Umwandlungskünstler Convert

Der Name ist Programm: Das Tool konvertiert zwischen verschiedenen Bildformaten, verändert die Größe, beschriftet Ihre Bilder und kann sogar aus Grafiken PostScript-Dateien erstellen. Um aus einer Bitmap-Datei ein JPEG zu erstellen, reicht der Aufruf convert bild.bmp bild.jpg.

Anhand der Dateiendung erkennt das Programm wieder, in welches Format Sie umwandeln wollen; das Original bleibt zusätzlich zur neuen Datei enthalten. Möchten Sie der neuen JPEG-Datei eine andere Endung verpassen, verraten Sie Convert einfach, welches Zielformat sie wünschen: convert bild.bmp JPEG:bild.neu.

Da Convert auch ins PostScript-Format umwandelt, drucken Sie auf diese Weise schnell über die Kommandozeile Fotos aus. Geben Sie als zusätzliche Optionen die Papiergröße (Beispiel: -page A4) und eventuell die Position des Bildes an, etwa +0+0 für die obere linke Ecke. Besitzen Sie keinen Farbdrucker, bietet sich darüber hinaus die Option -monochrome an, um die Ausgabe nach Schwarz-Weiß umzuwandeln:

convert -page A4+0+0 -monoch↩
rome bild.jpg bild.ps

Das fertige PostScript-Dokument (Abbildung 1) schicken Sie anschließend an den Drucker. Noch schneller geht's, wenn Sie die entsprechenden Befehle miteinander kombinieren und den Output nicht in eine Datei umleiten, sondern über eine Pipe direkt an das Kommando lpr übergeben.

Als Namen der Ausgabedatei wählen Sie dabei den einfachen Bindestrich "-", den viele Programme als Standardein- oder -ausgabe interpretieren. Da dieser Dateiname nicht die korrekte Endung .ps für eine PostScript-Datei hat, geben Sie Convert einen Hinweis auf das gewünschte Zielformat, indem Sie dem "-" die PostScript-Kennung ps: voranstellen:

convert -page A4+0+0 -monoch↩
rome bild.jpg ps:- | lpr
Abbildung 1: Mit Convert wandeln Sie Ihre Farbfotos in schwarz-weiße PostScript-Dokumente um.

Geschnitten oder am Stück?

Besonders praktisch ist der Einsatz von Convert, wenn Sie schnell Thumbnails von Ihren Fotos erstellen wollen. Zusammen mit der Option -resize (-geometry erledigt in diesem Fall dasselbe) und der Angabe der neuen Größe schrumpfen Sie Ihre Bilder zurecht. Dabei bleiben standardmäßig beim Skalieren die Proportionen erhalten, das Seitenverhältnis ändert sich also nicht. Wenn Sie also

convert -resize 200x200 bild↩
.jpg bild_thumb.jpg

auf ein 1074x768 Pixel großes Bild loslassen, passt convert das Seitenverhältnis automatisch an und skaliert auf 200x150 Pixel. Soll das Foto auf jeden Fall auf 200x200 Pixel gebracht werden (um den Preis, dass das Bild verzerrt), setzen Sie ein Ausrufezeichen hinter die Größenangabe:

convert -resize 200x200! bil↩
d.jpg bild_thumb.jpg

Alternativ versteht die Option -resize auch Prozentangaben statt der genauen Pixelzahl. So erstellt das folgende Kommando einen Thumbnail von 10 Prozent der Originalgröße:

convert -resize 10% bild.jpg↩
 bild_thumb.jpg

Sollen gleich mehrere Bilder eines Verzeichnisses auf Daumennagelgröße gebracht werden, sparen Sie viel Tipperei, wenn Sie mit einer for-Schleife auf der Kommandozeile zaubern:

for i in *.jpg; do convert -↩
resize 20% $i `basename $i .jpg`↩
_thumb.jpg; done

Dabei weist die Software jede Datei mit der Endung .jpg der Variablen i zugewiesen und ruft für diese anschließend convert -resize 20% auf. Der erste Parameter ist die Ausgangsdatei ($i), der zweite die Ausgabedatei, gebildet aus dem "Basisnamen" ohne die Endung, dem String _thumb und wiederum der Endung .jpg.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Bildbearbeitung mit ImageMagick
    Wer nicht 1000 Urlaubsbilder von Hand skalieren, normieren, beschneiden oder mit Wasserzeichen versehen möchte, für den führt kein Weg an der Werkzeugsammlung ImageMagick vorbei.
  • Am laufenden Band
    Kommandozeilenprogramme zur Bildbearbeitung punkten gegenüber den Tools mit grafischer Oberfläche durch einen entscheidenden Vorteil: Sie bieten vor allem beim Bearbeiten mehrerer Bilder deutlich mehr Flexibilität.
  • Grafiken schnell passend gemacht
    Sei es für die Verwendung innerhalb von Web-Seiten oder andere Zwecke: Häufig müssen Grafiken von einem Format in ein anderes konvertiert und dabei noch in Größe und Qualität verändert werden. Mit convertaus dem ImageMagick-Paket machen Sie das schnell auf der Kommandozeile.
  • Zügiger Wechsel
    Manchmal muss man einen ganzen Schwung Bilder am Stück konvertieren. Hier macht ExactImage dem traditionellen ImageMagick Konkurrenz.
  • Pixelzauber
    Bei der Nachbearbeitung von Fotos quälen sich viele Anwender mit Gimp herum – dabei verdaut das Konsolentool Imagemagick große Bilderfluten in kürzester Zeit.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 12/2016: Neue Desktops

Digitale Ausgabe: Preis € 5,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Aktuelle Fragen

Drucker Epson XP-332 unter ubuntu 14.04 einrichten
Andrea Wagenblast, 30.11.2016 22:07, 2 Antworten
Hallo, habe vergeblich versucht mein Multifunktionsgerät Epson XP-332 als neuen Drucker unter...
Apricity Gnome unter Win 10 via VirtualBox
André Driesel, 30.11.2016 06:28, 2 Antworten
Halo Leute, ich versuche hier schon seit mehreren Tagen Apricity OS Gnome via VirtualBox zum l...
EYE of Gnome
FRank Schubert, 15.11.2016 20:06, 2 Antworten
Hallo, EOG öffnet Fotos nur in der Größenordnung 4000 × 3000 Pixel. Größere Fotos werden nic...
Kamera mit Notebook koppeln
Karl Spiegel, 12.11.2016 15:02, 2 Antworten
Hi, Fotografen ich werde eine SONY alpha 77ii bekommen, und möchte die LifeView-Möglichkeit nu...
Linux auf externe SSD installieren
Roland Seidl, 28.10.2016 20:44, 1 Antworten
Bin mit einem Mac unterwegs. Mac Mini 2012 i7. Würde gerne Linux parallel betreiben. Aber auf e...