Baukasten-Prinzip

Firefox mit Addons erweitern

01.03.2006
Addons verwandeln den Browser Firefox in eine maßgeschneiderte Anwendung. Ob Wettervorhersagen oder Turbolader für das WWW – für jeden Fall stellt die Community ein Plugin bereit.

Was unterscheidet den freien Webbrowser Firefox von Konkurrenten wie dem Internet Explorer? Neben dem quelloffenen Code fallen in erster Linie die Erweiterungen ins Auge. Diese verfeinern den Browser und passen ihn bis ins Detail an Ihre Bedürfnisse an.

Anlässlich der Firefox-Version 1.5 nehmen wir die nützlichsten Module für Sie unter die Lupe. Im Kreise der getesteten Erweiterungen finden sich Tools mit unterschiedlichen Aufgaben, um Ihnen ein rundes Bild der Welt der Browser-Erweiterungen zu präsentieren.

Nach dem Herunterladen und Installieren des aktuellen Browsers von der Homepage [1], der Heft-CD oder, soweit verfügbar, aus den Ressourcen Ihrer Distribution, öffnen Sie den Erweiterungsmanager (Abbildung 1). Sie erreichen ihn über das Menü ExtrasErweiterungen. Hier verwalten Sie an einer zentralen Stelle die Plugins.

Abbildung 1: Der Erweiterungs-Manager des Firefox zeigt Ihnen die installierten Extensionen.

Aus alt mach neu

Wenn Sie bereits im Firefox der Baureihe 1.0 einige Erweiterungen besitzen, sagt Ihnen der Browser nun in der Regel, ob die Module kompatibel mit der Version des Browsers sind. Ist dies nicht der Fall, klicken Sie auf den Button Updaten am unteren Fensterrand des Erweiterungsmanagers. Das Programm schaut nun auf der Projektseite, ob es neuere Versionen der Module zur Installation findet. Jetzt bedarf es nur noch eines Neustarts des Webbrowsers, um die Tools zu aktivieren.

Entdeckt Firefox keine funktionierenden Extensionen, bleiben die alten deaktiviert, bis ein Update vorliegt oder Sie sie händisch deinstallieren. Sollte es dennoch zu Problemen wie einem Programmabsturz kommen, weil der Browser ein inkompatibles oder defektes Modul akzeptiert, hilft ein Start im abgesicherten Modus, dem Safe Mode, mit dem gleichnamigen Parameter in der Kommandozeile: firefox -safe-mode.

In diesem Modus sind, neben den Themes [5], alle Erweiterungen deaktiviert. Sie deinstallieren sie dann bei Bedarf über den Erweiterungsmanager.

Neues Material

Falls Ihr Firefox bisher noch ohne Zubehör arbeitet, bietet sich ein Besuch auf der entsprechenden Firefox-Website [2] für Addons an. Sie erreichen diese ebenfalls über den Erweiterungsmanager mit dem Link Erweiterungen herunterladen. In einer Liste sehen unter anderem die zehn beliebtesten Addons.

Auf der linken Seite steht eine thematische Gliederung, von Blogging-Extensionen über Download-Tools bis hin zu Werkzeugen zum Sichern der Privatsphäre im Internet. Neben dieser Website finden sich noch verschiedene Alternativprojekte, die Erweiterungen für den Browser anbieten, so zum Beispiel der Extension Mirror [3] oder eine duetschsprachige Site [4].

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

  • Firefox komfortabel benutzen mit Extensions
  • Der Krieg der Firefox-Extensions ist vorüber
  • Browserdoping
    Dass Firefox der vielseitigste Browser ist, weiss heute jedes Kind. Sein Marktanteil steigt ständig, auch Windows- und Mac-User sind von der Geschwindigkeit, Kompatibilität und Erweiterbarkeit des Feuerfuchses angetan. Aber welche Erweiterungen lohnen wirklich die Installation? Aus dem schier unerschöpflichen Reigen der Firefox-Add-ons präsentieren wir Ihnen die besten zehn.
  • Evolution statt Revolution
    Beinahe auf den Monat genau zwei Jahre nach Erscheinen der Version 1 bringt Mozilla Firefox 2. Wir zeigen, was der Neue alles kann, und wie sie das Optimum aus ihm herausholen.
  • Browsergiganten
    Der Kampf der Browser auf Linux-Systemen ist längst entschieden: Firefox und Opera dominieren das Geschehen. Was die neue Generation der beiden Protagonisten zu bieten hat, zeigt der Test.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 05/2015: Daten visualisieren

Digitale Ausgabe: Preis € 4,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Tipp der Woche

Grammatikprüfung in LibreOffice nachrüsten
Grammatikprüfung in LibreOffice nachrüsten
Tim Schürmann, 24.04.2015 19:36, 0 Kommentare

LibreOffice kommt zwar mit einer deutschen Rechtschreibprüfung und einem guten Thesaurus, eine Grammatikprüfung fehlt jedoch. In ältere 32-Bit-Versionen ...

Aktuelle Fragen

Admin Probleme mit Q4os
Thomas Weiss, 30.03.2015 20:27, 6 Antworten
Hallo Leute, ich habe zwei Fragen zu Q4os. Die Installation auf meinem Dell Latitude D600 verl...
eeepc 1005HA externer sound Ausgang geht nicht
Dieter Drewanz, 18.03.2015 15:00, 1 Antworten
Hallo LC, nach dem Update () funktioniert unter KDE der externe Soundausgang an der Klinkenbuc...
AceCad DigiMemo A 402
Dr. Ulrich Andree, 15.03.2015 17:38, 2 Antworten
Moin zusammen, ich habe mir den elektronischen Notizblock "AceCad DigiMemo A 402" zugelegt und m...
Start-Job behindert Bootvorgang, Suse 13.2, KDE,
Wimpy *, 20.02.2015 10:32, 4 Antworten
Beim Bootvorgang ist ein Timeout von 1 Min 30 Sec. weil eine Partition sdb1 gesucht und nicht gef...
Konfiguration RAID 1 mit 2 SSDs: Performance?
Markus Mertens, 16.02.2015 10:02, 6 Antworten
Hallo! Ich möchte bei einer Workstation (2x Xeon E5-2687Wv3, 256GB RAM) 2 SATA-SSDs (512GB) al...