Fazit

Beide Spiele waren schon zur Zeit ihrer Erstveröffentlichung eher Durchschnittskost. Warum Wyrmkeep bei der Wiederbelebung nicht zu bekannteren Genre-Vertretern griff, bleibt ein Rätsel; die Firma hat aber schon Fortsetzungen angekündigt. "The Labyrinth of Time" hält spielerisch, was der Name verspricht: Die Erkundung eines Labyrinths. "Myst"-Liebhaber sollten allerdings beachten, dass nicht nur die Qualität der Grafik deutlich hinter der des Bestsellers zurückbleibt.

"Inherit the Earth" richtet sich – auch dank der gewaltfreien Hintergrundgeschichte – insbesondere an jüngere Spieler – vorausgesetzt sie verstehen die englischen Texte. Unter dem Strich erkauft man sich bei Wyrmkeep eine recht teure Zeitreise: Wer "Inherit the Earth" in der deutschen Version zu Hause stehen hat, bekommt es mit Hilfe der Software ScummVM ([2],[3]) unter Linux weitaus günstiger zum Laufen. Bei der Kaufentscheidung helfen entsprechende Testversionen: Die relativ umfangreichen Pakete erhalten Sie auf der Wyrmkeep-Homepage.

Infos

[1] The Wyrmkeep Entertainment Company: http://www.wyrmkeep.com

[2] ScummVM-Homepage: http://www.scummvm.org

[3] ScummVM einsetzen: http://www.linux-user.de/ausgabe/2005/01/046-scummvm

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Retro-Spaß mit ScummVM
    Alte Schätze bergen: Spieleklassiker aus den 90er-Jahren holt der Linux-Anwender dank ScummVM auf den Bildschirm zurück.
  • Klassiker wiederbeleben mit ScummVM
    Die SCUMM-Engine bildet die Basis fast aller Adventure-Klassiker von Lukasfilm Games/LukasArts. Die vielen Fans starten die Spiele dank ScummVM auch unter Linux.
  • ScummVM 0.13.0, Cedega 7.1 und Crossover Games 7.2 erschienen
    Für Spieler beginnt die Woche mit gleich drei Neuauflagen: Der Adventure-Motor ScummVM unterstützt gleich vier neue Spiele, während Transgaming und CodeWeavers die Leistung ihrer auf WINE basierenden Umgebungen für Windows-Spiele verbessern.
  • Gelungenes Comeback
    Schwelgen Sie mit uns in Erinnerungen – mit den vorgestellten Software-Emulatoren spielen Sie alte Klassiker unter modernen Linux-Distributionen. Wir stellen ein paar Programme vor, die Computer von anno dazumal nachahmen.
  • Das Spiel zum Wochenende: The Hugo Trilogy
    Passend zu Hallowee... -äh- Allerheiligen bietet der Online-Shop Gog.com die Adventures der Hugo-Reihe zum Schnäppchenpreis an. Die aus den 1990er Jahren stammenden Klassiker verursachen in gleich mehrfacher Hinsicht eine Gänsehaut.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 12/2017: Perfekte Videos

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Broadcom Adapter 802.11n nachinstallieren
Thomas Mengel, 31.10.2017 20:06, 2 Antworten
Hallo, kann man nachträglich auf einer Liveversion, MX Linux auf einem USB-Stick, nachträglich...
RUN fsck Manually / Stromausfall
Arno Krug, 29.10.2017 12:51, 1 Antworten
Hallo, nach Absturz des Rechners aufgrund fehlendem Stroms startet Linux nicht mehr wie gewohn...
source.list öffnet sich nicht
sebastian reimann, 27.10.2017 09:32, 2 Antworten
hallo Zusammen Ich habe das problem Das ich meine source.list nicht öffnen kann weiß vlt jemman...
Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 6 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...