Home / LinuxUser / 2005 / 10 / Bildbearbeitung auf der Shell

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

Einfach zauberhaft

Bildbearbeitung auf der Shell

Der richtige Rahmen

Das Programm Convert bringt weiterhin einige Optionen mit, die Ihre Bilder einrahmen. Der Parameter -mattecolor ist dabei für die Farbe zuständig. Ebenso wie für die Option -fill geben Sie als Argument einen Namen oder die RGB-Werte in Hexadezimal-/Dezimalform an: convert -mattecolor "#6EBBFF".

Achten Sie auf die Anführungszeichen um den Farbwert herum, da die Bash sonst das Rautezeichen auswertet. Als zusätzlichen Parameter definieren Sie die Stärke des Rahmens in Pixeln. Um eine 10 Pixel breite Kante oben und unten um das Bild herumzuzaubern, tippen Sie beispielsweise:

convert -mattecolor "#6EBBFF↩
" -frame 10x10 bild.jpg neu.jpg

Denselben Effekt erzielen Sie mit den Parametern -border 10x10 und für die Farbe -bordercolor "#6EBBFF"; das gerahmte Foto sehen Sie in Abbildung 4.

Abbildung 4

Abbildung 4: Rahmen Sie Ihre Fotos doch einmal ein.

Spaß mit Filtern

Durch den Einsatz von Filtern erzielen Sie lustige und interessante Effekte: Mit convert -blur faktor machen Sie das Bild unschärfer, mit -sharpen schärfer. Lassen Sie beispielsweise convert -charcoal auf ein Foto los, sieht das Bild anschließend wie eine Kohlezeichnung aus. Abhängig vom Faktor, den Sie als Argument anhängen, zeichnet das Tool mit einem dickeren oder dünneren Kohlestift:

convert -charcoal 1 bild.jpg↩
 bild_c.jpg

Einen Negativeffekt erreichen Sie, wenn Sie -solarize auf Bilder anwenden. Auch dieser Parameter braucht als weiteres Argument die Angabe, wie stark der Effekt sein soll, beispielsweise -solarize 50; mögliche Werte liegen zwischen 1 und 100. Die Manpage zu convert listet noch viel mehr Effekte und Filter auf und zeigt auch Anwendungsbeispiele. In Abbildung 5 sehen Sie eine Zusammenstellung einiger Filter, und was damit möglich ist.

Abbildung 5

Abbildung 5: Dank zahlreicher Filter erzielen Sie spannende Effekte für Ihre Fotos.

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare

Hits
Wertung: 120 Punkte (10 Stimmen)

Schlecht Gut

Infos zur Publikation

Infos zur Publikation

LinuxUser 05/2014

Aktuelle Ausgabe kaufen:

Heft als PDF kaufen

LinuxUser erscheint monatlich und kostet in der Nomedia-Ausgabe EUR 5,95 und mit DVD EUR 8,50. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der LinuxUser-Homepage.

Im LinuxUser-Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben für 3 Euro. Das Jahresabo (ab EUR 60,60) können Sie im Medialinx-Shop bestellen.

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...