Schlauer Datenspeicher

Zur CeBIT in Hannover (9. bis 15. März) baut Hersteller Trekstor seine externen Festplattenfamilie Datastation aus. Über ein Ethernet-Kabel angeschlossen, dient die "Datastation z.ul" im Heimnetzwerk als zentraler Speicherort für Daten. Die Netzwerkfähigkeiten funktionieren laut Hersteller unter Windows, Mac OS und Linux gleichermaßen. Die Platte hat dazu eine Hardware-Lösung von Ximeta integriert. Die Technologie firmiert unter der Bezeichnung NDAS (Network Direct Attached Storage). Für die Einbindung der Datastation in ein Netzwerk gilt es allerdings auf jedem angeschlossenen Rechner einen Treiber zu installieren.

Wird die Platte zu klein, kauft der Benutzer eine weitere Datastation dazu und verbindet die Platten zum RAID. Auch dieser Verbund soll auf Knopfdruck funktionieren, verspricht Trekstor (http://www.trekstor.de). Die herkömmliche Verbindung der Platte mit dem PC über einen USB-Port ist ebenfalls möglich. Die Kapazitäten der externen Datenspeicher reichen von 80 bis 400 GByte. In der kleinsten Ausführung (80 GByte) kostet die Datastation z.ul 120 Euro.

Die externe Festplatte von Trekstor lässt sich platzsparend am Schreibtisch einhängen.

Kamera-Regen

Kodak und Casio haben für das Frühjahr neue Digitalkameras angekündigt. Der Einsteigerbereich erfährt von Kodak durch die Easyshare-Modelle C643 and C533 Zuwachs. Die erste Ziffer der Modellbezeichnung steht jeweils für die maximale Auflösung von 6,1 und 5 Megapixel. Beide Kameras bringen einen dreifach optischen Zoom mit – ist der ausgereizt, übernimmt eine fünffache digitale Zoom-Möglichkeit. Die CC643 gestattet einen Blick auf das Motiv mittels 2,4-Zoll-LCD, die C533 bietet ein 1,8-Zoll-Display. 250 US-Dollar gibt Kodak für die ab April erhältliche C643 als Preisempfehlung an, die C533 soll 200 US-Dollar kosten und erscheint im Juni.

Den ambitionierten Fotografen hat Estman Kodak mit der Z612 im Blick. Ein im wahrsten Sinn herausragendes Merkmal der Kamera stellt das 12-fache optisches Zoomobjektiv dar. Videoclips nimmt die Kamera in TV-Qualität auf (MPEG-4 mit 30 Frames pro Sekunde). Im April verfügbar, kostet die Z612 300 US-Dollar.

Casio kündigt für Ende März die Exilim Zoom EX-Z60 an. Für 280 Euro bekommt der Fotograf eine Kamera mit 6 Megapixeln, dreifachem optischem Zoom und einem TFT mit 6,4 cm Durchmesser. Die Exilim Z60 ist – wie bei der Serie üblich – im Kreditkartenformat (95x60x20 mm) gehalten. Die Kamera schießt mittels Rapid-Flash-Funktion in einer Sekunde drei aufeinanderfolgende Bilder mit Blitzlicht.

Mit dem 8,1-Megapixel-Modell EX-Z850 hat auch Casio eine Kamera für den ambitionierten Anwender in petto. Manuelle Einstellmöglichkeiten für Blende und Verschlusszeit stehen dem Benutzer zur Verfügung, der sich nicht auf die Automatik verlassen mag. Außerdem lassen sich drei Modi für Blitzlichtaufnahmen anwählen. Das TFT-Display misst 6,4 cm im Durchmesser und ist laut Casio mit einer Helligkeit von 1200 cd/m2 auch in der Sonne gut einzusehen. Die Kamera kostet 430 Euro, Ende März kommt sie auf den Markt.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Related content

Kommentare

Infos zur Publikation

title_2014_08

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Tipp der Woche

Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Tim Schürmann, 24.06.2014 12:40, 0 Kommentare

Wer mehrere nützliche Live-Systeme auf eine DVD brennen möchte, kommt mit den Startmedienerstellern der Distributionen nicht besonders weit: Diese ...

Aktuelle Fragen

Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 1 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...
o2 surfstick software für ubuntu?
daniel soltek, 15.07.2014 18:27, 1 Antworten
hallo zusammen, habe mir einen o2 surfstick huawei bestellt und gerade festgestellt, das der nic...
Öhm - wozu Benutzername, wenn man dann hier mit Klarnamen angezeigt wird?
Thomas Kallay, 03.07.2014 20:30, 1 Antworten
Hallo Team von Linux-Community, kleine Zwischenfrage: warum muß man beim Registrieren einen Us...
openSUSE 13.1 - Login-Problem wg. Fehler im Intel-Grafiktreiber?
Thomas Kallay, 03.07.2014 20:26, 8 Antworten
Hallo Linux-Community, habe hier ein sogenanntes Hybrid-Notebook laufen, mit einer Intel-HD460...
Fernwartung für Linux?
Alfred Böllmann, 20.06.2014 15:30, 7 Antworten
Hi liebe Linux-Freunde, bin beim klassischen Probleme googeln auf www.expertiger.de gestoßen, ei...