbe auch der Schwierigkeitsgrad festlegen. Dabei haben Sie die Wahl zwischen den drei Schwierigkeitsstufen Anfänger, Fortgeschrittener und Experte. Möchten Sie einfach nur einer Partie Schach beiwohnen, geben Sie einfach für beide Spieler die Gnuchess-Engine mit dem entsprechenden Schwierigkeitsgrad an. Lehnen Sie sich zurück und genießen Sie das Spiel. Daneben können Sie das Programm auch wie ein reguläres Schachbrett verwenden und gegen einen menschlichen Gegner antreten – wobei Sie sich aber die Maus teilen müssen. Ein Online-Spiel ist derzeit noch nicht möglich.

Bei der als Stable erhältlichen Version 0.2.1 von Pychess funktioniert das Speichern und Laden von Partien ebensowenig wie die Rücknahme eines Zuges oder Zugvorschläge durch den Rechner. Die Entwicklerversion aus dem SVN-Repository – bei Redaktionsschluss war es Pychess 0.3 – stellt diese Funktionen bereits zur Verfügung. Weitere Fähigkeiten, insbesondere auch die Möglichkeit zu Spielen via Netzwerk sowie ein 3D-Brett samt Animation, sollen in den nächsten Versionen folgen.

PyChess – hier die Version 0.2 – macht Lust auf eine gute Schachpartie.

Gnome-Sudoku: Raten nach Zahlen

Logikrätsel vom Schlage Sudoku erfreuen sich konstanter Beliebtheit. Wer nicht immer am Kiosk ein neues Rätselheft kaufen will, der kann seine grauen Zellen auch mit Gnome-Sudoku (http://gnome-sudoku.sourceforge.net/) auf Trab bringen.

Ursprünglich sollte Gnome-Sudoku die Zahlenrätsel per Rechner lösen zu lassen. Der Entwickler stellte jedoch bald fest, dass das dem Rätsel jeden Reiz nahm – und erweiterte das Programm, damit es Sudokus generiert. Den Schwierigkeitsgrad eines Rätsels stellt der Spieler vor Spielbeginn stufenlos einstellen. Alternativ kann er auch versuchen, eines der vielen mitgelieferten Rätsel zu knacken. Sudoku-Einsteigern hilft das System mit kleinen Tipps weiter.

Gnome-Sudoku speichert alle gespielten und angefangenen Rätsel selbstständig im Benutzerverzeichnis. Wer das Puzzle nicht am Rechner lösen mag, der kann die Sudokus auch ausdrucken und klassisch mit dem Stift lösen. Freilich gilt es dann auf Hilfestellung durch das System zu verzichten, und falsche Einträge kann man nicht einfach zurücknehmen, sondern muss zum Radiergummi greifen.

Echte Sudoku-Fans kommen um Gnome-Sudoku kaum herum. Die aktuelle Version 0.6.0 basiert auf den Cairo-Grafikbibliotheken und ermöglicht damit eine sanfte und stufenlose Größenanpassung des Spielfelds. Erstmals kann man Gnome-Sudoku nun auch via Maus spielen.

Sudoku erinnert an die magischen Quadrate aus dem Mathematikunterricht.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

  • Programme zum Sudoku-Spielen
    Manche handeln Sudoko bereits als Rubik's Cube des 21. Jahrhunderts. Das Spiel ist ähnlich logisch wie der Zauberwürfel, lässt sich aber genauso auf Papier wie am Computer spielen. Wir stellen Software vor, die immer neue Spielfelder erzeugt, aber auch beim Rätseln hilft.
  • Feinschliff
    Exakt ein halbes Jahr nach der letzten stabilen Release erschien die neueste Ausgabe von Gnome in der Version 2.18: Dieses Mal arbeiteten die Entwickler besonders an der Stabilität.
  • Debian-Pakete verwalten mit dem Smart Package Manager
    Hinter SmartPM verbirgt sich ein kleiner Werkzeugkasten für das Paketmanagement, der alltägliche Aufgaben einfach macht, aber Profis die volle Kontrolle ermöglicht.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 01/2015: E-Books im Griff

Digitale Ausgabe: Preis € 4,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Tipp der Woche

Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Tim Schürmann, 08.11.2014 18:45, 0 Kommentare

Wer Ubuntu 14.10 in einer virtuellen Maschine unter VirtualBox startet, der landet unter Umständen in einem Fenster mit Grafikmüll. Zu einem korrekt ...

Aktuelle Fragen

PCLinuxOS Version 2014.08 "FullMonty" Umstellung auf deutsch
Karl-Heinz Welz, 19.12.2014 09:55, 3 Antworten
Hallo, liebe Community, ich bin 63 Jahre alt und möchte jetzt nach Jahrzehnten Windows zu Linux...
ICEauthority
Thomas Mann, 17.12.2014 14:49, 2 Antworten
Fehlermeldung beim Start von Linux Mint: Could not update ICEauthority file / home/user/.ICEauth...
Linux einrichten
Sigrid Bölke, 10.12.2014 10:46, 5 Antworten
Hallo, liebe Community, bin hier ganz neu,also entschuldigt,wenn ich hier falsch bin. Mein Prob...
Externe USB-Festplatte mit Ext4 formatiert, USB-Stick wird nicht mehr eingebunden
Wimpy *, 02.12.2014 16:31, 0 Antworten
Hallo, ich habe die externe USB-FP, die nur für Daten-Backup benutzt wird, mit dem YaST-Partition...
Steuern mit Linux
Siegfried Markner, 01.12.2014 11:56, 2 Antworten
Welches Linux eignet sich am besten für Steuerungen.