ZWERGENTEXTER

Textmaker für den Zaurus

01.02.2005
Mit Textmaker der Firma Softmaker gibt es endlich auch für den Zaurus eine vollständige Textverarbeitung.

Auch wenn Sharp die Handhelds der Zaurus-Familie in Europa und den USA nicht mehr vertreibt, bleibt das Gerät ein beliebter Reisebegleiter. Die Firma Trisoft [1] verkauft es weiterhin auch hierzulande.

Seine Software-Ausstattung macht den Zaurus zum vollwertigen PDA. Seit das OpenZaurus-Projekt [2] ein freies Betriebssystem dafür entwickelt hat, bleiben kaum noch Wünsche unerfüllt. Was bisher fehlte, war eine vollständige Textverarbeitung. Softmaker [3] schickt sich an, diese Lücke mit ihrem kommerziellen Programm Textmaker 2002 zu schließen, die Tabellenkalkulation PlanMaker soll folgen.

Textmaker läuft auf den Zaurus-Modellen SL-5500, SL-5600, SL-6000, SL-C700, SL-C750 und SL-C860. Auf Geräten mit Displays von 480 auf 640 Punkten erscheint Textmaker automatisch in feiner Auflösung. Bei den kleinen Modellen SL-5500 und SL-5600 benötigen Sie ein Zusatz-Applet, das den Bildschirm ins Querformat (Abbildung 1) dreht, die anderen Geräte erledigen das automatisch.

Abbildung 1: Das Programmfenster von TextMaker im Landscape-Modus.

Textmaker kostet mit 49,95 Euro für den Zaurus ebensoviel wie die Desktop-Variante. Beide Versionen zusammen erhalten Sie für 69,95 Euro direkt beim Hersteller [3]. Eine Testversion finden Sie dort zum kostenlosen Download, sie bietet 30 Tage lang volle Funktionalität.

Keine Einschränkung

Für die kleinen Bildschirme des Zaurus haben die Entwickler die Option Ansicht/Umbruch am Fensterrand eingeführt. Sie bricht längere Zeilen auf Display-Breite um, ohne dies im Dokument zu speichern; das erspart das horizontale Scrollen. Statusleiste und Lineale blenden Sie per Stiftklick aus, damit mehr Text auf den Bildschirm passt.

Sämtliche Werkzeuge der Desktop-Version [4] stehen auch auf dem Handheld zur Verfügung. Mit den Formatfunktionen setzen Sie Zeichen fett, kursiv oder auch als Kapitälchen. Dazu kommen Vorlagen für Zeichen, Absätze und Seiten (Abbildung 2). Mit den so genannten Masterseiten erstellen Sie Layout-Vorlagen mit Text-, Grafik- und Tabellenrahmen.

Abbildung 2: Textmaker arbeitet mit Vorlagen für Absätze und Zeichen.

Absätze erscheinen rechts- oder linksbündig, zentriert oder im Blocksatz. Gerade bei letzterem verhilft die eingebaute Silbentrennung zu ansehnlicher Optik. Auch Tabellen sowie Kopf- und Fußzeilen unterstützt Textmaker. Inhalts- und Stichwortverzeichnisse generiert es automatisch. Beim Schreiben englischer und deutscher Texte hilft die gut funktionierende Rechtschreibkontrolle. Über die Formularfunktion legen Sie Textfelder, Kontrollkästchen und Auswahllisten an. Mathematische Formeln erstellen Sie über EinfügenBerechnung....

Im Gegensatz zum Zaurus-Standard HancomWord verfügt Textmaker über den vollständigen Funktionsumfang einer modernen Textverarbeitung. HancomWord beschränkt sich auf einfache Zeichen- und Absatzformatierungen und verwirft beim Import externer Dateien sämtliche unbekannten Formate. Textmaker hingegen liest selbst komplexe Dokumente problemlos ein.

Auch Datenbanken erzeugen und bearbeiten Sie mit Textmaker 2002 über eine übersichtliche Eingabemaske. Damit erstellen Sie beispielsweise Serienbriefe aus einer Adressdatenbank. Die Daten speichert das Programm im xbase-Format, das alle gängigen Datenbanken und Tabellenkalkulationen einlesen.

