Kdissert installieren

Für den Übersetzungsvorgang verwendet kdissert allerdings Scons anstelle des klassischen Make. Scons finden Sie als Sourcecode, Debian- und Red-Hat-Paket auf der Scons-Projekthomepage [3] zum Download. SuSE-Anwender laden das Scons-RPM bei http://rpmseek.com herunter, SuSE 9.3 liefert eine aktuelle Version gleich mit.

Abbildung 2: Kdissert bietet reichlich Tools und Ansichten zur Strukturierung der Mindmaps. Primär dient das Programm zur einfachen Erstellung komplexer Dokumentationen, eignet sich aber auch für "normales" Mindmapping.

Besorgen Sie sich dann das aktuelle Release von Kdissert unter [4] und speichern Sie die Datei kdissert-0.9.0.tar.bz2 z.B. in Ihrem Home-Verzeichnis. Dort entpacken und installieren Sie Kdissert mit den folgenden Befehlen:

bzip2 -d kdissert-0.9.0.tar.bz2
tar xvf kdissert-0.9.0.tar
rm kdissert-0.9.0.tar
cd kdissert-0.9.0/
scons
su -c "scons install"

Nach der Installation geben Sie zum Start kdissert auf der Konsole ein. Kdissert startet zunächst lediglich das Map-Fenster, in dem Sie per Rechtsklick über new item eine neue Mindmap anlegen. Blenden Sie dann das Textfenster ein, indem Sie am unteren Rand auf das Bleistiftsymbol (Item Text) klicken. Hier geben Sie den Map-Titel und eine Beschreibung ein.

Weitere Äste und Unteräste können Sie mit direktem Bezug zu einem bestehenden Ast oder auch unabhängig von der Map erstellen. Klicken Sie mit der rechten Maustaste in einen freien Bereich des Map-Fensters und wählen Sie new item, um einen unabhängigen Ast zu erstellen. Alternativ erzeugen Sie einen Unterast, indem Sie mit der rechten Maustaste auf einen bestehenden Ast klicken und dort new item wählen.

Mindmap optimieren

Bilder importieren Sie mit Hilfe der Schaltfläche Attachments (Büroklammer). Wählen Sie im Dialog den Pfad zu einer Grafikdatei aus, die Sie mit einem Objekt Ihrer Map verknüpfen möchten. Äste und Unteräste verschieben Sie frei mit der Maus im Map-Fenster.

Abbildung 3: Mit Hilfe des Attachment-Tools lassen sich Grafiken in die Mindmap einfügen. Diese werden beim späteren Dokumenten-Export an den entsprechenden Stellen positioniert.

Verknüpfungen zwischen den Objekten lösen sie bei Bedarf wieder, indem Sie mit der rechten Maustaste ein Objekt anklicken und den Befehl Disconnect | Parent wählen. Unabhängige Objekte koppeln Sie über das Werkzeug Link Leaves (Fadenkreuz) aus der Symbolleiste mit anderen Objekten. Dazu wählen Sie zunächst das Werkzeug aus. Nun klicken Sie zuerst auf das übergeordnete Objekt, halten die Maustaste gedrückt, und lassen anschließend die Maustaste über dem untergeordneten Objekt wieder los.

Abbildung 4: Damit die Äste und Zweige der Mindmap später an der richtigen Stelle im Dokument erscheinen, bietet kdissert ein Nummerierungs-Tool namens "Sort Subtrees".

Damit Ihre Notizen und Ausführungen später im Dokument an der richtigen Stelle erscheinen, müssen Sie die Äste und Unteräste noch sortieren. Zu diesem Zweck stellt Kdissert die Werkzeuge TreeView und Sort Subtrees bereit. TreeView blendet eine Art Gliederungsansicht Ihrer Map ein, wenn Sie das Symbol (ein Bäumchen) am linken Bildschirmrand anklicken. Verschieben Sie die Einträge in der Hierarchie einfach mit der Maus. Um Sort Subtrees aufzurufen, wählen Sie dagegen das Symbol "1-2-3" aus der Symbolleiste und klicken auf das Hauptthema Ihrer Mindmap. Alle Unteräste erhalten nun eine Nummer. Wählen Sie dann in der gewünschten Reihenfolge nacheinander alle Unteräste an und stellen Sie auf diese Weise die Anordnung der Absätze in Ihrem Dokument ein.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

  • Mindmaps erfassen mit Labyrinth
    Mit dem Mindmapper Labyrinth sammeln Sie Gedanken und Ideen und bringen diese ohne große Umwege zu Papier.
  • Gedankenspiele
    Mit Mindmapping-Programmen visualisieren Sie am PC Projekte und Planungen. Unter Linux sticht dabei der freie Newcomer Xmind besonders hervor.
  • Mindmapping mit View your Mind
    Mit View your Mind zeichnen und verwalten Sie sogenannte Mindmaps, mit denen Sie Gedanken, Ideen und Notizen strukturiert festhalten.
  • Freemind
    Mindmap-Tools erfreuen sich derzeit großer Beliebtheit, da gesammelte Daten übersichtlich in einer Baumstruktur dargestellt und bearbeitet werden können. Bisher hatten lediglich Linux-Anwender das Nachsehen, da die bekannten Mindmap-Tools nur für Windows verfügbar waren. Freemind schließt diese Lücke.
  • STIBS' Biz-Kick: Projektmanagement konventionell
    In der IT-Fachliteratur geht es beim Projektmanagement meist um Software-Projekte. Den Hausbau ausschließlich mit agilen Methoden umzusetzen, fällt oft schwer. Dieser Beitrag stellt sechs Linux-Desktop-Programme vor, die Sie beim "konventionellen" Projektmanagement unterstützen.
Kommentare

Infos zur Publikation

title_2014_09

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Tipp der Woche

Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Tim Schürmann, 24.06.2014 12:40, 0 Kommentare

Wer mehrere nützliche Live-Systeme auf eine DVD brennen möchte, kommt mit den Startmedienerstellern der Distributionen nicht besonders weit: Diese ...

Aktuelle Fragen

Videoüberwachung mit Zoneminder
Heinz Becker, 10.08.2014 17:57, 0 Antworten
Hallo, ich habe den ZONEMINDER erfolgreich installiert. Das Bild erscheint jedoch nicht,...
internes Wlan und USB-Wlan-Srick
Gerhard Blobner, 04.08.2014 15:20, 2 Antworten
Hallo Linux-Forum: ich bin ein neuer Linux-User (ca. 25 Jahre Windows) und bin von WIN 8 auf Mint...
Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 1 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...
o2 surfstick software für ubuntu?
daniel soltek, 15.07.2014 18:27, 1 Antworten
hallo zusammen, habe mir einen o2 surfstick huawei bestellt und gerade festgestellt, das der nic...
Öhm - wozu Benutzername, wenn man dann hier mit Klarnamen angezeigt wird?
Thomas Kallay, 03.07.2014 20:30, 1 Antworten
Hallo Team von Linux-Community, kleine Zwischenfrage: warum muß man beim Registrieren einen Us...