Home / LinuxUser / 2006 / 01 / Window-Manager Wmii

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Eingedost
(161 Punkte bei 4 Stimmen)
Aufteiler
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

WIMP ist tot

Window-Manager Wmii

Tabbing-Modus

Das so genannte "Tabbing" ermöglicht, mehrere (Anwendungs-)Fenster in einem Rahmen ("Frame") zusammenzufassen, wobei Sie jedes einzelne über einen Reiter erreichen. Um das Tabbing zu nutzen, müssen Sie den aktuellen Rahmen entsperren ("unlock"), sodass Sie mehrere Fenster darin platzieren können. Dies geschieht über [Alt]+[U].

Starten Sie nun anschließend mit [Alt]+[T] ein neues Terminal, befindet es sich anschließend im selben Rahmen – die Titelleiste des Rahmens teilt sich entsprechend. Um zwischen den beiden Fenstern zu wechseln, verwenden Sie jetzt [Alt]+[Shift]+[Tab] anstelle der normalen Tastenkombination. Da es sich nur um einen Modus handelt, arbeitet diese Funktion mit allen Layouts zusammen (Abbildung 4). Entsperren Sie mit [Alt]+[Shift]+[U] den Rahmen wieder, um zu verhindern, dass sich neue Fenster ebenfalls darin öffnen.

Abbildung 4

Abbildung 4: Wmii im "floating"-Layout mit "tabbed"-Fenstern.

Benutzerspezifische Konfiguration

Nach einer Standardinstallation finden Sie die Konfigurationsdateien im Verzeichnis /usr/local/etc/wmii. Kopieren Sie zunächst das gesamte Verzeichnis nach ~/.wmii. Dort befinden sich nun die Dateien bar, keys, menu, rc, rc.conf, status.sh, wm sowie ein Verzeichnis namens action. Bei den Dateien handelt es sich um gewöhnliche Shell-Skripts. Die Datei bar ist für die Statusleiste zuständig, keys für die Tastaturkürzel. Das Skript menu steuert das interne und externe Kommandomenü, wm den Window-Manager selbst. Das Skript status.sh erzeugt die Ausgabe in der Statusleiste. Für den Anfang heißt die wichtigste Datei rc.conf (Listing 3): Über diese beeinflussen Sie Einstellungen wie das Hintergrundbild und die Farben der Fenster.

Listing 3

TAB_HEIGHT=16
BAR_HEIGHT=16
BORDER_WIDTH=3
SELECTED_BG_COLOR="#666699"
SELECTED_TEXT_SIZE=10
SELECTED_TEXT_ALIGN=center
SELECTED_TEXT_FONT="fixed"
SELECTED_FG_COLOR="#FFFFFF"
SELECTED_BORDER_COLOR="#9999CC"
NORMAL_BG_COLOR="#888888"
NORMAL_TEXT_ALIGN=center
NORMAL_TEXT_FONT="fixed"
NORMAL_TEXT_SIZE=10
NORMAL_FG_COLOR="#FFFFFF"
NORMAL_BORDER_COLOR="#BBBBBB"
WALLPAPER="xsetroot -mod 2 2 -bg #666699 -fg #888888"
DEFAULT_LAYOUT=tiled  # tiled, max, grid or vsplit
TILE_WIDTH=60
MODKEY=mod1  # modifier key used by the default key bindings
NORTHKEY=k
SOUTHKEY=j
WESTKEY=h
EASTKEY=l

Die Zeilen 01 bis 18 in Listing 3 modifizieren das Aussehen des Window-Managers. Es handelt sich dabei um Shell-Variablen, wie sie die genannten Shell-Skripte verwenden. Um etwa den Standardhintergrund zu ersetzen, ändern Sie einfach die Variable WALLPAPER (Zeile 16):

WALLPAPER="Esetroot -scale -center /home/test/.wmii/wallpaper.png"

Auch die Tastenkombinationen für die Richtungsangaben verändern Sie mit Hilfe der Dateien. MODKEY (Zeile 19) definiert die Modifier-Taste, die stets die Kommandos einleitet. Die im Listing abgebildete Konfiguration setzt auf mod1, was auf der Tastatur [Alt] entspricht. Möchten Sie weitere Tastaturkombinationen ändern, bearbeiten Sie die Datei keys.

Sollen die Einstellungen nur temporär greifen, verwenden Sie den wmir-Befehl; um die Änderungen dauerhaft zu nutzen, schreiben Sie diese in die Konfigurationsdateien. Wollen Sie Änderungen im laufenden Betrieb anwenden, starten Sie dazu den Window-Manager nicht komplett neu, sondern laden einfach nur die einzelnen Komponenten erneut. Das geschieht über die Datei rc ("run command"), bei der es sich um ein schlichtes init-Skript handelt, das die üblichen Kommandozeilen-Parameter start, stop und restart verwendet. Durch ./rc restart im laufenden Betrieb initialisieren Sie also Wmii neu.

Im Verzeichnis action gibt es für jede Option ein Shell-Skript. Führen Sie mit [Strg]+[Alt]+[A] einen Befehl aus dem Aktionsmenü oder eine Tastenkombination aus, dann startet das entsprechende Skript aus dem action-Verzeichnis. Welches das jeweils ist, entnehmen Sie beispielsweise der Datei keys: So ruft das Drücken von [Alt]+[T] das Skript term auf. Möchten Sie kein xterm, sondern lieber ein aterm nutzen, passen Sie einfach das term-Skript an. Um die Tastenkombination zu verändern, modifizieren Sie die keys-Datei. Die Inhalte fallen zwar relativ selbsterklärend aus, die Änderungen verlangen aber ein wenig Geduld. Alle Skripte verwenden hauptsächlich das wmir-Programm, das es ermöglicht, den Window-Manager an eigene Vorlieben anzupassen. So schreibt der Befehl

wmir write /bar/default/70_status/label/text 'WMII rockt!'

etwa bis zur nächsten Aktualisierung des status.sh-Skripts den Text WMII rockt! in die Statusleiste. Dieses Feature eröffnet die Möglichkeit, die Ausgabe nahezu jedes Kommandozeilen-Programms in der Statusleiste darzustellen.

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare

Hits
Wertung: 128 Punkte (9 Stimmen)

Schlecht Gut

Infos zur Publikation

Infos zur Publikation

LinuxUser 05/2014

Aktuelle Ausgabe kaufen:

Heft als PDF kaufen

LinuxUser erscheint monatlich und kostet in der Nomedia-Ausgabe EUR 5,95 und mit DVD EUR 8,50. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der LinuxUser-Homepage.

Im LinuxUser-Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben für 3 Euro. Das Jahresabo (ab EUR 60,60) können Sie im Medialinx-Shop bestellen.

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...