Textmaker importiert Dokumente aus dem MS-Word- und dem RTF-Format reibungslos. Auf dem SL-5500 mit seinem auf lediglich 200 MHz getakteten Prozessor dauert zwar das Öffnen und Konvertieren von Texten seine Zeit, in unserem Test bei einem Dokument von 5 KByte Größe etwa 10 Sekunden, doch ansonsten geht die Arbeit flüssig vonstatten.

Auch beim Export unterstützt Textmaker alle genannten Formate, darüberhinaus speichert es neben seinen eigenen Textmaker-Dateien Dokumente für MS Word Pocket und MS Word Handheld. Es fehlt allerdings ein Filter für das OpenOffice-Format. Er ist erst für die nächste Textmaker-Version vorgesehen. (csc)<\t>n

Infos

[1] Trisoft: http://www.trisoft.de

[2] OpenZaurus: http://www.openzaurus.org

[3] SoftMaker: http://softmaker.de/tmq.htm

[4] Textmaker 2002: Tim Schürmann, "Mehr Auswahl", LinuxUser 07/2003, S. 49 ff.: http://www.linux-user.de/ausgabe/2003/07/049-textmaker/

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

  • Textmaker
    Gibt es mit der OpenOffice-Komponente Writer, KWord, HancomWord und Abiword nicht bereits genug Textverarbeitungen für Linux? Anscheinend bleibt trotz der Auswahl noch eine Marktlücke offen, denn in die will Textmaker hineinstoßen.
  • TextMaker 2002 im Test
    Die Zeiten, in denen es Linux vor allem an Office-Programmen mangelte, sind schon länger vorbei. Für noch mehr Auswahl sorgt nun die in Nürnberg ansässige Firma SoftMaker mit ihrer nativen Portierung der Textverarbeitung TextMaker 2002.
  • Weder PowerPoint noch Impress
    Softmakers Officepaket hat sich einen Namen als schlanke Alternative zum Boliden OpenOffice gemacht – bisher gab es aber nur Textverarbeitung und Tabellenkalkulation. Version 2008 macht das Paket mit einem PowerPoint-Ersatz komplett.
  • Softmaker Office 2008 nun auch für Linux
  • Sanfter Helfer
    Schneller, kleiner, kompatibler: Das ist die Essenz der Herstelleraussage. Auch das neue SoftMaker Office 2006 für Linux besteht wieder aus den zwei bekannten Programmen TextMaker und PlanMaker. Wir haben die beiden Programme getestet.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 01/2015: E-Books im Griff

Digitale Ausgabe: Preis € 4,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Tipp der Woche

Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Tim Schürmann, 08.11.2014 18:45, 0 Kommentare

Wer Ubuntu 14.10 in einer virtuellen Maschine unter VirtualBox startet, der landet unter Umständen in einem Fenster mit Grafikmüll. Zu einem korrekt ...

Aktuelle Fragen

PCLinuxOS Version 2014.08 "FullMonty" Umstellung auf deutsch
Karl-Heinz Welz, 19.12.2014 09:55, 3 Antworten
Hallo, liebe Community, ich bin 63 Jahre alt und möchte jetzt nach Jahrzehnten Windows zu Linux...
ICEauthority
Thomas Mann, 17.12.2014 14:49, 2 Antworten
Fehlermeldung beim Start von Linux Mint: Could not update ICEauthority file / home/user/.ICEauth...
Linux einrichten
Sigrid Bölke, 10.12.2014 10:46, 5 Antworten
Hallo, liebe Community, bin hier ganz neu,also entschuldigt,wenn ich hier falsch bin. Mein Prob...
Externe USB-Festplatte mit Ext4 formatiert, USB-Stick wird nicht mehr eingebunden
Wimpy *, 02.12.2014 16:31, 0 Antworten
Hallo, ich habe die externe USB-FP, die nur für Daten-Backup benutzt wird, mit dem YaST-Partition...
Steuern mit Linux
Siegfried Markner, 01.12.2014 11:56, 2 Antworten
Welches Linux eignet sich am besten für Steuerungen.