Home / LinuxUser / 2004 / 11 / Hardware

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Debian leicht gemacht
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

Aufmacher Artikel

Hardware

01.11.2004

Schneller Datentransfer

Eine neue Generation USB-Speicher von Plextor ist klein, leicht und schnell im Datendurchsatz. Mit maximal 1 GByte liegen sie zwar an der derzeit üblichen Obergrenzen von tragbaren Speichermedien dieser Art, eine Übertragungsrate von 13 MByte/s (Schreiben) beziehungsweise 23 MByte/s (Lesen) sind eine Neuheit.

Der Hersteller bietet zusätzlich zu dem Modellen PX-F1GB-2 mit einem GByte Speicherkapazität und PX-F512-2 (512 MByte Kapazität) auch noch zwei kleine Ausgaben mit 128 beziehungsweise 256 MByte Speicher an. Diese arbeiten allerdings mit langsameren Übertragungsraten.

Unter Linux sollten sich sowohl die großen Sticks als auch die kleineren Ausgaben funktionieren. Kernel 2.4 und Kernel 2.6 bieten USB-2.0-Support, so dass die hohen Durchsatzraten prinzipiell möglich sind. Allerdings ist der Transfer recht rechenintensiv, so dass es selbst bei einer 1-GHz-Maschine zu niedrigeren Lese- und Schreibraten kommen kann.

Der Preis für die Variante mit einem Gigabyte Speicher liegt bei 125 Euro; der nächst kleinere Riegel (512 MByte) kostet voraussichtlich 105 Euro.

Abbildung 1

Abbildung 1: Mit hohen Datenraten und großer Speicherkapazität ist der Plexflash PX-F1GB-2 ein guter Begleiter auf Reisen.

56k-Modem mit Ethernet

Wie ein DSL-Modem wird das analoge Telefon-Modem Microlink 56k Fun von Devolo angeschlossen, an Stelle einer seriellen Schnittstelle oder eines USB-Ports besitzt das Telefon-Modem einen Ethernet-Anschluss.

Auch die Einrichtung verläuft identisch zu der eines DSL-Anschlusses, so dass sich das Modem mit jeder halbwegs aktuellen Distribution verwenden lässt. Der einzige Unterschied zur herkömmlichen DSL-Konfiguration ist, dass die Rufnummer des Providers in der PPPoE-Konfiguration mit der Option Servicename 'atdt1234567' eingetragen werden muss – hieraus gewinnt das Modem die Rufnummer des Providers (im Beispiel 1234567).

Da es im Handel praktisch keinerlei serielle Telefonmodems und nur wenige funktionierende USB-Modems gibt, stellt das Ethernet-Telefonmodem von Devolo eine interessante Alternative für Linux-Benutzer dar. Zudem hilft der Ethernet-Anschluss, falls Rechner und Telefondose weit voneinander entfernt sind – das Devolo-Modem lässt sich ohne weiteres über die herkömmliche Ethernet-Verkabelung betreiben, was Kabellängen von 100 Metern und mehr erlaubt.

Der Straßenpreis für das Gerät liegt bei rund 58 Euro. (Andreas Grytz/agr)

Abbildung 2

Abbildung 2: das Ethernet-Modem von Devolo bietet sich als Alternative zum aussterbenden seriellen Modem an.

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare

630 Hits
Wertung: 139 Punkte (3 Stimmen)

Schlecht Gut

Infos zur Publikation

Infos zur Publikation

LinuxUser 05/2014

Aktuelle Ausgabe kaufen:

Heft als PDF kaufen

LinuxUser erscheint monatlich und kostet in der Nomedia-Ausgabe EUR 5,95 und mit DVD EUR 8,50. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der LinuxUser-Homepage.

Im LinuxUser-Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben für 3 Euro. Das Jahresabo (ab EUR 60,60) können Sie im Medialinx-Shop bestellen.

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...