MS Sudo 2005 Advanced Server

Liebe Leserinnen und Leser,

Dass man sich unter Linux nicht als Administrator root, sondern nur mit normalen Benutzerrechten anmelden soll, ist bekannt; su und sudo verhelfen kurzzeitig zu Root-Rechten – für erstere Variante benötigt man das Root-Passwort, sudo hingegen können auch Anwender nutzen, die das Passwort nicht kennen. Dazu legt (etwas vereinfacht) der Administrator in einer Konfigurationsdatei fest, welcher Benutzer welche Programme mit Root-Rechten (oder anderen als den eigenen) ausführen darf [1].

Das ist praktisch und wird auch schon eine Weile so gemacht, behauptet das HISTORY-Dokument [2] von sudo, demzufolge die erste sudo-Version um 1980 unter 4.1BSD (einem frühen Unix) auftauchte. Im Usenet findet man in der Newsgroup net.sources eine Version des Programms, die 1985 gepostet wurde [3].

Microsoft hat Rechte an "sudo"?

Warum dieser Blick in die Geschichte? Microsoft wurde in den USA mal wieder ein interessantes Software-Patent erteilt: Unter der Nummer 6,775,781 [4] und der Bezeichnung "Administrative security systems and methods" präsentiert Microsoft sich als Erfinder exakt dieser Idee; beantragt wurde das Patent vor ca. vier Jahren.

sudo "rpm -e sudo"

Hätte das Patent Bestand, würden künftig alle interessanten Nicht-Microsoft-Betriebssysteme mit dem Gesetz in Konflikt geraten, denn alle Unix-basierten oder -ähnlichen Systeme verwenden mit sudo die im Patent beschriebenen Techniken. Unter MacOS X ist sudo sogar die Standardmethode, um Administratorrechte zu erlangen, weil dort der root-Account kein Passwort hat.

Software-Patente sorgen häufig für Belustigung, wenn absurd triviale und seit Jahrzehnten bekannte Techniken plötzlich patentwürdig befunden werden. Lustig bleiben sie aber nur, solange sie nicht vor Gericht gegen Konkurrenten durchgesetzt werden, und davon können auch die Programmierer in Open-Source-Projekten betroffen sein.

Auch wenn die Nachrichten zu Software-Patenten meist aus den USA kommen, drohen die gleichen Probleme in Europa. Eine Anlaufstelle für Informationen ist z. B. [5]. Wie Diskussionen auf Internet-Foren zu entnehmen ist, wurden bereits die ersten Beschwerdebriefe an das US-Patentamt geschickt, und es gab sogar detaillierte Reaktionen. Es ist also eher unwahrscheinlich, dass Sie in einigen Monaten die sudo-Pakete auf Ihren Linux-PCs deinstallieren oder den "Sudo Advanced Server" nachkaufen müssen.

Hans-Georg Eßer

Chefredakteur

Infos

[1] Sudo-Artikel: Heike Jurzik, "Darf ich? Was ist eigentlich sudo?", LinuxUser 05/2002, S. 84, http://www.linux-user.de/ausgabe/2002/05/084-zubefehl/sudo.html

[2] A brief history of sudo, http://www.sudo.ws/sudo/history.html oder Datei HISTORY in der sudo-Dokumentation (/usr/share/doc/)

[3] Sudo-Posting vom 14.12.1985, http://groups.google.com/groups?selm=2622%40sunybcs.CP&output=gplain

[4] US-Patentsuche, http://patft.uspto.gov/netahtml/srchnum.htm

[5] Förderverein für eine Freie Informationelle Infrastruktur e.V., http://swpat.ffii.org/index.de.html

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

LU 09/2017 PERFEKTE FOTOS

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Aktuelle Fragen

Samsung VG-KBD1500 - Bluetooth-Tastatur mit Touchpad mit Xubuntu 16.04.2 LTS
Linux- & BSD-UserGroup im Weserbergland, 16.08.2017 19:16, 0 Antworten
Bin grad mit "meinem Latein am Ende" darum hier mal so in den Raum geworfen. Samsung VG-KBD1500 -...
Tails verbindet nicht mit WLan
Georg Vogel, 30.07.2017 15:06, 5 Antworten
Hallo zusammen! Habe mir von Linux Mint aus einen Tails USB-Stick erstellt. Läuft soweit gut,...
Genivi for Raspberry Pi 3
Sebastian Ortmanns, 28.07.2017 10:37, 1 Antworten
I try to build a Genivi Development Platform for Rasberry Pi 3. But I always get the failures bel...
Bash awk Verständnis-Frage
Josef Federl, 22.07.2017 17:46, 2 Antworten
#!/bin/bash # Skriptdateiname = test.sh spaltennummer=10 wert=zehner awk '{ $'$spaltennummer'...
Bash - verschachtelte Variablenersetzung, das geht doch eleganter als meine Lösung?
Josef Federl, 18.07.2017 20:24, 3 Antworten
#!/bin/bash #Ziel des Skriptes wird sein die ID zu extrahieren hier nur als Consolentest: root@...