Home / LinuxUser / 2006 / 04 / Gnomogramm

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Eingedost
(161 Punkte bei 4 Stimmen)
Aufteiler
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

Aufmacher Artikel

Gnomogramm

01.04.2006

GPodder liefert Radio nach Maß

Podcasts liegen voll im Trend und sind besonders zum Thema Linux zahlreich vorhanden. Das kleine und übersichtliche Python-Programm GPodder (http://perli.net/projekte/gpodder/) geht dem geneigten Hörer beim Verwalten und Herunterladen von Podcast-Streams zur Hand.

Dabei beschränkt sich das GPodder auf die wesentlichen Funktionen, wie das regelmäßige Aktualisieren der Liste und das Verwalten aller Downloads. Zusatzdaten – wie beispielsweise die Informationen über die Podcast-Themen – wertet das Programm nicht aus.

Das Bedienen gestaltet sich sehr simpel: Sie wählen einfach den gewünschten Beitrag im Podcast aus und starten den Download. Bricht die Verbindung zwischenzeitlich ab, versucht das Programm, den Download an der Abbruchstelle wieder aufzunehmen – vorausgesetzt, der Podcast-Server unterstützt das. Außerdem haben die Entwickler daran gedacht, das GPodder mit einer Proxy-Unterstützung für die Protokolle HTTP und FTP auszustatten. Dies freut besonders Nutzer in geschlossenen Netzwerken.

Im Gegensatz zu früheren Versionen überarbeiteten die Programmierer den Code für GPodder 0.5 komplett. Das Programm wertet jetzt die XML-Informationen eines Podcasts korrekt aus und zeigt ihn mit seinem Namen statt wie bisher mit seiner URL an.

gPodder-01.png

GPodder zeigt die Überschriften, aber keine zusätzlichen Informationen zu Podcast-Beiträgen an.

Corels kleine Brüder

Die Arbeit am Vektorzeichenprogramm VRR (http://atrey.karlin.mff.cuni.cz/projekty/vrr/) begann als Studienprojekt an der Prager Charles-Universität. Ziel war die Entwicklung eines Programms, das den Anwender bei der Illustration mathematischer Artikel unterstützt. Mittlerweile liegt die Software in der Version 0.9.3 vor.

So verwundert es nicht, dass VRR eine Vielzahl geometrischer Objekte kennt. Jedes davon verfügt über ein eigenes Kontextmenü, das alle wichtigen Objektparameter wie Radius, Farbe sowie X- und Y-Koordinaten beherbergt. Mit ihnen passen Sie jede geometrische Form an Ihre Bedürfnisse an.

Wie es sich für ein Vektorzeichenprogramm gehört, verfügt VRR auch über einen Einheitenmanager, der Maße, Winkel und Referenzen für jede Zeichnung festlegt. Ein Plugin-Manager erlaubt Ihnen außerdem, das Programm um eigene, in Scheme programmierte Funktionen zu erweitern. Eine leistungsfähige Undo-Funktion verhindert, dass sich voreilige Änderungen fatal auswirken.

Die Ergebnisse speichert VRR im eigenen Format oder exportiert sie in eine PDF-, PS-, EPS- oder SVG-Datei. Es bietet zudem die Möglichkeit, ein Office-Programm nach Wahl zum Anzeigen der Resultate einzubinden.

vrr-01.png

Im Kontextmenü passen Sie Form und Ausrichtung jedes Objekts individuell an.

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare

711 Hits
Wertung: 0 Punkte (1 Stimme)

Schlecht Gut

Infos zur Publikation

Infos zur Publikation

LinuxUser 05/2014

Aktuelle Ausgabe kaufen:

Heft als PDF kaufen

LinuxUser erscheint monatlich und kostet in der Nomedia-Ausgabe EUR 5,95 und mit DVD EUR 8,50. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der LinuxUser-Homepage.

Im LinuxUser-Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben für 3 Euro. Das Jahresabo (ab EUR 60,60) können Sie im Medialinx-Shop bestellen.

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...