Darf's etwas mehr sein?

01.10.2006

Liebe Leserinnen und Leser,

statistisch gesehen haben mittlerweile fast sechs von 10 Deutschen einen Internetanschluss. Knapp die Hälfte davon verfügt über einen schnellen Breitbandzugang, meist über DSL. Bei einer so technikaffinen Klientel wie den Lesern des LinuxUser dürfte das Verhältnis sogar noch deutlicher in Richtung breitbandiger Anbindung ausfallen. Darauf lässt zumindest die zunehmende Anzahl von Zuschriften an die Redaktion schließen, in denen unsere Leser sich entweder einen preisgünstigeren LinuxUser ohne die nicht mehr zeitgemäße Heft-CD wünschen oder für den Ersatz des Heftdatenträgers durch eine ungleich nützlichere DVD plädieren.

Diesen vielfachen Wünschen können wir jetzt Rechnung tragen. Ab der aktuellen Ausgabe finden Sie LinuxUser in zwei Spielarten an Ihrem Kiosk: Als No-Media-Variante ohne Datenträger zum reduzierten Preis von 5 Euro und als DVD-Edition mit 4,7-GByte-DVD plus CD und acht Extra-Seiten zur DVD für den Preis von 8,50 Euro.

Die No-Media-Ausgabe enthält auch weiterhin alle Artikel in ungekürzter Form und gewohnter Qualität, lediglich der bisherige Datenträger mit der Software zu den Artikel im Heft und der zusätzlichen Heft-Distribution entfällt.

Der neuen DVD-Edition des LinuxUser liegt nicht nur die bisherige Heft-CD in gewohnter Ausführung bei. Sie bringt zusätzlich eine Single-Layer-DVD mit aktuellen Mainstream-Distributionen, handverlesenen Linux-Varianten für besondere Einsatzzwecke und von der Redaktion zusammengestellter Extra-Software mit. In Kooperation mit unserer Schwesterzeitschrift EasyLinux werden wir darüber hinaus von Zeit zu Zeit Update-Pakete für die gängigsten Distributionen auf die LinuxUser-DVD packen. Neben dem Datenträger enthält die DVD-Edition außerdem noch acht Seiten zusätzliche Artikel, die sich mit der optimalen Nutzung der DVD-Inhalte beschäftigen.

Als Abonnent erhalten bis zum Ablauf ihrer Subskription weiterhin die gewohnte CD-Variante des LinuxUser, die es so künftig am Kiosk nicht mehr zu kaufen gibt. Bei Ablauf Ihres Abos werden wir Sie mit der Bitte anschreiben, sich für den weiteren Bezug entweder der No-Media-Variante (51 Euro/Jahr) oder der DVD-Edition (86,70 Euro/Jahr) zu entscheiden. Selbstverständlich steht es Ihnen frei, auch sofort auf eine der beiden neuen Subskriptionsformen umzustellen: Kontaktieren Sie dazu einfach den Abo-Service telefonisch, per Fax oder per E-Mail ([1],[2]).

Für welche Edition des LinuxUser Sie sich auch entscheiden: Wir glauben, Ihnen mit den neuen Spielarten des Hefts auch künftig optimalen Nutzwert für den Umgang mit Linux liefern zu können.

Als eingefleischter Breitbandnutzer erhalten Sie mit der No-Media-Edition auch weiter jeden Monat kompetente und tiefschürfende Informationen rund um Ihr Betriebssystem, ohne einen für Sie nur begrenzt nutzwertigen Datenträger erwerben zu müssen.

Mit der DVD-Edition bekommen Sie rund 5 GByte aktuelle Top-Distributionen, umfangreiche Softwarepakete und Update-Kits, ohne dazu nervige und zeitraubende Downloads abwickeln zu müssen. Schreiben Sie mir doch einfach, welche Inhalte Sie außerdem noch gern auf der DVD sähen – mit der neuen Edition haben wir genügend Platz, um in Zukunft noch genauer auf Ihre Software-Interessen einzugehen.

Ein Tipp noch zum Schluss: Falls Sie regelmäßiger LinuxUser-Leser sind, aber bis jetzt noch kein Abonnement beziehen, dann sollten Sie das No-Media-Abo [3] einmal näher ins Auge fassen: Für nur 4,25 Euro je Heft kommt LinuxUser in Zukunft direkt in Ihren Briefkasten – so günstig war geballtes Linux-Wissen schon lange nicht mehr zu haben.

Herzliche Grüße,

Jörg Luther

Chefredakteur

Infos

[1] Abo-Service: Nadine Baumgart, mailto:abo@linux-user.de, Tel. (089) 209 59-127, Fax (089) 20 02 81-15

[2] Abo-Service Schweiz: LinuxUser Abo-Service, mailto:aboschweiz@linuxnewmedia.de, Tel. (071) 311 62 74

[3] Abo online: http://www.linux-user.de/Bestellen/

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

LU 05/2015: Daten visualisieren

Digitale Ausgabe: Preis € 4,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Tipp der Woche

Grammatikprüfung in LibreOffice nachrüsten
Grammatikprüfung in LibreOffice nachrüsten
Tim Schürmann, 24.04.2015 19:36, 0 Kommentare

LibreOffice kommt zwar mit einer deutschen Rechtschreibprüfung und einem guten Thesaurus, eine Grammatikprüfung fehlt jedoch. In ältere 32-Bit-Versionen ...

Aktuelle Fragen

Admin Probleme mit Q4os
Thomas Weiss, 30.03.2015 20:27, 6 Antworten
Hallo Leute, ich habe zwei Fragen zu Q4os. Die Installation auf meinem Dell Latitude D600 verl...
eeepc 1005HA externer sound Ausgang geht nicht
Dieter Drewanz, 18.03.2015 15:00, 1 Antworten
Hallo LC, nach dem Update () funktioniert unter KDE der externe Soundausgang an der Klinkenbuc...
AceCad DigiMemo A 402
Dr. Ulrich Andree, 15.03.2015 17:38, 2 Antworten
Moin zusammen, ich habe mir den elektronischen Notizblock "AceCad DigiMemo A 402" zugelegt und m...
Start-Job behindert Bootvorgang, Suse 13.2, KDE,
Wimpy *, 20.02.2015 10:32, 4 Antworten
Beim Bootvorgang ist ein Timeout von 1 Min 30 Sec. weil eine Partition sdb1 gesucht und nicht gef...
Konfiguration RAID 1 mit 2 SSDs: Performance?
Markus Mertens, 16.02.2015 10:02, 6 Antworten
Hallo! Ich möchte bei einer Workstation (2x Xeon E5-2687Wv3, 256GB RAM) 2 SATA-SSDs (512GB) al...