Eine Hand voll Makros

Der weitere Schritt in den Einstellungen betrifft das Zusammenspiel von Mutt und MSMTP. Dazu ändern Sie zunächst die Variable sendmail in Mutts Konfigurationsdatei, die in der Datei ~/.mutt/muttrc oder ~/.muttrc) liegt:

set sendmail="/usr/local/bin/msmtp"

Nun wird Mutt die Mails nicht mehr bei Ihrem lokalen Mailserver abliefern, sondern /usr/local/bin/msmtp nutzen. Es empfiehlt sich außerdem, die Variable use_from auf no zu setzen und Ihre Absendeadresse durch die Einstellung my_hdr zu definieren:

set use_from=no
my_hdr From: "Mein Name" <mail@adres.se>

Was tun Sie jedoch bei mehreren Mail-Providern, wie sie in unserer Bespielkonfiguration aufgeführt sind? Hier dürfen Sie nach Herzenslust mit den Makrobefehlen von Mutt spielen:

macro generic <F2> ":my_hdr From: tux@tux.tld<enter>:set sendmail='/usr/local/bin/msmtp -a tux'"
macro generic <F3> ":my_hdr From: tf@test.tld<enter>:set sendmail='/usr/local/bin/msmtp -a test'"

Im obigen Beispiel wechselt Mutt nach dem Druck der Funktionstaste [F2] oder [F3] den Absender samt dessen Mailprovider: Die Option -a des Kommandos msmtp in der Variable sendmail bestimmt den in der Datei ~/.msmtprc gewünschten Account – also tux oder test.

Wenn Ihnen das zu umständlich ist, dann bieten sich statt eines Makros die so genannten Hooks zur Automation an. Mit ihnen definieren Sie je nach Empfänger einer Mail (send-hook) oder der Mailbox (folder-hook), in der Sie sich gerade befinden, die Werte von my-hdr From: und set sendmail:

# send-hook
send-hook '~t .*pinguin.fi' 'my_hdr From: "Tux Fisch" <tux@tux.tld>'
send-hook '~t .*pinguin.fi' 'set sendmail="/usr/local/bin/msmtp -a tux"'
# folder-hook
folder-hook =debian$ 'my_hdr From: "Tux Fisch" <tf@test.tld>'
folder-hook =debian$ 'set sendmail="/usr/local/bin/msmtp -a test"'

Falls Sie sich intensiver mit den Mutt-Makros und den Hooks beschäftigen möchten, können Sie auf das Mutt-Handbuch zurückgreifen, das auch in deutscher Übersetzung vorliegt [3].

Offline-Betrieb

Einen Haken hat die Arbeit mit MSMTP bis hierhin: Der Versand Ihrer Mails ist nur bei bestehender Internet-Verbindung möglich. Damit die Nachrichten bis zur Einwahl ins Internet zwischengelagert werden, holen Sie sich das Tar-Archiv msmtpqueue von der Download-Seite des Projektes [3].

Nach dem Entpacken des Archivs mit dem Befehl tar xvzf msmtpqueue-0.3.tar.gz liegen im gleichnamigen Verzeichnis die Shell-Skripte msmtp-enqueue.sh und msmtp-runqueue.sh. Verschieben Sie als Superuser root die beiden Skripte in das Verzeichnis /usr/local/bin, und passen Sie die Benutzerrechte an [2]:

[andreas]~ > su
Password: (Ihr root-Passwort)
root# mv msmtp-runqueue.sh /usr/local/bin/
root# chown root.root /usr/local/bin/msmtp-runqueue.sh
root# chmod 755 /usr/local/bin/msmtp-runqueue.sh

Beim Skript msmtp-enqueue.sh verfahren Sie ebenfalls in der oben beschriebenen Weise. Ändern Sie jetzt in Ihrer Mutt-Konfiguration den Eintrag set sendmail="/usr/local/bin/msmtp" in

set sendmail="/usr/local/bin/msmtp-enqueue.sh"

Die Optionen des Plug-Ins behalten auch über den Skript-Aufruf ihre Gültigkeit:

set sendmail="/usr/local/bin/msmtp-enqueue.sh -a tux"

Eine versandfertige Mail wird nun im Verzeichnis ~/.msmtpqueue abgelegt, bis Sie das Skript msmtp-runqueue.sh aufrufen. Mit der folgenden Meldung bestätigt Ihnen MSMTP den erfolgreichen Versand Ihrer Nachricht.

