01.02.2005

KDE-Update für SuSE 9.1

Auf der LinuxUser Heft-CD befinden sich KDE 3.3.2 Update-Pakete für Suse Linux 9.1. Da das Auffrischen der KDE-Pakete in der Vergangenheit öfters Anlass zu Problemen gab, beschreitet der LinuxUser mit dieser Heft-CD neue Wege: Die CD ist so konzipiert, dass Sie diese unter Suse Linux 9.1 als Installationsquelle verwenden können und so die Updates bequem über Yast vornehmen.

Nach dem Einlegen der CD ins Laufwerk fragt die Hardware-Erkennung, ob Sie das Skript autorun.sh starten möchten. Antworten Sie hier mit Ja, fragt Sie ein Hinweisfenster, ob Sie die CD als Yast-Installationsquelle benutzen möchten. Klicken Sie auch hier auf OK erscheint die Aufforderung zur Eingabe des root-Passwortes. Geben Sie das entsprechende Passwort ein, dann erhalten Sie nach einigen Sekunden die Meldung, dass YaST die Installationsquelle erfolgreich angemeldet hat.

Benutzen Sie keinen Suse-Plugger oder haben Sie das Ausführen von Autorun-Skripten deaktiviert, starten Sie Yast und wählen dann den Menüpunkt Software / Installationsquelle wechseln aus. Hier klicken Sie auf Hinzufügen / CD. Das Programm fügt dann den Eintrag LinuxUser-200502 den Installationsquellen hinzu.

Um anschließend Software von der LinuxUser-CD zu installieren, starten Sie wie gewohnt Yast und wählen Software / Software Installieren oder Löschen. Klicken Sie nun unter Filter den Punkt Selektionen an, sehen Sie einen neuen Eintrag KDE-3.3.2 Update. Hier wählen Sie in der rechten Fensterhälfte einfach die Pakete aus, die Sie auffrischen möchten. Eine sinvolle Option ist zum Beispiel das Update aller installierten KDE-Pakete. Klicken Sie dazu mit der rechten Maustaste auf eines der KDE-3.3.2-Pakete und wählen Sie Alle in dieser Liste / Aktualisieren, falls neuere Version verfügbar.

Selbstverständlich können Sie auch sämtliche Pakete von der LinuxUser-CD installieren. Markieren Sie dazu nicht ein einzelnes Paket, sondern die Selektion KDE-3.3.2 Update in der linken Fensterhälfte. Sie brauchen dann allerdings rund 1.5 GB freien Festplattenplatz. Bitte beachten Sie auch, dass das optimale Funktionieren der CD Suse Linux 9.1 inklusive Online-Updates voraussetzt (getestet auf der Suse-DVD vom LinuxUser 2005/01). Bei einer 9.1 Standardinstallation ohne Updates löst Yast eventuell nicht alle Abhängigkeiten automatisch.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

  • Auf der Heft-CD
  • So nutzen Sie die Heft-CD optimal
    Als Abonnent des LinuxUser erhalten Sie zu jedem Heft eine CD mit Daten und Programmen, die die Artikel im Heft ergänzen. Zudem bringt die Heft-CD stets eine bootfähige Minidistribution mit. Die DVD-Edition des LinuxUser (im Abo und am Kiosk) enthält neben der CD auch eine 4,7-GByte-DVD mit handverlesener Software sowie acht Extraseiten mit Artikeln zur DVD.
  • So nutzen Sie die Heft-CD richtig
    Wie immer
  • So nutzen Sie die Heft-CD optimal
    Jede LinuxUser-Ausgabe bietet eine CD oder DVD mit Daten, die die Berichte im Heft ergänzen und gleichzeitig helfen, Download-Kosten zu sparen. Mit Hilfe des Datenträgers bauen Sie einfach ein eigenes Software-Archiv auf und behalten aktuelle Entwicklungen im Blick, ohne ständig nach neuen Versionen zu suchen. Zudem enthält der Datenträger immer eine bootfähige Distribution, mit der Sie Linux gefahrlos testen können.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 05/2015: Daten visualisieren

Digitale Ausgabe: Preis € 4,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Tipp der Woche

Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Tim Schürmann, 08.11.2014 18:45, 4 Kommentare

Wer Ubuntu 14.10 in einer virtuellen Maschine unter VirtualBox startet, der landet unter Umständen in einem Fenster mit Grafikmüll. Zu einem korrekt ...

Aktuelle Fragen

Admin Probleme mit Q4os
Thomas Weiss, 30.03.2015 20:27, 6 Antworten
Hallo Leute, ich habe zwei Fragen zu Q4os. Die Installation auf meinem Dell Latitude D600 verl...
eeepc 1005HA externer sound Ausgang geht nicht
Dieter Drewanz, 18.03.2015 15:00, 1 Antworten
Hallo LC, nach dem Update () funktioniert unter KDE der externe Soundausgang an der Klinkenbuc...
AceCad DigiMemo A 402
Dr. Ulrich Andree, 15.03.2015 17:38, 2 Antworten
Moin zusammen, ich habe mir den elektronischen Notizblock "AceCad DigiMemo A 402" zugelegt und m...
Start-Job behindert Bootvorgang, Suse 13.2, KDE,
Wimpy *, 20.02.2015 10:32, 4 Antworten
Beim Bootvorgang ist ein Timeout von 1 Min 30 Sec. weil eine Partition sdb1 gesucht und nicht gef...
Konfiguration RAID 1 mit 2 SSDs: Performance?
Markus Mertens, 16.02.2015 10:02, 6 Antworten
Hallo! Ich möchte bei einer Workstation (2x Xeon E5-2687Wv3, 256GB RAM) 2 SATA-SSDs (512GB) al...