Home / LinuxUser / 2006 / 06 /

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Eingedost
(161 Punkte bei 4 Stimmen)
Aufteiler
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

Aufmacher Artikel

01.06.2006

Freespire: Kostenlose Linspire-Ausgabe

Mit der neuen Distribution will Linspire aus dem Weg räumen, was es als gewaltige Hürde für Linux-Anwender ansieht: die fehlende Unterstützung für Hardware und Datei- sowie Multimedia-Formate, die aus proprietären Treibern und Lizenzbestimmungen resultiert. Zu den notwendigen Beigaben zählt Carmony beispielweise Support für die Formate MP3, Windows Media, Quicktime und Flash sowie proprietäre Software wie Sun Java oder den Adobe Acrobat Reader. Auch Treiber der Grafikkartenhersteller ATI und Nvidia fallen laut Carmony in diese Rubrik.

Dabei erlaubt die Freespire-Distribution Abstufungen: In der kostenlosen Ausgabe stecken Treiber, Anwendungen und Codecs, die zwar nicht unter der GPL stehen, aber keine Lizenzkosten verursachen. Für ein weiteres Plus an proprietärer Technologie macht Linspire den nötigen Client für seine Click-and-Run-Technologie als Open Source zugänglich. Das System dient bereits in der kostenpflichtigen Version Linspire als Management-Instrument für Download, Installation und Kostenabrechnung. Diese Funktion soll es auch bei Freespire übernehmen: Will der Benutzer von Freespire etwa einen Codec nachladen, dessen Lizenzbedingungen eine Gebühr beinhalten, erledigt er das über CNR und dessen Bezahlmöglichkeiten.

Hinter Freespire steckt damit eine Geschäftsidee: Der Benutzer bekommt eine kostenlose Distribution samt einiger Komponenten, die gängige Community-Distributionen wie Fedora oder OpenSuse nicht mitbringen. Will der Anwender mehr, bezahlt er via CNR und kann dafür einen vergleichsweise einfachen Weg nutzen, um die gewünschten Pakete zu finden, herunterzuladen und zu installieren.

Ein Projekt namens Freespire, das sich eine freie Ausgabe von Linspire zum Ziel gesetzt hatte, gab es bereits. Auf Drängen von Linspire benannte sich das Projekt in Squiggle (http://www.squiggleos.org) um.

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare

553 Hits
Wertung: 0 Punkte (5 Stimmen)

Schlecht Gut

Infos zur Publikation

Infos zur Publikation

LinuxUser 05/2014

Aktuelle Ausgabe kaufen:

Heft als PDF kaufen

LinuxUser erscheint monatlich und kostet in der Nomedia-Ausgabe EUR 5,95 und mit DVD EUR 8,50. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der LinuxUser-Homepage.

Im LinuxUser-Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben für 3 Euro. Das Jahresabo (ab EUR 60,60) können Sie im Medialinx-Shop bestellen.

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...