Home / LinuxUser / 2006 / 03 / K-Splitter

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Eingedost
(161 Punkte bei 4 Stimmen)
Aufteiler
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

K-Splitter

HAL-basierter Device-Manager für KDE

Kubuntu-Maintainer Jonanthan Ridell hat eine KDE-Anwendung entwickelt, die die aktuelle Konfiguration des Rechners sowie den Zustand der Hardware aus dem Hardware Abstraction Layer (HAL) ausliest.

Doch nicht alle Distributionen setzten bereits auf den HAL. Wer das Programm ausprobieren will, muss vorher prüfen, ob der Dienst hald läuft und ob die Python-Pakete für KDE und den D-Bus-Dienst installiert sind.

khal.png

Der HAL-Manager für KDE zeigt detaillierte Informationen über die Hardware.

KTorrent 1.2 unterstützt UPnP

Die neue Version 1.2 des Bittorrent-Clients KTorrent vom Team um die Autoren Joris Guisson und Ivan Vasic stellt über eine Serie von Release-Kandidaten neue Features zum Testen vor.

Das über Plug-ins erweiterbare Programm bietet in der neuen Version eine bequeme, aber nicht unkritische Funktion an: Statt der Möglichkeit, bestimmte IP-Adressen gezielt zu blockieren, kommt die UPnP-Funktion Besitzern von DSL-Routern entgegen. Das Bittorrent-Protokoll benötigt eine ganze Reihe von Ports, die der Router direkt an den PC des Nutzers weiterleiten muss, um einen effizienten Upload im Austausch zu ermöglichen. Wer seinen Router nicht entsprechend konfiguriert hat, wird mit niedriger Download-Priorität gestraft.

Benutzer die einen UPnP-fähigen DSL-Router einsetzen, beauftragen die neue KTorrent-Version, die Ports selbstständig beim Router zu beantragen – eine aufwändige Konfiguration entfällt. Das UPnP-Feature ist allerdings nur für den privaten Gebrauch empfehlenswert – im Firmeneinsatz lassen sich darüber Sicherheitsmaßnahmen gezielt umgehen.

ktorrent.png

Dank Absprache mit dem Router lädt KTorrent ungebremst die aktuelle Distribution herunter.

Kurz notiert

Die neue Multimedia-Architektur, von den Entwicklern bislang M<+>2<+>M genannt, firmiert künftig unter dem Namen Phonon. Sie dürfte den aRts-Soundserver ablösen, der nicht länger aktiv betreut wird. Die neue Architektur setzt auf bestehende Implementierungen wie GStreamer oder NMM und hat unter anderem eine einfachere Nutzung dieser Komponenten für KDE-Anwendungen zum Ziel. Die Entwickler erhoffen sich auch, durch die Konsolidierung die Zahl der Hardware-Konflikte stark zu reduzieren.

Bei einem Treffen zwischen OpenSync- und KDE-Entwicklern in Amsterdam nutzten die Teilnehmer die Zeit, um die KDE-Integration des vormals unter dem Namen MultiSync bekannten OpenSync voranzutreiben. Zu den Zielen des Projektes zählt die Unterstützung des unter Mobilfunkherstellern zum De-Facto-Standard ernannten SyncML-Formats, mit dem die meisten Handys ihre Daten mit dem Computer austauschen. Mit Erscheinen dieses Heftes soll eine erste Beta-Version von OpenSync mit Unterstützung für KDE 3.5 verfügbar sein.

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare

Hits
Wertung: 92 Punkte (3 Stimmen)

Schlecht Gut

Infos zur Publikation

Infos zur Publikation

LinuxUser 05/2014

Aktuelle Ausgabe kaufen:

Heft als PDF kaufen

LinuxUser erscheint monatlich und kostet in der Nomedia-Ausgabe EUR 5,95 und mit DVD EUR 8,50. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der LinuxUser-Homepage.

Im LinuxUser-Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben für 3 Euro. Das Jahresabo (ab EUR 60,60) können Sie im Medialinx-Shop bestellen.

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...