Bilderstapel

In jeder Ansicht bringt ein Rechtsklick auf ein beliebiges Vorschaubild ein Kontextmenü zum Vorschein. Es enthält den Eintrag Add to batch, der das jeweilige Bild in einem Zwischenspeicher vormerkt. Damit lassen sich einige der über das Menü Tools erreichbaren Werkzeuge auf mehrere Dateien zugleich anwenden.

Der Menüpunkt Tools | Work batch editor öffnet ein Dialogfenster zum Bearbeiten des Zwischenspeichers (Abbildung 4). Im mit der rechten Maustaste zugänglichen Kontextmenü löscht Remove this item den markierten Eintrag, Clear current batch entfernt alle vorgemerkten Bilder.

Abbildung 4: Legen Sie Bilder im Zwischenspeicher ab, lassen sie sich komfortabel exportieren, per Dia-Show anzeigen oder manipulieren.

Die Ausklappliste Batch name bietet Zugriff auf verschiedene Zwischenspeicher. Der Standard heißt Temporary work batch, der Button Create a new batch erstellt jedoch weitere. Beispielsweise legen Sie hier einen Zwischenspeicher an, in den er alle Bilder einträgt, die er in ein HTML-Fotoalbum exportieren möchte.

Haben Sie einen Zwischenspeicher ausgesucht, bietet die Ausklappliste Action: mehrere Aktionsmöglichkeiten. Extract image metadata from file liest die in den Bilddateien gespeicherten Zusatzdaten wie Aufnahmedatum, Auflösung oder Dateigröße aus. Bislang überträgt es sie jedoch nur in die interne Datenbank, den Export zur Verwendung mit anderen Programmen sollen künftige Programmversionen unterstützen.

Slideshow führt die im Zwischenspeicher vorhandenen Bilder in einer Dia-Show der Reihe nach vor. Es wechselt dazu in den Vollbildmodus und präsentiert ein Bild nach dem anderen in einer Endlosschleife. [Esc] unterbricht die Anzeige.

Create HTML album verwendet den Zwischenspeicher, um eine per Web-Browser zu betrachtende Bildersammlung zu generieren (Abbildung 5). Dabei stehen die beiden Designs Acqua und Slides zur Wahl, die sich jedoch nur durch die Farbgebung unterscheiden. Abbildung 6 zeigt ein Beispiel im Acqua-Stil.

Abbildung 5: Der Export ins HTML-Format ermöglicht die Betrachtung von Fotoalben per Web-Browser.
Abbildung 6: Bislang stehen zwei HTML-Layouts zur Wahl. Web-Designer passen das Gerüst an ihre Wünsche an.

Für jeden Bedarf

Über den Punkt Edit metadata im Kontextmenü zeigt ImgSeek die in einer Bilddatei gespeicherten Informationen an und bietet die Möglichkeit, diese zu verändern. Der Menüpunkt Tools | Transform images funktioniert nur, wenn die Python-Imaging-Bibliothek auf dem System existiert und erlaubt es dann, einfache Manipulation an Bildern durchzuführen. Darunter fallen beispielsweise Rotationen, das Konvertieren in andere Dateiformate oder das Skalieren auf eine andere Größe.

Auch wenn Sie die Kommandozeile für manche Zwecke bevorzugen, finden Sie bei ImgSeek Hilfe. Der Befehl imgSeekCmd verwaltet die ImgSeek-Datenbank ohne grafische Oberfläche und eignet sich somit beispielsweise für den Einsatz in Shell-Skripten.

imgSeekCmd add fügt der Datenbank neue Bilder oder ganze Verzeichnisse hinzu. Das Kommando imgSeekCmd browse -F gibt eine vollständige Liste aller darin bereits registrierten Einträge aus. Die Parameter -G und -V zeigen stattdessen die Gruppen beziehungsweise die Volumes an.

Die Bilderliste enthält die interne ID jedes Bildes. Über sie fragen Sie mit dem Kommando imgSeekCmd info -m -i ID die Metadaten eines Bildes ab. Auch die inhaltliche Ähnlichkeitssuche funktioniert über die Kommandozeile: Der Befehl imgSeekCmd query -i ID liefert zu einem in der Datenbank gespeicherten Bild die internen IDs ähnlicher Motive. Der Parameter -r gefolgt von einer Zahl begrenzt die Anzahl der Ergebnisse.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

LU 12/2017: Perfekte Videos

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

EasyBCD/NeoGrub
Wolfgang Conrad, 17.12.2017 11:40, 0 Antworten
Hallo zusammen, benutze unter Windows 7 den EasyBCD bzw. NEOgrub, um LinuxMint aus einer ISO Dat...
Huawei
Pit Hampelmann, 13.12.2017 11:35, 2 Antworten
Welches Smartphone ist für euch momentan das beste? Sehe ja die Huawei gerade ganz weit vorne. Bi...
Fernstudium Informatik
Joe Cole, 12.12.2017 10:36, 2 Antworten
Hallo! habe früher als ich 13 Jahre angefangen mit HTML und später Java zu programmieren. Weit...
Installation Linux mint auf stick
Reiner Schulz, 10.12.2017 17:34, 3 Antworten
Hallo, ich hab ein ISO-image mit Linux Mint auf einem Stick untergebracht Jetzt kann ich auch...
Canon Maxify 2750 oder ähnlicher Drucker
Hannes Richert, 05.12.2017 20:14, 4 Antworten
Hallo, leider hat Canon mich weiterverwiesen, weil sie Linux nicht supporten.. deshalb hier die...