Prozesse im Blick

Programme wie Ps oder Top leisten unter Linux zwar seit langem als Klassiker der Prozessverwaltung gute Dienste, es geht aber noch etwas komfortabler: Qps (http://qps.kldp.net/) stellt alle Prozessdaten in einer übersichtlichen Qt-basierten Oberfläche dar, die sich nach Belieben anpassen lässt.

Das Programm zeigt alle Prozesse wahlweise tabellarisch linear oder in einer Baumstruktur an. Welche prozessspezifischen Informationen die Tabellenspalten enthalten sollen, wählt der Benutzer aus über 30 möglichen Prozessdaten wie Benutzer, PID oder Speicherbedarf frei aus. Durch Auswahl eines Prozesses mit der rechten Maustaste kann man überdies den Wert der Prozesspriorität modifizieren oder den Task komplett beenden.

Zur Zeit liegt Qps in der Version 1.9.15 vor. Diese Version behebt unter anderem einen Fehler in der Sitzungsverwaltung von Qps. Außerdem startet das Programm jetzt auf Wunsch auch minimiert.

Im Punkto Übersichtlichkeit übertrifft Qps die Unix-Klassiker Top und Ps.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • DOSBox 0.73 startet alte MS-DOS-Programme
    Wer noch Spiele aus den 80er und frühen 90er Jahren besitzt oder dringend ein altes MS-DOS Programm ausführen muss, darf sich freuen: Nach über einem Jahr Entwicklungsarbeit wurde jetzt eine neue Version der beliebten DOSBox freigegeben.
  • Software
  • Technik-Dinosaurier
    Alte Anwendungen und Spiele erleben ein Revival in der Dosbox. Die Software emuliert einen kompletten PC samt Uralt-Betriebssystem.
  • Nachrichten
  • Überwindung
    So mancher Linux-Einsteiger stellt sich die Frage, ob er wohl alte DOS- oder Windows-Software weiterhin nutzen kann. Wir erläutern, wie Sie widerspenstige Software auch unter dem freien Betriebssystem zur Kooperation bewegen.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 07/2017: VIDEOSCHNITT

Digitale Ausgabe: Preis € 0,00
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Aktuelle Fragen

Irgend ein Notebook mit Linux Mint - vllt der Dell Latitude 3480???
Universit Freiburg, 26.06.2017 13:51, 3 Antworten
Hey Leute, bin am Verzweifeln weil ich super gerne auf Linux umsteigen würde aber kein Noteboo...
scannen mit LINUXMINT 18.0 - Brother DCP - 195 C
Christoph-J. Walter, 21.06.2017 08:47, 4 Antworten
Seit LM 18.0 kann ich nicht mehr direkt scannen. Obwohl ich die notwendigen Tools von der Brothe...
Anfänger Frage
Klaus Müller, 24.05.2017 14:25, 2 Antworten
Hallo erstmal. Habe von linux nicht so viel erfahrung müsste aber mal ne doofe frage stellen. A...
Knoppix-Live-CD (8.0 LU-Edition) im Uefiboot?
Thomas Weiss, 26.04.2017 20:38, 4 Antworten
Hallo, Da mein Rechner unter Windows 8.1/64Bit ein Soundproblem hat und ich abklären wollte, o...
Grub2 reparieren
Brain Stuff, 26.04.2017 02:04, 7 Antworten
Ein Windows Update hat mir Grub zerschossen ... der Computer startet nicht mehr mit Grub, sondern...