Home / LinuxUser / 2006 / 01 / Künstliche Charaktere

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Debian leicht gemacht
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

3D-Modelling mit Blender

Künstliche Charaktere

Ausblick

Sie haben nun nun alle Phasen der Erstellung eines räumlichen Modells von den Hilflinien über das 3D-Drahtgitter bis zum fertigen Rendering kennengelernt. Ein 3D-Modell ist weit mehr als nur einen Zeichnung mit realistischen Helligkeitsschattierungen: Sie können es von jeder Richtung aus betrachten. Wenn Sie es auf eine Oberfläche setzen, wirft es realistische Schatten. Und last but not least: Sie können es bewegen und die Bewegungen als Filmdatei aufzeichnen. Die Animation wird Gegenstand der Fortsetzung dieses Artikels im nächsten Heft sein.

Wenn Sie Ihre Kenntnisse zu Blender erweitern wollen, empfiehlt es sich, die Blender Dokumentation unter [4] herunterzuladen. Weiter Anregungen finden Sie auf den zahlreichen Communities zu Blender, die Sie auf [5] zusammengefasst finden.

Abbildung 11

Abbildung 11: Am Ziel: Ein Rendering der Comic-Figur mit realistischen Schatten und Glanzlichtern. Im in der Fortsetzung zu diesem Artikel wird die Figur durch Bewegungen zum Leben erwachen.

Infos

[1] Blender-Homepage: http://blender.org

[2] Vektorgrafik mit Inkscape, LinuxUser 5/2005

[3] Inkscape zum Download: http://www.inkscape.org/download.php

[4] Blender-Dokumentation zum Download: http://download.blender.org/documentation/BlenderManualIen.23.html.tar.gz

[5] Überblick über Communities: http://blender.org/cms/Websites.7.0.html

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare

Hits
Wertung: 0 Punkte (0 Stimmen)

Schlecht Gut

Infos zur Publikation

Infos zur Publikation

LinuxUser 05/2014

Aktuelle Ausgabe kaufen:

Heft als PDF kaufen

LinuxUser erscheint monatlich und kostet in der Nomedia-Ausgabe EUR 5,95 und mit DVD EUR 8,50. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der LinuxUser-Homepage.

Im LinuxUser-Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben für 3 Euro. Das Jahresabo (ab EUR 60,60) können Sie im Medialinx-Shop bestellen.

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...