Damn Small Linux – die Distribution für die Scheckkarte kommt auf dieser Heft-CD gleich doppelt zum Einsatz. Einmal bootet der Datenträger die schlanke Distribution als Live-System, zum anderen hat sie ihren Auftritt in unserem Artikel über den VMware Player, mit dem Sie nicht nur fertige Betriebssystem-Images abspielen, sondern mit etwas Know-How auch selber erstellen.

Mehr dazu, wie Sie die Heft-Distribution richtig einsetzen, lesen Sie in unserem Artikel ab Seite 10. Im Verzeichnis LinuxUser/vmplayer/ auf der Heft-CD haben wir für Sie nicht nur die fertigen Images zusammengepackt, sondern auch den VMware Player für Linux dazugelegt (Abbildung 1). Im Heft lesen Sie auf Seite 8, was Sie beim Einsatz des Players beachten sollten.

Abbildung 1: Der VMPlayer erlaubt gefahrloses Testen von Systemen unter Linux. Mit einem Trick modifizieren Sie den Player so, dass Sie auch Images erstellen.

Firefox, Thunderbird und OpenOffice – alle großen Projekte stehen entweder kurz vor einem wichtigen neuen Release oder haben diesen gerade erreicht. Mit dem aktuellen LinuxUser erhalten Sie einen Überblick und die brandaktuelle Software mit auf der Heft-CD.

Office kompakt

Das freie Büropaket OpenOffice enthält alles, was sie für die tägliche Arbeit brauchen. Mit der eben erschienenen Version 2.0 verbesserten die Entwickler vor allem die Performance und erweiterten die Funktionen. Beachten Sie dazu auch den Artikel über das Datenbank-Modul OpenOffice Base ab Seite 66 (Abbildung 2).

Abbildung 2: Das neue Datenbank-Modul von OpenOffice tritt als Alternative zu Access an.

Als Anwender profitieren Sie von einer stark überarbeiteten Benutzeroberfläche, die noch besser der menschlichen Ergonomie entspricht. Mit über 80 MByte stellt allerdings der Download der Software selbst für DSL-Nutzer eine zeitraubende Angelegenheit dar.

Schauen Sie einfach ins Verzeichnis LinuxUser/openoffice/ auf der Heft-CD nach. Dort finden Sie neben der Linux-Variante auch die Windows-Version. So statten Sie auch einen Microsoft-PC mit dem freien Office-Paket aus.

Sicher surfen

Mit dem Firefox setzen bereits viele Anwender auf eine schlanke und vor allem sichere Alternative zum Internet Explorer. Mit der Version 1.5 stehen beim Browser einige wesentliche Neuerungen an: Schnelleres Rendering und aufgeräumte Oberfläche versprechen einmal mehr höheren Bedienkomfort für Sie.

Aufgrund der terminlichen Überschneidung schaffte es die Beta 2 auf die Heft-CD. Sie bietet im wesentlichen alle Funktionen der finalen Version, die kurz vor Druckabgabe dieses Heftes noch erschien. Über den internen Update-Mechanismus bringen Sie den Firefox von der Heft-CD auf den neusten Stand, wobei Sie nicht die komplette Software herunterladen müssen.

Im Verzeichnis LinuxUser/firefox/ auf der Heft-CD liegen die Binärpakete für Linux und auch wieder für Windows. So surfen Sie auch unter Windows mit dem gewohnten Komfort und den gleichen Features, wie unter dem freien Betriebssystem.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • So nutzen Sie die Heft-CD optimal
    Jede LinuxUser-Ausgabe bietet eine CD oder DVD mit Daten, die die Berichte im Heft ergänzen und gleichzeitig helfen, Download-Kosten zu sparen. Mit Hilfe des Datenträgers bauen Sie einfach ein eigenes Software-Archiv auf und behalten aktuelle Entwicklungen im Blick, ohne ständig nach neuen Versionen zu suchen. Zudem enthält der Datenträger immer eine bootfähige Distribution, mit der Sie Linux gefahrlos testen können.
  • So nutzen Sie die Heft-CD optimal
    Jede LinuxUser-Ausgabe bietet eine CD oder DVD mit Daten, die die Berichte im Heft ergänzen und gleichzeitig helfen, Download-Kosten zu sparen. Mit Hilfe des Datenträgers bauen Sie einfach ein eigenes Software-Archiv auf und behalten aktuelle Entwicklungen im Blick, ohne ständig nach neuen Versionen zu suchen. Zudem enthält der Datenträger immer eine bootfähige Distribution, mit der Sie Linux gefahrlos testen können.
  • Auf der Heft-CD
  • So nutzen Sie die Heft-CD optimal
    Als Abonnent des LinuxUser erhalten Sie zu jedem Heft eine CD mit Daten und Programmen, die die Artikel im Heft ergänzen. Zudem bringt die Heft-CD stets eine oder mehrere bootfähige Minidistributionen mit. Die DVD-Edition des LinuxUser (im Abo und am Kiosk) enthält neben der CD auch eine 4,7-GByte-DVD mit handverlesener Software sowie acht Extraseiten mit Artikeln zur DVD.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 08/2016: Multimedia

Digitale Ausgabe: Preis € 5,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Aktuelle Fragen

Wie kann man das berichtigen
Udo Muelle, 17.07.2016 20:39, 1 Antworten
Fehlschlag beim Holen von http://extra.linuxmint.com/dists/rosa/main/binary-i386/Packages Hash-S...
Installation Genimotion
Horst Müller, 15.07.2016 17:00, 1 Antworten
Hallo, ich kann Genimotion nicht installieren. Folgende Fehlermeldung habe ich beim Aufruf erh...
Probleme beim Hochfahren der Terastaion 5400 mit Unix-Distrib
Sheldon Cooper, 10.07.2016 09:32, 0 Antworten
Hallo ihr lieben, habe seit zwei Tagen das Problem, das das NAS (Raid5) nicht mehr sauber hoch...
Mit Firewire Videos improtieren?
Werner Hahn, 09.06.2016 11:06, 5 Antworten
Ich besitze den Camcorder Panasonic NV-GS330, bei dem die Videos in guter Qualität nur über den 4...
lidl internetstick für linux mint
rolf meyer, 04.06.2016 14:17, 3 Antworten
hallo zusammen ich benötige eure hilfe habe einen lidl-internetstick möchte ihn auf linux mint i...