Fazit

Xara bringt eine Menge interessanter Funktion in den in die Linux-Welt. Als direkten Konkurrenten zu Inkscape sollte man das Programm nicht sehen: Inkscape erstellt Grafiken im SVG-Format, einem Internet-Standard. Es beinhaltet einen XML-Editor, der Low-Level-Eingriffe in die Dateien ermöglicht, und hat damit seine eigene Zielgruppe. Xara wendet sich dagegen eher an Grafiker und Künstler, die seine Effekte und plastischen Farbverläufe sicher schätzen werden.

Dass sich mit der kommerziellen Xara-Version hochwertige professionelle Produkte wie Hüllen oder Verpackungen erstellen lassen, beweist die Kategorie Business Designs in der Galerie [2]. Der bisherige Entwicklungsprozess lässt kaum Zweifel daran, dass dies auch bald für die freie Linux-Version gelten wird. Wer seine Anforderungen etwas niederer ansetzt, sollte Xara LX schon jetzt ausprobieren, zumal die Installation über des Autopackage oder das Binärarchiv wenig Mühe macht.

Infos

[1] Gimp mit Grafiktablett: Peter Kreussel, "Grafiktabletts", LinuxUser 01/2006, S. 91ff.

[2] Bildgalerie der kommerziellen Xara-Version (Xara Xtreme): http://www.xara.com/gallery

[3] Binary-Download: http://www.xaraxtreme.org/download/

[4] Quellcode und SVN-Zugriff: http://www.xaraxtreme.org/developers/general/source_code__building.html

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

LU 06/2015: Shell-Tools

Digitale Ausgabe: Preis € 4,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Tipp der Woche

Grammatikprüfung in LibreOffice nachrüsten
Grammatikprüfung in LibreOffice nachrüsten
Tim Schürmann, 24.04.2015 19:36, 0 Kommentare

LibreOffice kommt zwar mit einer deutschen Rechtschreibprüfung und einem guten Thesaurus, eine Grammatikprüfung fehlt jedoch. In ältere 32-Bit-Versionen ...

Aktuelle Fragen

Konsole / Terminal in Linux Mint 17.1 deutsch
Dirk Resag, 09.05.2015 23:39, 12 Antworten
Hallo an die Community, ich habe vor kurzem ein älteres Notebook, Amilo A1650G, 1GB Arbeitsspe...
Admin Probleme mit Q4os
Thomas Weiss, 30.03.2015 20:27, 6 Antworten
Hallo Leute, ich habe zwei Fragen zu Q4os. Die Installation auf meinem Dell Latitude D600 verl...
eeepc 1005HA externer sound Ausgang geht nicht
Dieter Drewanz, 18.03.2015 15:00, 1 Antworten
Hallo LC, nach dem Update () funktioniert unter KDE der externe Soundausgang an der Klinkenbuc...
AceCad DigiMemo A 402
Dr. Ulrich Andree, 15.03.2015 17:38, 2 Antworten
Moin zusammen, ich habe mir den elektronischen Notizblock "AceCad DigiMemo A 402" zugelegt und m...
Start-Job behindert Bootvorgang, Suse 13.2, KDE,
Wimpy *, 20.02.2015 10:32, 4 Antworten
Beim Bootvorgang ist ein Timeout von 1 Min 30 Sec. weil eine Partition sdb1 gesucht und nicht gef...