Ein Name fürs Bild

Haben Sie alle hochzuladenden Bilder zusammengestellt, besteht die Möglichkeit, sie vor dem Upload noch zu bearbeiten. Dazu wählen Sie ein Bild aus und klicken auf Edit (Abbildung 2). Der nun erscheinende Dialog irritiert ein wenig: Er enthält gleich drei Schaltflächen, die mit OK beschriftet sind. Links oben sehen Sie das Bild in einer stark verkleinerten Ansicht. Die Schaltfläche mit der Lupe öffnet eine vergrößerte Vorschau in einem eigenen Fenster. Mit dem darunter liegenden Button mit dem Plus-Zeichen drehen Sie das Bild in 90-Grad-Schritten.

Abbildung 2: Bilder lassen sich beschreiben und mit Suchbegriffen versehen.

Das Textfeld Title nimmt den Bildtitel auf. In der Liste Upload Size legen Sie die Größe des Bildes in Flickr fest. Kflickr skaliert die Bilder vor dem Hochladen, das ursprüngliche Bild bleibt davon unberührt. Die Liste Tags enthält die bereits erwähnten Tags, mit denen Sie Ihre Bilder markieren. Sie finden dort zunächst die in Flickr definierten Tags; durch Eintragen in die Liste und Klicken auf Add fügen Sie der Liste neue Tags hinzu, die Flickr beim Upload der Bilder übernimmt.

Die Auswahl unter Privacy Control erlaubt, den Zugriff auf die Bilder in Flickr auf die Familie und Freunde zubeschränken, denen Sie das Ansehen Ihrer Bilder gestattet haben. Ein Klick auf den rechten OK-Button übernimmt die Tags für das Bild ins Hauptfenster. Das Betätigen des linken OK-Schalters befördert die Beschreibung ins Hauptfenster, ein Klick auf den mittleren OK-Knopf schließt den Dialog.

Haben Sie alle Bilder mit einer Beschreibung versehen, genügt ein Klick auf Upload im Hauptfenster von Kflickr und das Hochladen beginnt. Ein Fortschrittsbalken informiert über den Ablauf des Kopiervorgangs. Unten links in der Statuszeile zeigt das Programm nach dem Heraufladen die noch zur Verfügung stehende Upload-Bandbreite an.

Kflickr extended

Der Entwickler Marcus Thiesen war mit dem Funktionsumfang von Kflickr nicht zufrieden und erweiterte das Programm deshalb um einige Werkzeuge. Außerdem behob er einige Fehler und übersetzte die Programmoberfläche ins Deutsche. Das daraus entstandene Programm nennt sich Kflickr MT und steht unter [4] zum Download bereit.

Grundlage für dieses Projekt bildet Kflickr 0.4. Die Änderungen sind bisher noch nicht in das offizielle Kflickr eingeflossen. Sie finden den Quelltext und fertig geschnürte Pakete für Debian unstable und Suse 9.3 auf der Programm-Homepage.

Die wichtigsten Änderungen zeigen sich im Eigenschaften-Dialog, der nun wesentlich aufgeräumter wirkt (Abbildung 3). Auch die Vorschau des Fotos fällt größer aus. Mit Hilfe des Schiebereglers Qualität verändern Sie die Kompression der JPEG-Datei. Die Liste Lizenz erlaubt die Wahl einer Lizenz, unter der Sie das Foto verfügbar machen.

Mit Hilfe der mit Pfeilen beschrifteten Schaltflächen blättern Sie durch alle gewählten Grafiken, ohne den Eigenschaften-Dialog zu schließen. Außerdem erlaubt Kflickr MT die Angabe von Tags, die aus mehreren Worten bestehen.

Abbildung 3: Kflickr MT ergänzt die eigentliche Upload-Software um einige Werkzeuge.

Das Hauptfenster ergänzt Kflickr MT um ein Kontextmenü, über das Sie die wichtigsten Eigenschaften eines Bildes mit einem Mausklick erreichen. Ebenfalls neu ist die Möglichkeit, Bilder bestimmten Gruppen zuzuordnen. In der Statuszeile zeigt das Programm die Größe der gewählten Bilder auf dem Datenträger an. Während des Uploads aktualisiert es die Anzeige über die noch zur Verfügung stehende Datenmenge nach jedem Bild.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Fotos in Webalben verwalten
    Möchten Sie Bilder stets griffbereit haben, um Sie Freunden und Bekannten zu zeigen, dann laden Sie sie in ein Webalbum, das Sie überall erreichen. Für die Marktführer Flickr und Picasaweb gibt es unter Linux passende Tools dazu.
  • K-Splitter
  • Fotofanatiker
    Die Digitalfoto-Edition von PCLinuxOS enthält alle wichtigen Werkzeuge, um Ihre Bilder in vielfältiger Weise zu bearbeiten und zu verwalten.
  • Kurzworkshop: Aus Dolphin auf Flickr-Alben zugreifen
    Mit Hilfe der KDE-I/O-Slaves, kurz KIO-Slaves lässt sich praktisch jede Aufgabe, die irgendentwas mit Dateien zu tun hat im Dateimanager lösen. So auch der Zugriff auf Flickr.
  • Der Web-2.0-Browser Flock
    Wer die Nase voll hat von spezialisierten Blogging-Clients und Bildverwaltern, sollte einen Blick auf Flock werfen. Der frische Browser integriert die wichtigsten modernen Webdienste und macht so andere Tools überflüssig.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 01/2018: FLINKE BROWSER

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Linux Mint als Zweitsystem
Wolfgang Robert Luhn, 13.01.2018 19:28, 1 Antworten
Wer kann mir helfen??? Habe einen neuen Laptop mit vorinstaliertem Windows 10 gekauft. Möchte g...
externe soundkarte Kaufempfehlung
lara grafstr , 13.01.2018 10:20, 3 Antworten
Hallo Ich bin auf Suche nach einer externen soundkarte.. Max 150 Euro Die Wiedergabe is...
Prozessor-Sicherheitslücke Meltdown und Spectre
Wimpy *, 06.01.2018 10:45, 2 Antworten
Ich habe heute ein Sicherheitsupdate "ucode-intel" für openSuse 42.3 erhalten. Ist damit das Prob...
LENOVO ideapad320 Touchpad Linux Mint 18
Peter Deppen, 23.12.2017 16:49, 3 Antworten
Hallo, bin Linux Anfänger und habe das Problem, dass das Touchpad auf dem LENOVO ideapad320 mit L...
PClinuxOS
Günter Beckmann, 20.12.2017 09:51, 1 Antworten
Hi, LUC, hat jemand von Euch Erfahrung mit dem in Heft 12/2017 vorgestelletn PClinuxOS? Ich...