Konfiguration

Abbildung 2: Zur Konfiguration stellt IPCop ein übersichtliches Webfrontend bereit.

Die Konfiguration von IPCop erreichen Sie über die URL https://<ipadresse_des_ipcop>:445. Melden Sie sich bei der Authentifizierungsabfrage als User admin mit dem von Ihnen gewählten Passwort an. IPCop aktualisiert die Liste der verfügbaren Updates selbständig, die Sie über den Menüpunkt SystemUpdates einsehen können. Beim klick auf den Link Info neben der jeweiligen Beschreibung gelangen Sie zur Downloadseite des Patches. Laden Sie diesen auf ihren lokalen Rechner herunter und anschliessend auf den IPCop. Die Datensicherung erreichen Sie über den gleichnamigen Punkt im Menü System. Die Sicherungssätze werden zunächst auf dem IPCop gespeichtert, . Jedoch sollten Sie zumindest einen Datensatz auf Ihrem lokalen Rechner speichern, um im Schadensfall eine schnelle Wiederherstellung zu gewährleisten. Möchten Sie die Sicherung als Grundlage für ein Desaster Recovery verwenden, legen Sie eine formatierte Diskette auf in IPCop ein und drücken Sie den Button "Datensicherung auf Diskette". Bei einer Neuinstallation verwendet IPCop die enthaltenen Konfigurationsdateien.

Abbildung 3: Gesicherte Systemdateien stehen sowohl verschlüsselt oder als Tarball zum Download bereit.

Unter der Rubrik SystemSSH-Zugriff aktivieren und konfigurieren Sie den SSH-Daemon, den Sie über Prot 222 erreichen. Der Punkt TCP-Forwarding erlaubt, potentiell unsichere Protokolle über einen sicheren SSH-Tunnel zu betreiben [4].

Ab-ins-Internet

Unter NetzwerkEinwahl konfigurieren Sie die externen Netzwerkdevices. Sollten Sie das angezeigte Device wechseln, klicken Sie auf aktualisieren, da die eingeblendeten Konfiguration von der gewählten Schnittstelle abhängen. Als DSL-Nutzer mit externem Modem wählen Sie als Schnittstelle PPPoE. Geben Sie unter "Authentifizierung" den Benutzernamen und das Passwort an, das Sie von Ihrem ISP erhalten haben. Sollte es beim Verbindungsaufbau zu Problemen kommen, finden Sie im Menüpunkt Logs detailierte Hinweise, die Ihnen bei der Fehlerbeseitigung helfen.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • IPCop 1.4.8 LinuxUser-Edition
    Bandbreitenmanagement und die Kontrolle von Filesharing-Aktivitäten im Netz sorgen bei IT-Verantwortlichen oft für schlaflose Nächte. Die IPCop-LinuxUser-Edition löst diese und andere Netzwerkprobleme auf einen Schlag.
  • Abgeschottet
    Die Firewall-Distribution IPCop 1.4.15 besticht durch umfangreiche Features, die eine übersichtliche Konfigurationsoberfläche anwenderfreundlich verpackt.
  • Volks-Firewall
    Angesichts der massiven Bedrohungen führt heute kein Weg mehr an Internet-Gateways vorbei. IPCop bietet dafür eine ebenso kostengünstige wie flexible Lösung an.
  • Sheriff fürs Netzwerk
    Wenn Sie Ihr kleines Netzwerk schnell, einfach und günstig ins Internet bringen wollen, versuchen Sie es doch mit einer speziellen Linux-Distribution wie IPCop [1]. Es werden 386er und neuere Rechner unterstützt, und der Internet-Zugang kann über Modem, ISDN und DSL erfolgen.
  • Firewall IPcop 2.0.0 veröffentlicht

    Die Firewall-Distribution IPcop ist in der gründlich überarbeiteten Version 2.0.0 erhältlich.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 09/2017 PERFEKTE FOTOS

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Aktuelle Fragen

Samsung VG-KBD1500 - Bluetooth-Tastatur mit Touchpad mit Xubuntu 16.04.2 LTS
Linux- & BSD-UserGroup im Weserbergland, 16.08.2017 19:16, 0 Antworten
Bin grad mit "meinem Latein am Ende" darum hier mal so in den Raum geworfen. Samsung VG-KBD1500 -...
Tails verbindet nicht mit WLan
Georg Vogel, 30.07.2017 15:06, 5 Antworten
Hallo zusammen! Habe mir von Linux Mint aus einen Tails USB-Stick erstellt. Läuft soweit gut,...
Genivi for Raspberry Pi 3
Sebastian Ortmanns, 28.07.2017 10:37, 1 Antworten
I try to build a Genivi Development Platform for Rasberry Pi 3. But I always get the failures bel...
Bash awk Verständnis-Frage
Josef Federl, 22.07.2017 17:46, 2 Antworten
#!/bin/bash # Skriptdateiname = test.sh spaltennummer=10 wert=zehner awk '{ $'$spaltennummer'...
Bash - verschachtelte Variablenersetzung, das geht doch eleganter als meine Lösung?
Josef Federl, 18.07.2017 20:24, 3 Antworten
#!/bin/bash #Ziel des Skriptes wird sein die ID zu extrahieren hier nur als Consolentest: root@...