Tiefer in die Bash einsteigen

Die Bash ist das tägliche Arbeitsmittel der meisten Linux-Anwender – wer sie beherrscht, spart Tipparbeit und Zeit. "Einführung in die Bash-Shell" lädt ein, die Bourne Again Shell näher kennen zu lernen.

Das Buch bezieht sich auf die aktuelle Bash-Version 3.0. Die Rückwärtskomtibilität dieser Shell sorgt allerdings dafür, dass der Großteil des Buchs auch auf die Vorgängerversionen anwendbar ist.

Die ersten Kapitel behandeln Grundlegendes zur interaktiven Bash-Verwendung: Tastaturkombinationen, die Bearbeitung von Kommandozeilen im Emacs- und Vi-Modus sowie den Umgang mit Sonderzeichen. Daneben geht es um Shell- und Umgebungsvariablen sowie um die zahlreichen Konfigurationsdateien. All das fassen übersichtliche Tabellen zusammen, so dass sich das Buch auch als Nachschlagewerk eignet.

Danach widmen sich die Autoren dem Kernthema des Buchs und behandeln auf rund 200 Seiten die Shell-Programmierung. Hier findet der Leser alles, was er für das Skripting braucht, beispielsweise den Umgang mit Variablen, Kontrollstrukturen und die Auswertung von Kommandozeilenoptionen und -argumenten. Die Stärke dieser Kapitel sind die praktischen Übungen, die einzelne Bash-Features erläutern. Bekanntlich merkt man sich am besten, was man selbst ausprobiert hat. Außerdem greifen sie Aufgabenstellungen auf, die viele Anwender kennen, beispielsweise die Massenverarbeitung von Bilddateien.

Dieses Buch ist eine gründliche Einführung in die zahlreichen Details der leistungsfähigen Shell. Der Leser muss allerdings Geduld mitbringen. Das liegt zum einen am Funktionsreichtum der Bash selbst, zum anderen schreiben die Verfasser stellenweise umständlich und machen Exkurse in die Unix-Geschichte.

Cameron Newham, Bill Rosenblatt Einführung in die Bash-Shell O'Reilly ISBN 3-89721-424-5 368 Seiten, 34 Euro http://www.oreilly.de

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Kommentare

Infos zur Publikation

LU 11/2017: Server für Daheim

Digitale Ausgabe: Preis € 8,50
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 3 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...
Backup mit KUP unter Suse 42.3
Horst Schwarz, 24.09.2017 13:16, 3 Antworten
Ich möchte auch wieder unter Suse 42.3 mit Kup meine Backup durchführen. Eine Installationsmöglic...
kein foto, etc. upload möglich, wo liegt mein fehler?
kerstin brums, 17.09.2017 22:08, 5 Antworten
moin, zum erstellen einer einfachen wordpress website kann ich keine fotos uploaden. vom rechne...
Arch Linux Netzwerkkonfigurationen
Franziska Schley, 15.09.2017 18:04, 0 Antworten
Moin liebe Linux community, ich habe momentan Probleme mit der Einstellung des Lan/Wlan in Arc...