Bilder teilen

Image Maps – also Grafiken mit mehreren sensitiven Flächen – erfreuen sich bei vielen Anwender in der Web-Programmierung großer Beliebtheit. Auch bei der Gestaltung der eigenen Homepage lassen sich mit korrekt geteilten Bildern nette Effekte erzielen. Wir zeigen im Heft ab Seite 38, wie Sie im Bildbearebitungsprogramm Gimp am besten den Schnitt ansetzen. Und damit Sie zu Hause gleich weitermachen können, haben wir die passenden Skripte auf die CD gepackt. Sie liegen im Verzeichnis LinuxUser/gimp/.

Mit einem entsprechenden Plugin lassen sich Bilder im Gimp schnell in Image Maps umwandeln.

Bilder ordnen

F-Spot hilft Ihnen, Ordnung in die Bildersammlung zu bringen.

Mit dem Programm F-Spot bringen Sie Ordnung in Ihre Bildersammlung. Die Software erlaubt es Ihnen, die Motive nach Kategorien zu sortieren und diese so zu virtuellen Archiven zusammenzufassen. Die Software verfügt über grundlegende Fähigkeiten zum Bearbeiten der Bilder und speichert zusätzliche Daten, wie Anmerkungen zum Bild, in seiner Datenbank. Sie finden F-Spot auf dem Datenträger im Verzeichnis LinuxUser/f-spot/.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • So nutzen Sie die Heft-CD richtig
    Als Abonnent des LinuxUser erhalten Sie zu jedem Heft eine CD mit Daten und Programmen, die die Artikel im Heft ergänzen. Zudem bringt die Heft-CD stets eine bootfähige Mini-Distribution mit. Die DVD-Edition des LinuxUser (im Abo oder am Kiosk) enthält neben der CD auch eine 4,7-GByte-DVD mit handverlesener Software sowie acht Extra-Seiten mit Artikeln zur DVD.
  • Auf der Heft-CD
  • Der Bildverwalter F-Spot
    Wo sich viele Bilder auf der Festplatte häufen, macht sich schnell Chaos breit. Die Bildverwaltungssoftware F-Spot [1] tritt mit dem Anspruch an, Fotoarchive effektiv und ohne langes Sortieren zu erschließen.
  • Heft-CD-Anleitung
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 03/2017: EFFIZIENTES BÜRO

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Aktuelle Fragen

Shell-Befehl zur Installation von Scanner-Treiber
Achim Zerrer, 15.02.2017 12:13, 9 Antworten
Hallo, ich habe Einen Brother Drucker mit Scanner. Nachdem ich mit Hilfe der Community den Druck...
kiwix öffnet ZIM Datei nicht
Adrian Meyer, 13.02.2017 18:23, 1 Antworten
Hi, ich nutze Zim Desktop für mein privates Wiki. Fürs Handy habe ich mir kiwix heruntergelade...
registration
Brain Stuff, 10.02.2017 16:39, 1 Antworten
Hallo, Das Capatcha auf der Registrierungsseite von linux-community ist derartig schlecht gema...
Hilfe ich verstehe das AWK Programm nicht
Alex Krug, 09.02.2017 10:04, 3 Antworten
Hallo Liebe Linux Community, im zuge meiner Arbeit bin ich auf dieses AWK Programm gekommen....
Problem beim Upgrad auf Opensuse Leap 42.2
Klaus Sigerist, 09.02.2017 08:56, 6 Antworten
Hallo zusammen! Ich habe mein Opensuse 13.2 auf das neue Leap upgraden wollen. Nach dem Einlege...