Blatt für Blatt

Notizen verwalten mit Treeline

01.08.2006
,
Mit einer Mindmap ordnen Sie Gedanken und Daten über ein Thema zu einem eingängigen Diagramm. Treeline versucht dabei zu assistieren – und offenbart Stärken und Schwächen.

Wer sich intensiv mit einem Thema beschäftigt, sammelt in den meisten Fällen Material in unterschiedlichen Formaten an. Um es zu ordnen, drängt sich eine Software geradezu auf. Das Programm Treeline [1] stammt aus dem Umfeld solcher "Mindmapper" und versucht, aus dem bunten Durcheinander ein geordnetes Nebeneinander zu machen. Das Python-Programm baut auf PyQt [2] auf, neben der Linux-Version gibt es auch eine Variante für Windows.

Treeline organisiert die Daten in einer Baumstruktur. Jedes Element ("Knoten") des Baumes darf dabei beliebig viele Datenfelder unterschiedlichen Typs enthalten. Die Zahl der Knoten unterliegt keiner Grenze. Verschiedene Sortierfunktionen helfen beim Suchen in den Informationen. Der Schwerpunkt des Programms liegt neben dem strukturierten Verwalten in den Druck- und Exportfunktionen, über die Sie die gesammelten Informationen im wahrsten Sinne des Wortes in andere Formate transformieren.

Allheilmittel XML?

Bei der Ablage der Daten arbeitet Treeline mit einem XML-Dialekt. Alle Informationen landen in einer Datei mit der Endung .trl. Diese ließe sich mit einem beliebigen Texteditor weiterbearbeiten – fehlten in der Datei nicht die notwendigen Angaben zur Struktur der Daten. Diese finden sich normalerweise in einer DTD oder einer Schema-Datei.

Zum Umwandeln der Daten verwendet das Programm eine Transformation via XSL. Diese erzeugt beispielweise HTML-Dateien oder Bookmark-Files für verschiedene Webbrowser. Zum Weiterverarbeiten in Browsern steht das Format der Mozilla-Lesezeichen oder das XBEL-Format [3] von Galeon und Konqueror zur Auswahl; beiden liest Treeline bei Bedarf auch ein.

Installation

Treeline setzt die Bibliothek Qt ab Version 3 sowie Python [4] ab Version 2.3 voraus. Außerdem verlangt es PyQt 2.4 oder neuer sowie den XML-Parser, der sich im PyXML-Paket [5] findet. Erfüllt Ihr System alle Voraussetzungen, entpacken Sie den Quelltext von Treeline, den Sie auf der Homepage des Programms finden. Anschließend wechseln Sie in das neu entstandene Verzeichnis treeline und geben als Root den Befehl python install.py ein.

Falls Sie das Programm in ein anderes Verzeichnis als /usr/local/treeline installieren möchten, geben Sie dem Installationsskript den gewünschten Pfad mit -p Pfadname als Parameter mit.

Treeline verfügt standardmäßig lediglich über eine englischsprachige Oberfläche und Onlinehilfe. Andere Sprachen, darunter auch Deutsch, richten Sie mit Hilfe der Datei treeline-i18n-0.14.1a.tar.gz ein, die Sie ebenfalls auf der Homepage des Programms finden. Die Installation der Sprachpakete funktioniert genauso wie die des Programms.

Anschließend starten Sie Treeline durch Eingabe von treeline & in einer Terminalemulation. Nach dem Start zeigt sich das Programm mit seiner übersichtlichen Oberfläche: Links unterhalb der Menü- und Werkzeugleiste befindet sich eine Baumansicht, in der Sie die Notizen anordnen. Die rechte untere Fensterhälfte teilt sich mit Hilfe von Tabs in drei Seiten auf: Ansicht, Editor und Überschriften.

