Konfiguration

Neben dieser Konfigurationsdatei, die die Grundeinstellungen für Anwendungen aufnimmt, gibt es noch zwei weitere unter ~/.qlwm/. Die Datei menuconfig enthält die Einträge des qlwm-Startmenüs, in der Datei defaults passen Sie das Verhalten des Fenstermanagers an. Ist Ihnen die Task-Leiste zu klein, ändern Sie den Parameter hinter ToolbarHeight auf einen höheren Wert.

Am Ende dieser Datei finden Sie die Autostart-Konfiguration von qlwm. Die Einträge beginnen mit Exec gefolgt von dem zu startenden Programm. Soll zum Beispiel unter Suse Linux das Powersave-Frontend kpowersave automatisch starten, erledigt das die Zeile Exec kpowersave. Legen Sie zusätzlich Wert auf das passende Applet in der Task-Leiste, fügen Sie Kpowersave ToolBar in die Datei ~/.qlwm/appdefaults ein, damit sich das kpowersave-Applet neben der Uhr einnistet (Abbildung 3).

Abbildung 3: "qlwm" verträgt sich auch mit KDE-Applets.

Ähnlich einfach erweitern Sie das Menü um zusätzliche Programmstarter. Dazu passen Sie die Datei ~/.qlwm/menuconfig an. Sie ist sehr übersichtlich aufgebaut, und um Sie zu bearbeiten, müssen Sie gerade einmal drei Optionen kennen: Die Anweisung Separator fügt eine Trennlinie in das Menü ein, mit Entry Name Programm erzeugen Sie einen Eintrag für ein bestimmtes Programm. Entry dient für qlwm als Schlüsselwort. Der Name ist frei wählbar und legt fest, wie der Eintrag heißt. Als Programm tragen Sie den Befehl ein, den der Fenstermanager bei Auswahl des Menüpunkts ausführen soll. Da Menüeinträge, die in thematisch passenden Ordnern liegen, den Desktop übersichtlicher machen, kennt qlwm Untermenüs: Ein solches beginnt mit Menu Name, danach folgen in separaten Zeilen die zu startenden Programme, und das Schlüsselwort End schließt das Untermenü. Ein Eintrag zum Start von Sylpheed und Thunderbird könnte so aussehen:

Menu Internet
  Entry "Thunderbird" thunderbird
  Entry "Sylpheed" sylpheed
End

Fazit

qlwm ist ein schlanker und vor allem schneller Fenstermanager. Leider bietet er keine Option, eigene Tastenkürzel zu definieren, und ist daher besser für Mausliebhaber geeignet. Zwar sind die in Tabelle 1 aufgelisteten Shortcuts vordefiniert, sie lassen sich aber weder verändern, noch bietet qlwm die Möglichkeit, beliebige Applikationen auf Tastendruck zu starten.

Tabelle 1: Tastenkürzel für qlwm

Tastenkürzel Funktion
[Alt-Umschalt-Tab] Wechselt zum vorigen Fenster auf dem aktuellen Desktop.
[ALT-Tab] Wechselt zum nächsten Fenster auf dem aktuellen Desktop.
[Strg-Umschalt-Tab] Wechselt zum vorigen virtuellen Desktop.
[Strg-Tab] Wechselt zum nächsten virtuellen Desktop.
[Alt-F12] Bring das am weitesten hinten liegende komplett verdeckte Fenster in den Vordergrund.
[Alt-F11] Aktiviert und deaktiviert den Vollbildmodus für Fenster des aktuellen Desktops. Im Vollbildmodus können Sie nicht auf einen anderen Desktop wechseln.
[Alt-F10] Aktiviert den Kachelmodus für den aktuellen Desktop.
[Alt-F9] Versteckt das aktuelle Fenster. Es erscheint nur in der Fensterliste, nicht aber in der Task-Leiste.
[Strg-Esc] Öffnet die Fensterliste.
[Alt-Esc] Öffnet das Startmenü.

