Home / LinuxUser / 2005 / 03 / NICHT GUT KIRSCHEN ESSEN

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Eingedost
(161 Punkte bei 4 Stimmen)
Aufteiler
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

NICHT GUT KIRSCHEN ESSEN

Fazit

Sowohl für Suse Linux 9.1 und 9.2 ist die Cherry-Linux-Tastatur derzeit eine Kaufempfehlung wert: Zumindest dann, wenn Sie mit der zu knappen Dokumentation und einer englischsprachigen Programmoberfläche leben können. Mit Fedora spielt die Tastatur gut zusammen, erfordert jedoch beim Einrichten einiges an Handarbeit. Mandrake-Nutzern raten wir vom Kauf ab: Für eine 40 Euro teure Tastatur spielt die CyMotionMaster Linux allzu schlecht mit der Distribution zusammen. Auch für Debianer lohnt sich die Anschaffung nicht. Unter dem stabilen Woody gelingt das Übersetzen der Steuer-Software wegen der zu alten KDE-Version nicht. Bei Sarge, also dem Testing-Zweig von Debian startete das selbst übersetzte KDE-Applet nicht. Für Nutzer dieser Distributionen es sinnvoller nach einem Keyboard Ausschau zu halten, dessen Sondertasten alle einen Keycode senden. Diese lassen sich dann mit den bei der Distribution beiliegenden Anwendungen einrichten.

Da Cherry explizit damit wirbt, eine Linux-Tastatur zu verkaufen, haben wir den Hersteller mit den Schwächen des Geräts konfiguriert. Die Stellungnahme des zuständigen Product-Managers lesen Sie in Kasten 1. Sobald eine neue Version der Software erscheint, muss sie sich unserem Test stellen.

Wir haben nachgefragt

Wir haben Cherry, den Hersteller der CyMotionMaster Linux, mit den von uns beobachteten Schwächen der Tastatur konfrontiert. Kurz vor Redaktionsschluss erreichte uns eine Antwort des Produkt-Managers Stefan Kummer.

Stefan Kummer: Mit der CyMotionMaster Linux unternehmen wir unseren ersten Schritt in die Linux-Welt. In der Tat lassen sich viele Details noch verbessern. Bisher erhalten wir von unseren Kunden jedoch überwiegend positive Rückmeldungen. Natürlich ist es unser langfristiges Ziel, mit der Software KeyMan4Linux möglichst alle Linux-Distributionen zu unterstützen. Aufgrund begrenzter Ressourcen für die Produktentwicklung haben wir uns im ersten Schritt ausschließlich auf Suse Linux konzentriert.

Ich werde die Liste Ihrer Kritikpunkte mit dem Entwickler durchgehen und versuchen auf möglichst alle Anregungen einzugehen. Welche davon wir tatsächlich umsetzen, kann ich derzeit noch nicht sagen.

Momentan arbeiten wir an: * der Integration der Windows-Treiber, so dass die Zusatztasten sowohl unter Suse Linux als auch Windows funktionieren

  • der Integration einer Versions-History (im Downloadbereich bereits verfügbar)
  • der Integration einer Bedienungsanleitung (im Downloadbereich bereits verfügbar)
  • einer Überarbeitung der gedruckten Kurzanleitung
  • einem Update der KeyMan4Linux-Software (Release geplant für Mitte 2005)

Das Software-Update soll folgende Funktionen umfassen:

  • Kompatibilität zu Debian, Mandrake und Red Hat Linux
  • Unterstützung für Gnome
  • Sprachunterstützung für Deutsch, Englisch und Französisch

Cherry kennt die Probleme und es sieht so aus, als sei die Firma ernsthaft daran interessiert, ihre Linux-Unterstützung auch auf andere Distributionen auszudehnen. Der Produkt-Manager hat uns zugesagt, uns die neue Version der KeyM<\@>n-Software für einen Test zur Verfügung zu stellen. Sobald wir das neue Release getestet haben, verraten wir Ihnen, was sich alles verbessert hat. getestet haben.

Infos

[1] Xbindkeys: http://hocwp.free.fr/xbindkeys/xbindkeys.html

[2] Lineak-Artikel: Christian Perle, "Keyboard Deluxe", LinuxUser 04/2004, S. 60 f. http://www.linux-user.de/ausgabe/2003/04/060-lineak/index.html

[3] Khotkeys-Artikel: Kalle Gerwien, "Zeichensprache", LinuxUser 12/2004, S. 70 ff.

[4] Herstellerinformationen und Treiber:http://www.cherry.de/deutsch/cymotion-line/cymotion_master-linux.htm

[5] Tastenbelegung: http://www.cherry.de/deutsch/cymotion-line/images/cymotion_master_xpress-hot_keys_de.jpg

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare

Hits
Wertung: 158 Punkte (11 Stimmen)

Schlecht Gut

Infos zur Publikation

Infos zur Publikation

LinuxUser 05/2014

Aktuelle Ausgabe kaufen:

Heft als PDF kaufen

LinuxUser erscheint monatlich und kostet in der Nomedia-Ausgabe EUR 5,95 und mit DVD EUR 8,50. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der LinuxUser-Homepage.

Im LinuxUser-Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben für 3 Euro. Das Jahresabo (ab EUR 60,60) können Sie im Medialinx-Shop bestellen.

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...