Gnomogramm

Gnomogramm

Den Code zusammenklappen

Code-Browser (http://code-browser.sourceforge.net) ist ein schlanker Editor. Er unterstützt Syntax-Highlighting für 16 Programmier- und Markupsprachen, darunter Java, C und Python sowie TeX und HTML.

Daneben kann der Anwender selber ein Farbschema für die Sprache seiner Wahl definieren. Die leistungsfähige Suchfunktion des Code-Browser beherrscht auch reguläre Ausdrücke. Daneben besticht der Editor durch eine unbegrenzte Anzahl von Redo-/Undo-Schritten. Auf diese Weise hält sich der Schaden durch voreilige Änderungen in Grenzen. Daneben bindet Code-Browser externe Compiler und Debugger via Pull-Down Menü ein.

Eine Stärke des Programms ist das Einklappen (Folding) von Textblöcken zu Ordnern, die der Anwender mit einem eindeutigen Namen versehen kann. Code-Browser blendet diese Blöcke aus dem normalen Quellcode aus und stellt sie als separate Einträge in der Baumansicht des Codes dar. Das erhöht die Übersichtlichkeit und erleichtert die Navigation im Quellcode.

Code-Browser steht jetzt in der Version 2.4 zur Verfügung. Diese Version ist besonders für Python-Programmierer interessant, die die Folding-Funktionen intensiv nutzen.

Abbildung 1: Der Editor Code-Browser kann Textblöcke einklappen und in einem Verzeichnisbaum (links) darstellen.

Visitenkarten, Ordnerrücken und CD-Cover

Wie der Name schon erahnen lässt, handelt es sich bei GLabels (http://glabels.sourceforge.net/news/) um ein Programm zum Erstellen von Etiketten. Bereits vor vier Jahren berichtete der LinuxUser über dieses Tool – damals jedoch noch über Version 0.4.6, für Gnome 1.x. Nun ist Version 2.0.4 erschienen.

Als erstes fällt auf, dass die Liste der unterstützten Layout-Vorlagen stark gewachsen ist. Über 100 verschiedene Papiervorlagen von über 20 verschiedenen Anbietern lassen kaum Wünsche offen. Sollte die benötigte Vorlage dennoch nicht dabei sein, hilft ein menügeführter Vorlagen-Designer beim Anlegen eines neuen Layouts. Vor vier Jahren musste der Anwender noch die XML-Konfiguration von Hand bearbeiten.

Die restlichen Funktionen wie das Einfügen von Texten, grafischen Objekten, Bildern oder Barcodes sind in Umfang und Funktionsweise größtenteils unverändert. Allerdings hat der Anwender nun die Wahl zwischen 28 verschiedenen Barcode-Typen, von Postnet über UPC bis ISBN. Einen farbigen Hintergrund oder ein Wasserzeichen für ein Etikett kann der Benutzer hingegen nach wie vor nicht festlegen. Ungeachtet dessen ist GLabels immer noch der einfachste und schnellste Weg, Etiketten unter Linux zu erstellen.

Abbildung 2: GLabels erstellt komfortabel Etiketten und Visitenkarten.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

LU 03/2017: EFFIZIENTES BÜRO

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Aktuelle Fragen

Probleme mit der Maus
Thomas Roch, 21.02.2017 13:43, 1 Antworten
Nach 20 Jahren Windows habe ich mich zu Linux Ubuntu probeweise durchgerungen!!! Installation - k...
KWin stürzt ab seit Suse Leap 42.2
Wimpy *, 21.02.2017 09:47, 3 Antworten
OpenSuse 42.2 KDE 5.8.3 Framework 5.26.0 QT 5.6.1 Kernel 4.4.46-11-default 64-bit Open-GL 2....
Shell-Befehl zur Installation von Scanner-Treiber
Achim Zerrer, 15.02.2017 12:13, 10 Antworten
Hallo, ich habe Einen Brother Drucker mit Scanner. Nachdem ich mit Hilfe der Community den Druck...
kiwix öffnet ZIM Datei nicht
Adrian Meyer, 13.02.2017 18:23, 1 Antworten
Hi, ich nutze Zim Desktop für mein privates Wiki. Fürs Handy habe ich mir kiwix heruntergelade...
registration
Brain Stuff, 10.02.2017 16:39, 1 Antworten
Hallo, Das Capatcha auf der Registrierungsseite von linux-community ist derartig schlecht gema...