Home / LinuxUser / 2006 / 05 / Buchtipp

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Debian leicht gemacht
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

Aufmacher Artikel

Buchtipp

01.05.2006

Java-Kochkurs

Ein schlankes Buch über ein umfangreiches Programm – diesen Spagat versucht Ed Burnette in dem Band "Eclipse IDE – kurz & gut" aus O'Reillys Taschenbibliothek. Herausgekommen ist dabei eine verständliche und übersichtliche Einführung, die Anfängern den Einstieg in das Java-Programmieren mit Eclipse erleichtert.

Von der Installation über den Aufbau des Arbeitsbereiches bis hin zu fortgeschrittenen Eclipse-Funktionen gelingt dem Autor eine sinnvolle Auswahl der Themen, die die Balance zwischen einer knappen Übersicht und einem umfassenden Rundumschlag hält. Ein Java-Schnellkochkurs nimmt den Leser mit in die Praxis, setzt allerdings Grundkenntnisse im Programmieren mit der Sprache voraus.

Das Kapitel "Tipps und Tricks" hilft, die vielen nützlichen, manchmal aber auch gut versteckten Features von Eclipse zu finden. Ein kurzer Ausblick auf weiterführende Themen rundet das Buch ab. Dass der Autor der Übersicht über die Eclipse-Befehle rund ein Viertel des Umfangs einräumt, wirkt allerdings ein wenig wie Platzschinderei, zumal er die Befehle nicht erläutert, sondern nur ins Deutsche übersetzt.

Für Einsteiger in Eclipse empfiehlt sich das Buch wegen der verständlichen Erklärungen. Fortgeschrittene Eclipse-Anwender entdecken in ihm freilich wenig Neues.

Info

Ed Burnette Eclipse IDE – kurz & gut O'Reilly 2006 ISBN 3-89721-515-7 143 Seiten, 9,90 Euro http://www.oreilly.de

eclipse.png

Mach' mal

Makefiles sind unter Linux so verbreitet wie unbeliebt: Sie steuern das Übersetzen von Quellcode und installieren die Pakete. Was dabei passiert und wozu ein gut geschriebenes Makefile noch fähig ist, zeigt das Buch "GNU Make" von Robert Mecklenburg.

Der Autor betreute selber lange Zeit große Software-Projekte und setzte zu diesem Zwecke Makefiles ein – er spricht also aus der Praxis. Das spiegeln die Beispiele im Text auch wieder. Mecklenburg schafft es zudem, die zahlreichen Effekte, die beim Schreiben von Makefiles auftreten immer wieder soweit herunterzubrechen, dass es dem Leser verständlich bleibt.

Die Lektüre des Buches animiert dazu, auf dem eigenen Rechner Vorgänge in eine Makefile zu gießen, und in der Tat erlaubt das System dem Anwender eine manchmal erstaunliche Flexibilität. Der handliche Umfang des Buches entmutigt zudem nicht den Leser. Angenehmerweise enthalten diese Seiten keine umfangreichen Übersichten, Referenzen oder Anhänge, mit denen manche Autoren gerne Seiten schinden.

Wer sich mit dem Programmieren beschäftigt, und sei es auch nur im kleinen Maßstab, dem sei dieses Buch an Herz gelegt. Make gehört zwar zu den ältesten Werkzeugen, es aber noch lange nicht zum alten Eisen. Das zeigt auch die Tatsache, dass der Verlag das englische Original nun schon zum dritten Mal aufgelegt und der Autor den Inhalt komplett überarbeitet und aktualisiert hat.

Info

Robert Mecklenburg GNU Make O'Reilly 2004 ISBN 3-89721-408-3 328 Seiten, 32 Euro http://www.oreilly.de

make.png
Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare

833 Hits
Wertung: 80 Punkte (4 Stimmen)

Schlecht Gut

Infos zur Publikation

Infos zur Publikation

LinuxUser 05/2014

Aktuelle Ausgabe kaufen:

Heft als PDF kaufen

LinuxUser erscheint monatlich und kostet in der Nomedia-Ausgabe EUR 5,95 und mit DVD EUR 8,50. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der LinuxUser-Homepage.

Im LinuxUser-Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben für 3 Euro. Das Jahresabo (ab EUR 60,60) können Sie im Medialinx-Shop bestellen.

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...