Datenarchiverung für jedermann

Datensichern durch regelmäßige Backups gehört heute zu den Selbstverständlichkeiten, schließlich verfügt Linux mit Programmen wie Tar über die notwendigen Bordmittel. Bequemer geht das Anlegen und Verwalten jedoch mit dem Java-basiertem Areca (http://areca.sourceforge.net), das soeben in der Version 3.2.4 erschienen ist und den Advanced Encryption Standard unterstützt.

Mit Areca legen Sie im Handumdrehen Backup-Profile an, die mehrere Verzeichnisse oder nur einzelne Dateien umfassen. Zur bessern Übersicht erlaubt die Software das Organisieren einzelner Profile in Gruppen, was mit einem Mausklick umfangreiche und komplexe Datensicherungen erlaubt. Ein frei definierbares Regelwerk aus Filtern ermöglicht es überdies, mit regulären Ausdrücken bestimmte Dateien oder Verzeichnisse vom Sicheren auszuschließen.

Ein Testmodus ermöglicht es, jedes Profil vorher zu testen. Beim eigentlichen Sichern legt Areca neben einem Backup-Archiv auch eine Verwaltungsdatei an, die eine kurze Beschreibung des Sicherungsprofils und eine Liste aller gesicherten Dateien enthält. Erstellen Sie mehrere Sicherungen mit dem gleichen Profil, protokolliert das Programm außerdem den chronologischen Backup-Verlauf. Auf diese Weise sichert Areca nicht nur die Daten, sondern verwaltet auch die Sicherungen.

Areca erlaubt es, mehrere Backup-Profile zu einer Backup-Gruppe zusammenzufassen.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Backup-Lösung Areca für den Linux-Desktop
    Viele Backup-Programme unter Linux sind für Netze gedacht und setzen daher einen Server voraus. Areca eignet sich jedoch primär für Desktop-Sicherungen ohne umständliche Konfiguration.
  • Gut aufgehoben
    Der tatsächliche Nutzen eines Backup-Programms zeigt sich oft erst dann, wenn die Wiederherstellung ansteht. Mit Areca sind Ihre Daten auch in schwierigen Zeiten in guten Händen.
  • Software
    Im Quartalsrhythmus erscheinen viele Programme in neuer Version. Eine Auswahl stellen wir regelmäßig vor, und auf der Heft-DVD finden Sie die passenden Paket e und Installationshinweise.
  • Auf der sicheren Seite
    Dank einfach zu bedienender Programme ist es heute leicht, Backups zu erstellen und zu verwalten: Wir stellen das Datensicherungstool Areca vor.
  • Weggepackt
    Eine komplette Backup-Lösung kümmert sich üblicherweise um das Sichern und Wiedereinspielen der Dateien und die Verwaltung der Medien. KBackup ist da einfach anders.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 01/2018: FLINKE BROWSER

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Linux Mint als Zweitsystem
Wolfgang Robert Luhn, 13.01.2018 19:28, 1 Antworten
Wer kann mir helfen??? Habe einen neuen Laptop mit vorinstaliertem Windows 10 gekauft. Möchte g...
externe soundkarte Kaufempfehlung
lara grafstr , 13.01.2018 10:20, 3 Antworten
Hallo Ich bin auf Suche nach einer externen soundkarte.. Max 150 Euro Die Wiedergabe is...
Prozessor-Sicherheitslücke Meltdown und Spectre
Wimpy *, 06.01.2018 10:45, 2 Antworten
Ich habe heute ein Sicherheitsupdate "ucode-intel" für openSuse 42.3 erhalten. Ist damit das Prob...
LENOVO ideapad320 Touchpad Linux Mint 18
Peter Deppen, 23.12.2017 16:49, 3 Antworten
Hallo, bin Linux Anfänger und habe das Problem, dass das Touchpad auf dem LENOVO ideapad320 mit L...
PClinuxOS
Günter Beckmann, 20.12.2017 09:51, 1 Antworten
Hi, LUC, hat jemand von Euch Erfahrung mit dem in Heft 12/2017 vorgestelletn PClinuxOS? Ich...