Home / LinuxUser / 2005 / 07 / Mindmapping-Programme unter Linux

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Eingedost
(161 Punkte bei 4 Stimmen)
Aufteiler
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

Ordnung ins Chaos

Mindmapping-Programme unter Linux

Kdissert installieren

Für den Übersetzungsvorgang verwendet kdissert allerdings Scons anstelle des klassischen Make. Scons finden Sie als Sourcecode, Debian- und Red-Hat-Paket auf der Scons-Projekthomepage [3] zum Download. SuSE-Anwender laden das Scons-RPM bei http://rpmseek.com herunter, SuSE 9.3 liefert eine aktuelle Version gleich mit.

Abbildung 2

Abbildung 2: Kdissert bietet reichlich Tools und Ansichten zur Strukturierung der Mindmaps. Primär dient das Programm zur einfachen Erstellung komplexer Dokumentationen, eignet sich aber auch für "normales" Mindmapping.

Besorgen Sie sich dann das aktuelle Release von Kdissert unter [4] und speichern Sie die Datei kdissert-0.9.0.tar.bz2 z.B. in Ihrem Home-Verzeichnis. Dort entpacken und installieren Sie Kdissert mit den folgenden Befehlen:

bzip2 -d kdissert-0.9.0.tar.bz2
tar xvf kdissert-0.9.0.tar
rm kdissert-0.9.0.tar
cd kdissert-0.9.0/
scons
su -c "scons install"

Nach der Installation geben Sie zum Start kdissert auf der Konsole ein. Kdissert startet zunächst lediglich das Map-Fenster, in dem Sie per Rechtsklick über new item eine neue Mindmap anlegen. Blenden Sie dann das Textfenster ein, indem Sie am unteren Rand auf das Bleistiftsymbol (Item Text) klicken. Hier geben Sie den Map-Titel und eine Beschreibung ein.

Weitere Äste und Unteräste können Sie mit direktem Bezug zu einem bestehenden Ast oder auch unabhängig von der Map erstellen. Klicken Sie mit der rechten Maustaste in einen freien Bereich des Map-Fensters und wählen Sie new item, um einen unabhängigen Ast zu erstellen. Alternativ erzeugen Sie einen Unterast, indem Sie mit der rechten Maustaste auf einen bestehenden Ast klicken und dort new item wählen.

Mindmap optimieren

Bilder importieren Sie mit Hilfe der Schaltfläche Attachments (Büroklammer). Wählen Sie im Dialog den Pfad zu einer Grafikdatei aus, die Sie mit einem Objekt Ihrer Map verknüpfen möchten. Äste und Unteräste verschieben Sie frei mit der Maus im Map-Fenster.

Abbildung 3

Abbildung 3: Mit Hilfe des Attachment-Tools lassen sich Grafiken in die Mindmap einfügen. Diese werden beim späteren Dokumenten-Export an den entsprechenden Stellen positioniert.

Verknüpfungen zwischen den Objekten lösen sie bei Bedarf wieder, indem Sie mit der rechten Maustaste ein Objekt anklicken und den Befehl Disconnect | Parent wählen. Unabhängige Objekte koppeln Sie über das Werkzeug Link Leaves (Fadenkreuz) aus der Symbolleiste mit anderen Objekten. Dazu wählen Sie zunächst das Werkzeug aus. Nun klicken Sie zuerst auf das übergeordnete Objekt, halten die Maustaste gedrückt, und lassen anschließend die Maustaste über dem untergeordneten Objekt wieder los.

Abbildung 4

Abbildung 4: Damit die Äste und Zweige der Mindmap später an der richtigen Stelle im Dokument erscheinen, bietet kdissert ein Nummerierungs-Tool namens "Sort Subtrees".

Damit Ihre Notizen und Ausführungen später im Dokument an der richtigen Stelle erscheinen, müssen Sie die Äste und Unteräste noch sortieren. Zu diesem Zweck stellt Kdissert die Werkzeuge TreeView und Sort Subtrees bereit. TreeView blendet eine Art Gliederungsansicht Ihrer Map ein, wenn Sie das Symbol (ein Bäumchen) am linken Bildschirmrand anklicken. Verschieben Sie die Einträge in der Hierarchie einfach mit der Maus. Um Sort Subtrees aufzurufen, wählen Sie dagegen das Symbol "1-2-3" aus der Symbolleiste und klicken auf das Hauptthema Ihrer Mindmap. Alle Unteräste erhalten nun eine Nummer. Wählen Sie dann in der gewünschten Reihenfolge nacheinander alle Unteräste an und stellen Sie auf diese Weise die Anordnung der Absätze in Ihrem Dokument ein.

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare

Hits
Wertung: 102 Punkte (9 Stimmen)

Schlecht Gut

Infos zur Publikation

Infos zur Publikation

LinuxUser 05/2014

Aktuelle Ausgabe kaufen:

Heft als PDF kaufen

LinuxUser erscheint monatlich und kostet in der Nomedia-Ausgabe EUR 5,95 und mit DVD EUR 8,50. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der LinuxUser-Homepage.

Im LinuxUser-Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben für 3 Euro. Das Jahresabo (ab EUR 60,60) können Sie im Medialinx-Shop bestellen.

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...