Aktionen vom Bildschirm aufzeichnen

Die Linux-Show

Anleitungen in Textform gibt es wie Sand am Meer. Wollen Sie den Besuchern Ihrer Webseite etwas mehr bieten, stellen Sie ein Tutorial in Videoform ins Netz.

Eine Theorie über Lerntypen besagt: Je mehr Sinne des Menschen eine Lernform anspricht, desto besser merkt er sich das Gelernte [1]. Was spricht also dagegen, Bedienungsanleitungen ins Netz zu stellen, die diesen Erkenntnissen gerecht werden und Inhalte multimedial präsentieren, um alle Sinne der Leser anzusprechen? Eigentlich nichts: Meist fehlt lediglich das Wissen, wie man solche Anleitungen mit freier Software herstellt.

Screen Recorder wie Vnc2swf [2] nehmen Vorgänge auf dem Bildschirm auf und machen daraus einen Film. So erklären Sie einem interessierten Publikum ein bestimmtes Programm, indem Sie die notwendigen Schritte aufnehmen und selbst kommentieren. Den fertigen Film stellen Sie dann einfach auf Ihre Webseite.

Vnc2swf erzeugt, wie der Name andeutet, aus einer VNC-Session einen Film im Flash-Format. Um ihn anzusehen, brauchen Sie ein Flash-Player-Plugin für Ihren Browser. Wie Sie das unter Linux installieren, verrät der Kasten "Flash-Player-Plugin".

Um eine VNC-Sitzung aufzunehmen, starten Sie einen VNC-Server, der den Bildschirminhalt in einem eigenen Fenster darstellt. Mit Vnc2swf zeichnen Sie dann den Inhalt dieses Fensters auf. Das Programm erstellt eine SWF-Datei und bettet diese wiederum in eine HTML-Datei ein, die Sie sich ganz bequem über den Webbrowser ansehen.

Flash-Player-Plugin

Während es für Windows- und Mac-Anwender bereits den Adobe Flash Player 9 gibt, müssen sich Linux-Anwender (noch bis Anfang 2007) mit der Version 7 begnügen, die auf der Adobe-Website zum Herunterladen [3] bereit steht.

Nach dem Download entpacken sie den Player über tar xvzf install_flash_player_7_linux.tar.gz, wechseln in das Unterverzeichnis und starten die Installation mit ./flashplayer-installer. Nach Beantwortung einiger Fragen legt der Installer das Programm im Verzeichnis /home/benutzername/.mozilla/plugins ab. Dort gehören die Daten aber nicht hin. Kopieren Sie sie deshalb (als Root) mit dem Befehl cp * /usr/lib/mozilla/plugins in das Mozilla-Plugin-Verzeichnis. Benutzen Sie einen anderen Browser als Mozilla/Firefox, verschieben Sie die beiden Dateien in dessen Plugin-Verzeichnis.

Um zu testen, ob das Plugin wirklich läuft, rufen Sie den Browser auf und geben in die Adressleiste about:plugins ein. Der Browser sollte Ihnen nun sämtliche installierten Plugins anzeigen.

Recorder installieren

An Abhängigkeiten benötigt Vnc2swf Python in Version 2.3 oder 2.4 und das passende Pygame-Paket, das python2.3-pygame oder python2.4-pygame heißt.

Vnc2swf gibt es in zwei Versionen: In einer C-Version und einer Python-Variante. Die C-Version entwickeln die Autoren nicht mehr weiter: Laden Sie also die Python-Version herunter, indem Sie auf der Webseite [2] auf tar.gz klicken. Entpacken Sie die Datei mit tar xvzf pyvnc2swf-0.8.2.tar.gz und wechseln Sie in das neu entstandene Unterverzeichnis.

Nun brauchen Sie noch einen VNC-Server: Entweder Sie starten über den Befehl krfb eine lokale Sitzung – dann müssen Sie Vnc2swf allerdings noch ein Passwort übergeben – oder Sie installieren über Ihren Paketmanager X11vnc und sparen sich so diesen Umstand.

Erster Test

Starten Sie nun einen ersten Testlauf. Rufen Sie über die Kommandozeile X11vnc auf (oder alternativ krfb). Dazu geben Sie x11vnc --display :0 ein. Anschließend starten Sie Vnc2swf, indem Sie in das entpackte Verzeichnis wechseln und

./vnc2swf.py -o ohnesnd.swf↩
 localhost:0

schreiben. Die Option -o ohnesnd.swf legt den Namen für die Ausgabedatei fest. Sie heißt ohnesnd, weil Vnc2swf keinen Sound aufnimmt. Die Angabe localhost:0 bezieht sich auf das von VNC geöffnete Fenster auf dem lokalen Desktop. Nach der Eingabe des Befehls erscheint ein Dialogfenster, das in etwa so aussieht, wie in Abbildung 1 zu sehen.

Abbildung 1: Einfacher geht's nicht: Der VNC-Standard-Port trägt die Nummer 5900, klicken Sie auf "Start", zeichnet Vnc2swf die Aktionen auf dem Desktop auf.

TIPP

Verwenden Sie Xgl/Compiz, dann geben Sie als Nummer des Displays :1 statt :0 an. Der Vnc2swf-Dialog schlägt dann als Port fälschlicherweise 5901 vor, was Sie wieder zurück auf 5900 ändern.

Die Einstellungen im Dialog stimmen. Klicken Sie also auf Start, fuchteln Sie ein wenig mit der Maus auf dem Desktop herum, geben Sie einen Satz in einen Editor ein und drücken Sie anschließend Stop. Das war's schon: Ihren ersten Film rufen Sie nun auf, indem Sie einen Browser starten und die Datei ohnesnd.html öffnen, die im selben Verzeichnis wie das Programm vnc2swf.py liegt. Das Ergebnis sollte so aussehen wie in Abbildung 2 gezeigt.

Abbildung 2: Sie starten die Demonstration, indem Sie die Ausgabedatei im Browser aufrufen – allerdings nicht die SWF-Version, sondern die HTML-Seite.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

LU 04/2017: SPEZIAL-DISTRIBUTIONEN

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Aktuelle Fragen

WLAN lässt sich nicht einrichten
Werner Hahn, 21.03.2017 14:16, 0 Antworten
Dell Latitude E6510, Ubuntu 16.4, Kabelbox von Telecolumbus. Nach Anklicken des Doppelpfeiles (o...
"Mit Gwenview importieren" funktioniert seit openSuse 42.2 nicht mehr
Wimpy *, 20.03.2017 13:34, 2 Antworten
Bisher konnte ich von Digitalkamera oder SD-Karte oder USB-Stick Fotos mit Gwenview importieren....
Ich habe eine awk Aufgabe und bekomme es nicht so Recht hin
Dennis Hamacher, 10.03.2017 18:27, 1 Antworten
Ich hoffe Ihr könnt mir dabei helfen oder mir zeigen wie der Befehl richtig geschrieben wird. Ich...
Unter Linux Open Suse Leap 42.1 einen Windows Boot/ ISO USB Stick erstellen...
Tim Koetsier, 07.03.2017 15:26, 1 Antworten
Hallo, weiß jemand wie ich oben genanntes Vorhaben in die Tat umsetzen kann ? Wäre echt dankba...
Druckertreiber installieren OpenSuse42.1
Tim Koetsier, 07.03.2017 15:22, 1 Antworten
hallo, kann mir BITTE jemand helfen ich verzweifel so langsam. Habe einen Super Toner von Canon...