Wählen Sie Ansicht, zeigt das Programm oben den formatierten Inhalt des ausgewählten Knotens, unten die Überschriften der untergeordneten Knoten. Im Tab Editor bearbeiten Sie im oberen Teil den aktuell gewählten Knoten, im unteren Teil die nachgeordneten Notizen. Hinter dem Reiter Überschriften-Liste schließlich beschränkt sich die Ansicht auf die Überschriften der Knoten (Abbildung 1).

Abbildung 1: Treeline beglückt den Benutzer mit einer übersichtlichen Oberfläche.

Innerhalb der Baumansicht verschieben Sie einzelne Knoten (mit Ausnahme des Hauptelements) beliebig mit der Maus innerhalb der Baumansicht oder ordnen diese neu an. Möchten Sie ein neues Element vor dem aktuellen einfügen, benutzen Sie die Tastenkombination [Strg]+[B]. Mit [Strg]+[I] fügen Sie ein neues Element hinter dem aktuellen ein.

Ein neues Element unterhalb des aktuellen Knotens setzen Sie mit der Tastenkombination [Strg]+[A] ein. Treeline markiert den Namen des neuen Knotens automatisch, sodass er such sofort benennen lässt.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Angetestet
  • Software
    Im Quartalsrhythmus erscheinen viele Programme in neuer Version. Eine Auswahl stellen wir regelmäßig vor. Auf der Heft-DVD finden Sie die passenden Pakete und Installationshinweise (Teil 2/2).
  • Aktuelle Software im Kurztest
    Mit Movgrab 1.2.1 greifen Sie Filmchen komfortabel bei Youtube, Myvideo, Vimeo und mehr als 40 weiteren Video-Portalen ab. Der leistungsfähige IRC-Client Quassel 0.9.0 spricht mit seinem Client/Core-Konzept und einem praktischen Chat-Monitor insbesondere Viel-Chatter an. Das Notizprogramm Treeline 1.4.1 besticht durch seine Vielseitigkeit und erfasst im Nu Adressen, Lesezeichen oder kurze Notizen. Mithilfe von Xtermcontrol gestalten Sie das oft eher dröge Erscheinungsbild von Xterm-Sitzungen ganz nach Ihren Wünschen.
  • Mit Graphviz komplexe Strukturen veranschaulichen
    Netzwerkpläne, verschachtelte Abhängigkeiten oder binäre Bäume – mit Graphviz visualisieren Sie auf einfache Weise komplexe Zusammenhänge.
  • Heft-DVDs 07/2013
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 02/2016: Alt-PCs flott machen

Digitale Ausgabe: Preis € 4,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Der Tipp der Woche

Schon gewußt?

14.11.2015

Auch unter Ubuntu 15.10 kann man wieder mit dem Startmedienersteller (alias Startup Disk Creator) ein Live-System auf einem USB-Stick einrichten. ...

Fehler des Startmedienerstellers von Ubuntu 15.10 umgehen

Aktuelle Fragen

Leap 42.1 und LibreOffice
Heinz Kolbe, 09.02.2016 21:54, 0 Antworten
Moin moin, auf meinem Notebook habe ich Leap 42.1 und Win 10 installiert. Alles läuft rund nur...
Tails Update
Val Lerie, 11.01.2016 10:51, 0 Antworten
Hallo zusammen, updaten > update Speichern unter > Persistent nicht möglich, mit der Meldung;...
Recoll
Jürgen Heck, 20.12.2015 18:13, 4 Antworten
Wie kann man mit Recoll nach bestimmten Zeichen/Satzzeichen bzw. Zeichenkombinationen suchen, z....
Wings Platinum 4 auf Linux?
Bodo Steguweit, 18.12.2015 11:37, 4 Antworten
Hallo in die Runde ich nutze für meine Diashows Wings Platinum 4 als Diareferent. Arbeite jetzt...
Bandbreite regulieren
Georg Armani, 25.11.2015 16:50, 1 Antworten
Hallo, ich bin ein Neuling in Sachen Linux und hoffe auf Hilfe. Ich habe zwei Windows Rechner...