Aufmacher Artikel

01.03.2005

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

als ich mich Ihnen in der Ausgabe 11/2004 als neuer Chefredakteur des LinuxUser vorstellte, habe ich Sie gleichzeitig gebeten, mir Lob wie Tadel zu Heft, CD und Inhalten ungefiltert zukommen zu lassen. Für Ihr positives wie negatives, aber stets konstruktives Feedback möchte ich mich an dieser Stelle ganz herzlich bedanken. Ihr reges Interesse am Heft, seinen Themen und selbst Details der Ausstattung und Gestaltung haben meine Erwartungen weit übertroffen. Wie der ein oder andere sicher bemerkt hat, wurde einen Großteil Ihrer Anregungen bereits in den letzten Monaten Stück für Stück ins Heftkonzept eingearbeitet.

Einige Ihrer dringensten Anliegen allerdings wären auf evolutionärem Weg kaum umzusetzen gewesen. Dies betrifft vor allem den immer wieder geäußerten Wunsch, im LinuxUser mehr Aktuelles, mehr Know-How und mehr Produkttests zu lesen. Beim bisherigen Heftumfang von 100 Seiten blieb keinerlei Spielraum für thematische Erweiterungen, ohne dafür andernorts an Beliebtem zu knapsen. Deshalb erscheint LinuxUser ab dieser Ausgabe mit 16 Seiten mehr Inhalt. Wie Sie bei der Lektüre des vor Ihnen liegenden Hefts feststellen werden, kommen diese 16 Seiten in vollem Umfang dem redaktionellen Inhalt zugute. 16 Seiten mehr redaktioneller Inhalt – das bedeutet über 20 Prozent mehr Know-How und Workshops, Tipps und Tricks, Tests und Besprechungen.

Auf diese Weise können wir jetzt Verbesserungen realisieren, die bislang der Platzmangel verhinderte. Dies betrifft insbesondere die Heft-CD und die dazugehörigen Seiten im Heft. Zum beiliegenden Datenträger liefern wir Ihnen jetzt doppelt so viel Informationen. Dies wiederum ermöglicht, Ihnen ab sofort monatlich auf einer stets bootfähigen Heft-CD eine aktuelle Linux-Distribution anzubieten. Zwei zusätzlichen Seiten im Anschluß an die Heft-CD-Anleitung beschreiben die Heft-CD-Distribution und deren Installation ausführlich.

Daneben können wir nun auch den Themen des Heftschwerpunkts mehr Platz einräumen. Dies ermöglicht nicht nur, den jeweiligen Themenschwerpunkt künftig noch genauer auszuleuchten. Der zusätzliche Platz erlaubt daneben auch einmal Seitenblicke über den "Tellerrand" hinaus. Ähnliches gilt auch für die Rubriken Test und Hardware, auf Ihren Wunsch hin künftig breiteren Raum einnehmen werden.

Ein besonderes Vergnügen ist es mir, Ihnen auf der aktuellen Heft-CD erstmals Beiträge von Lesern für Leser anbieten zu können. Schon der recht knapp gehaltene Aufruf auf der Leserbriefseite der letzten Ausgabe hat innerhalb kurzer Zeit ganz erstaunliche Beiträge in der Redaktion eingehen lassen. Die vier interessantesten davon haben wir mit auf die CD gepackt und auf Seite 19 noch einmal kurz beschrieben. Ein besonderer Dank an die vier "Erstlingsautoren" in unserer Leser-für-Leser-Rubrik: Christian Helmbold, Ralf Lenfers, Rene Maroufi, Stefan Mazerath. Als Anerkennung für ihren Mut zum Sprung ins kalte Wasser erhalten alle vier von uns ein Exemplar von Michael Koflers beliebtem Standardwerk zur Installation, Konfiguration und Benutzung von Linux – natürlich vom "Meister" selbst handsigniert.

Mehr Platz, mehr Inhalt, mehr Nutzen – und wo ist da jetzt der Haken, mag sich an dieser Stelle so manche(r) fragen. Der ein oder andere wird ihn schon entdeckt haben: Mit neuem Umfang kostet LinuxUser nun 50 Cent mehr. Wir glauben, Ihnen dafür mit dem erweiterten Inhalt einen mehr als reellen Gegenwert anbieten zu können. Aber entscheiden Sie nach der Lektüre des Hefts selbst und senden Sie uns Ihre Meinung dazu an mailto:redaktion@linux-user.de.

Herzliche Grüße,

Jörg Luther Chefredakteur

Tip a friend    Druckansicht beenden Bookmark and Share
Kommentare