[andreas]~ > msmtp-runqueue.sh
 * Sending 2004-10-24-12.56.30.mail…
2004-10-24-12.56.30.mail sent successfully

Die Arbeit mit MSMTP erweist sich zwar als Kinderspiel, erfordert allerdings etwas Bastelei mit der Mutt-Konfiguration. Doch dies ist ein Punkt, der einem echten Mutt-User eher Freude als Verdruss bereitet.

Glossar

Spam

Unerwünscht zugesandte Werbe-Mails.

SMTP

Simple Mail Transport Protocol. Verfahren zur Datenübertragung von Mails.

Infos

[1] MSMTP-Homepage: http://msmtp.sourceforge.net

[2] Heike Jurzik, Rechte und Pflichten – meine oder Deine Datei, LinuxUser 10/2000, S. 93: http://www.linux-user.de/ausgabe/2000/10/093-zubefehl/befehl9.html

[3] Mutt-Handbuch: ftp://ftp.fu-berlin.de/pub/unix/mail/mutt/doc/de/

[4] MSMTP-Queue: http://sourceforge.net/projects/msmtp/

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Handgestrickt
    Mails professionell verwalten ohne Maus: Mit dem textbasierten Mailclient Mutt stehen Ihnen eine unerreichte Funktionsvielfalt und beinahe unendliche Konfigurationsmöglichkeiten offen.
  • Neue Software
  • Sammeldienst
    Nichts ist so gut, dass es nicht noch besser ginge: Der POP3-Client Mpop besticht durch eine schlanke Architektur und einige Features, die ein flottes Arbeiten versprechen.
  • Alt, aber kraftvoll
    Sie haben die Nase voll von Mailprogrammen, die auf klickbare Oberflächen, Maus und Popupmenüs angewiesen sind? Dann sind Pine oder Mutt das Richtige für Sie..
  • Schicht für Schicht
    In den Zeiten der Datenkraken wünschen sich viele Anwender einen größeren Schutz ihrer Privatsphäre. Das Programm Mixmaster erweist sich als eines der Bollwerke gegen Schnüffelei im Mailverkehr.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 09/2016: Ciao, Windows!

Digitale Ausgabe: Preis € 5,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Aktuelle Fragen

Scannen nicht möglich
Werner Hahn, 19.08.2016 22:33, 3 Antworten
Laptop DELL Latitude E6510 mit Ubuntu 16,04, Canon Pixma MG5450. Das Drucken funktioniert, Scann...
Wie kann man das berichtigen
Udo Muelle, 17.07.2016 20:39, 1 Antworten
Fehlschlag beim Holen von http://extra.linuxmint.com/dists/rosa/main/binary-i386/Packages Hash-S...
Installation Genimotion
Horst Müller, 15.07.2016 17:00, 1 Antworten
Hallo, ich kann Genimotion nicht installieren. Folgende Fehlermeldung habe ich beim Aufruf erh...
Probleme beim Hochfahren der Terastaion 5400 mit Unix-Distrib
Sheldon Cooper, 10.07.2016 09:32, 0 Antworten
Hallo ihr lieben, habe seit zwei Tagen das Problem, das das NAS (Raid5) nicht mehr sauber hoch...
Mit Firewire Videos improtieren?
Werner Hahn, 09.06.2016 11:06, 5 Antworten
Ich besitze den Camcorder Panasonic NV-GS330, bei dem die Videos in guter Qualität nur über den 4...