Fazit

Sowohl für Suse Linux 9.1 und 9.2 ist die Cherry-Linux-Tastatur derzeit eine Kaufempfehlung wert: Zumindest dann, wenn Sie mit der zu knappen Dokumentation und einer englischsprachigen Programmoberfläche leben können. Mit Fedora spielt die Tastatur gut zusammen, erfordert jedoch beim Einrichten einiges an Handarbeit. Mandrake-Nutzern raten wir vom Kauf ab: Für eine 40 Euro teure Tastatur spielt die CyMotionMaster Linux allzu schlecht mit der Distribution zusammen. Auch für Debianer lohnt sich die Anschaffung nicht. Unter dem stabilen Woody gelingt das Übersetzen der Steuer-Software wegen der zu alten KDE-Version nicht. Bei Sarge, also dem Testing-Zweig von Debian startete das selbst übersetzte KDE-Applet nicht. Für Nutzer dieser Distributionen es sinnvoller nach einem Keyboard Ausschau zu halten, dessen Sondertasten alle einen Keycode senden. Diese lassen sich dann mit den bei der Distribution beiliegenden Anwendungen einrichten.

Da Cherry explizit damit wirbt, eine Linux-Tastatur zu verkaufen, haben wir den Hersteller mit den Schwächen des Geräts konfiguriert. Die Stellungnahme des zuständigen Product-Managers lesen Sie in Kasten 1. Sobald eine neue Version der Software erscheint, muss sie sich unserem Test stellen.

Wir haben nachgefragt

Wir haben Cherry, den Hersteller der CyMotionMaster Linux, mit den von uns beobachteten Schwächen der Tastatur konfrontiert. Kurz vor Redaktionsschluss erreichte uns eine Antwort des Produkt-Managers Stefan Kummer.

Stefan Kummer: Mit der CyMotionMaster Linux unternehmen wir unseren ersten Schritt in die Linux-Welt. In der Tat lassen sich viele Details noch verbessern. Bisher erhalten wir von unseren Kunden jedoch überwiegend positive Rückmeldungen. Natürlich ist es unser langfristiges Ziel, mit der Software KeyMan4Linux möglichst alle Linux-Distributionen zu unterstützen. Aufgrund begrenzter Ressourcen für die Produktentwicklung haben wir uns im ersten Schritt ausschließlich auf Suse Linux konzentriert.

Ich werde die Liste Ihrer Kritikpunkte mit dem Entwickler durchgehen und versuchen auf möglichst alle Anregungen einzugehen. Welche davon wir tatsächlich umsetzen, kann ich derzeit noch nicht sagen.

Momentan arbeiten wir an: * der Integration der Windows-Treiber, so dass die Zusatztasten sowohl unter Suse Linux als auch Windows funktionieren

  • der Integration einer Versions-History (im Downloadbereich bereits verfügbar)
  • der Integration einer Bedienungsanleitung (im Downloadbereich bereits verfügbar)
  • einer Überarbeitung der gedruckten Kurzanleitung
  • einem Update der KeyMan4Linux-Software (Release geplant für Mitte 2005)

Das Software-Update soll folgende Funktionen umfassen:

  • Kompatibilität zu Debian, Mandrake und Red Hat Linux
  • Unterstützung für Gnome
  • Sprachunterstützung für Deutsch, Englisch und Französisch

Cherry kennt die Probleme und es sieht so aus, als sei die Firma ernsthaft daran interessiert, ihre Linux-Unterstützung auch auf andere Distributionen auszudehnen. Der Produkt-Manager hat uns zugesagt, uns die neue Version der KeyM<\@>n-Software für einen Test zur Verfügung zu stellen. Sobald wir das neue Release getestet haben, verraten wir Ihnen, was sich alles verbessert hat. getestet haben.

Infos

[1] Xbindkeys: http://hocwp.free.fr/xbindkeys/xbindkeys.html

[2] Lineak-Artikel: Christian Perle, "Keyboard Deluxe", LinuxUser 04/2004, S. 60 f. http://www.linux-user.de/ausgabe/2003/04/060-lineak/index.html

[3] Khotkeys-Artikel: Kalle Gerwien, "Zeichensprache", LinuxUser 12/2004, S. 70 ff.

[4] Herstellerinformationen und Treiber:http://www.cherry.de/deutsch/cymotion-line/cymotion_master-linux.htm

[5] Tastenbelegung: http://www.cherry.de/deutsch/cymotion-line/images/cymotion_master_xpress-hot_keys_de.jpg

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Related content

  • Hardware
  • xmodmap bringt Umlaute auf US-Tastaturen
    Gründe, eine Tastatur mit US-Layout zu benutzen, gibt es viele: Der Programmierer liebt die einfach zu erreichenden Befehlstasten, der polyglotte Wissenschaftler die weltweit einheitliche Belegung und der Verwaltungsangestellte freut sich bei teuren Unix Workstations über den moderaten Preis einer original US-Tastatur. Auf Umlaute und andere Sonderzeichen muss jedoch dank xmodmap niemand verzichten.
  • Logitech diNovo Desktop
    Unter dem Namen Dinovo bietet Logitech einen Bluetooth-Desktop mit flacher Tastatur, 8-Tasten-Maus und separatem Nummernblock an. Dieser Artikel zeigt Ihnen, wie sich der Rolls-Royce unter den kabellosen Peripheriegeräten mit Linux fährt.
  • The Answer Girl
    Nervt die CapsLock-Taste? Suchen Sie einen sinnvollen Verwendungzweck für die Windows-Tasten? Alles eine Frage der Definition …
  • Windows-95-Tastaturen unter Linux voll ausnutzen
    Die Windows-Tasten, mit denen die meisten Keyboards heutzutage ausgestattet sind, sind unter Linux nicht besonders nützlich. Das lässt sich zum Glück mit wenig Aufwand ändern. Sowohl unter KDE als auch auf der Konsole lassen sich diese Tasten mit Programmaufrufen oder Sonderfunktionen belegen.
Kommentare

Infos zur Publikation

title_2014_08

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Tipp der Woche

Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Tim Schürmann, 24.06.2014 12:40, 0 Kommentare

Wer mehrere nützliche Live-Systeme auf eine DVD brennen möchte, kommt mit den Startmedienerstellern der Distributionen nicht besonders weit: Diese ...

Aktuelle Fragen

Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 0 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...
o2 surfstick software für ubuntu?
daniel soltek, 15.07.2014 18:27, 1 Antworten
hallo zusammen, habe mir einen o2 surfstick huawei bestellt und gerade festgestellt, das der nic...
Öhm - wozu Benutzername, wenn man dann hier mit Klarnamen angezeigt wird?
Thomas Kallay, 03.07.2014 20:30, 1 Antworten
Hallo Team von Linux-Community, kleine Zwischenfrage: warum muß man beim Registrieren einen Us...
openSUSE 13.1 - Login-Problem wg. Fehler im Intel-Grafiktreiber?
Thomas Kallay, 03.07.2014 20:26, 8 Antworten
Hallo Linux-Community, habe hier ein sogenanntes Hybrid-Notebook laufen, mit einer Intel-HD460...
Fernwartung für Linux?
Alfred Böllmann, 20.06.2014 15:30, 7 Antworten
Hi liebe Linux-Freunde, bin beim klassischen Probleme googeln auf www.expertiger.de gestoßen, ei...