Der Autor

Hagen Höpfner ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Technische und Betriebliche Informationssysteme der Fakultät für Informatik an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg. Was er dort so alles treibt, steht unter http://wwwiti.cs.uni-magdeburg.de/~hoepfner/. In seiner Freizeit spielt der begeisterte Vater Gitarre in der Rockband "Gute Frage" (http://www.gutefrage.de/).

Glossar

Applets

Applets sind kleine Programme, die sich in eine Task-Leiste einbinden. Es handelt sich entweder um eigenständige Programme wie eine Uhr oder die Miniapplikationen bieten Zugriff auf spezielle Funktionen komplexerer Anwendungen, etwa in Form einer Statusanzeige.

Pager

Fast alle Fenstermanager bieten mehrere Arbeitsflächen. Mit dem Pager schaltet man zwischen den virtuellen Desktops hin und her. Einige Pager geben eine grobe Übersicht über die geöffneten Fenster einer Arbeitsfläche.

Infos

[1] qlwm: http://qlwm.get.to/

[2] Heike Jurzik, "Post auf Kommando", LinuxUser 10/2002, S. 81 f., http://www.linux-user.de/ausgabe/2002/10/081-fetchmail/index.html

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

  • KDM und GDM konfigurieren
    Sowohl KDE als auch GNOME bringen einen eigenen Display-Manager mit. Welche Funktionen KDM und GDM bieten und wie man die beiden konfiguriert, erklärt dieser Artikel.
  • Schlanker Fenstermanager
    Wenn Sie sich eine funktionale und schnelle Arbeitsumgebung wünschen, sollten Sie einen Blick auf den Fenstermanager WindowLab riskieren. Der minimalistische Fensterherrscher verzichtet auf überflüssigen Schnickschnack und konzentriert sich auf das Wesentliche.
  • Schlanke Desktop-Umgebung XFCE 4.0
    Es muss nicht immer KDE oder GNOME sein. Mit XFCE steht ein Desktop-Environment zur Verfügung, das schnell und einfach funktioniert. Wir haben die frisch überarbeitete Version unter die Lupe genommen.
  • KDE 4.11 erhält verbesserten Task-Manager
    Eike Hein hat in einem Blog-Beitrag einen Ausblick auf die überarbeitete Fensterleiste im kommenden KDE 4.11 gegeben. Verbesserungen gab es vor allem beim Layout und der Anordnung der Einträge auf der Leiste.
  • deskTOPia: icewm
    Anleitungen, wie Sie einen Rechner älterer Bauart sinnvoll im Netzwerk nutzen, gibt es im Überfluss. Auch einer Verwendung als grafischer Desktop-Rechner steht nichts im Weg – beispielsweise mit dem Window Manager icewm.
Kommentare

Infos zur Publikation

title_2015_02

Digitale Ausgabe: Preis € 5,49
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Tipp der Woche

Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Tim Schürmann, 08.11.2014 18:45, 2 Kommentare

Wer Ubuntu 14.10 in einer virtuellen Maschine unter VirtualBox startet, der landet unter Umständen in einem Fenster mit Grafikmüll. Zu einem korrekt ...

Aktuelle Fragen

Rootpasswort
Jutta Naumann, 29.01.2015 09:14, 1 Antworten
Ich habe OpenSuse 13.2 installiert und leider nur das Systempasswort eingerichtet. Um Änderungen,...
Neue SuSE-Literatur
Roland Welcker, 14.01.2015 14:10, 1 Antworten
Verehrte Linux-Freunde, seit Hans-Georg Essers Buch "LINUX" und Stefanie Teufels "Jetzt lerne ich...
DVD abspielen unter openSUSE 13.1
Michael Pfaffe, 12.01.2015 11:48, 6 Antworten
Hallo Linuxer, Bisher habe ich meine DVD´s mit linDVD unter openSUSE abgespielt. Mit der Versi...
Kontrollleiste SuSE 12.3 gestalten
Roland Welcker, 31.12.2014 14:06, 1 Antworten
Wie bekomme ich das Icon eines beliebigen Programms (aktuell DUDEN) in die Kontrollleiste und kan...
flash-player
roland reiner, 27.12.2014 15:24, 7 Antworten
Mein Flashplayer funktioniert nicht mehr-Plug in wird nicht mehr unterstütz,auch über google chro...