Feinabstimmung mit smartd.conf

Nach welchen Methoden die Überwachung läuft, bestimmen Sie durch entsprechende Anweisungen nach dem Schlüsselwort DEVICESCAN für alle Geräte. Wenn Sie keine speziellen Anweisungen erteilen, so werden die für den Gerätetyp (ata, scsi, 3ware..-) vorgesehenen Standards angewandt, über die man smartd.conf Auskünfte geben kann.

Häufig wechselnde Attribute, wie die Temperatur (Attribute #194 und #231) oder die Betriebszeit (Attribute #9), sollten Sie bei der Überwachung ausschließen, um die Meldungen im Syslog überschaubar zu halten. Das erreicht die Anweisung -I 194 -I 231 -I 9 in der Datei smartd.conf. Wenn Sie im Fehlerfall per E-Mail unterrichtet werden wollen wie in Abb. 2, dann geben Sie dort die Anweisung -m gefolgt von Ihrer E-Mail-Adresse an.

Abbildung 2: Benachrichtigung per E-Mail über einen fehlgeschlagenen Health-Check.

Wenn Sie Regeln für die Überwachung der einzelnen Geräte unterschiedlich definieren wollen, kommentieren Sie die Anweisung DEVICESCAN aus. Geben Sie stattdessen Anweisungen bezogen auf das jeweilige Gerät an. Ein Beispiel aus der beim Paket mitgelieferten Vorlage veranschaulicht das:

/dev/hda -a -o on -S on -s (S/../.././02|L/../../6/03)

Die Anweisung bezieht sich auf die Primary Master Disk am IDE-Bus und bedeutet: Überwache alle Attribute (-a), aktualisiere auch die Offline-Attribute in regelmäßigen Abständen (-o on), speichere geänderte Attributwerte automatisch und dauerhaft auf dem Gerät (-S on) und fordere einen kurzen Selbsttest der Festplatte täglich um 2:00 Uhr morgens und einen eingehenden Selbsttest an jedem Samstag um 3:00 Uhr morgens an.

Die Definition der Zeiten für den Selbsttest erfolgt über die Option -s gefolgt von einem regulären Ausdruck der folgendem Format entsprechen muss:

T/MM/DD/d/HH

T steht dabei für den Typ des Selbsttests, im Beispiel S für den Short-Selftest und L für den Long-Selftest. MM ist der Monat des Jahres, von 01 für Januar bis 12 für Dezember. Als Platzhalter für beliebige Werte können Sie Punkte einsetzen. An dieser Stelle gilt der Ausdruck dann für jeden Monat, wie im Beispiel oben. Das folgende Feld DD steht für den Tag des Monats von 01 bis 31.

Möchten Sie einzelne Wochentage ansprechen, dann nutzen Sie das Feld d von 1 für montags bis 7 für sonntags. Das letzte Feld steht für die Stunde des Tages, angefangen mit 00 für die Stunde von Mitternacht bis 1:00 Uhr früh bis zu 23 für die letzte Stunde vor Mitternacht. Eingehende Erläuterung zu den vielfältigen Konfigurationsmöglichkeiten der automatisierten Überwachung mit smartd erhalten Sie mit man smartd.conf.

Ausfälle werden unwahrscheinlich

Durch den Einsatz von smartd sind Systemausfälle zwar nicht auszuschließen, weil ein Schaden auch mal ohne Vorwarnung eintreten kann. Aber selbst dann kann die Überwachung Ihrer Laufwerke noch von großem Nutzen sein, denn nicht jeder Schaden hat gleich erkennbare Auswirkungen. Im schlimmeren Fall würden Sie es bis zum nächsten regulären Festplattencheck gar nicht merken und die Verluste wären umso größer. Es spricht also alles dafür, die Smartmontools einzusetzen.

Die Autorin

Gabriele Pohl arbeitet als Oracle-DBA, Linux-Admin, IT-Trainerin und -Beraterin (http://www.dipohl.com). Herzlichen Dank an Steffen Grunewald und Bruce Allen für die freundliche Unterstützung!

Infos

[1] Homepage der smartmontools: http://smartmontools.sourceforge.net/

[2] Homepage der Mailingliste smartmontools-database: https://lists.sourceforge.net/lists/listinfo/smartmontools-database

[3] Tutorial in englischer Sprache von Bruce Allen: http://www.linuxjournal.com/article.php?sid=6983

[4] Erläuterung zu den SMART-Attributen in englischer Sprache: http://freepgs.com/smart/attributes.php

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Bitte freimachen…
    Festplatten sterben irgendwann, das ist bekannt – dumm nur, dass man den Zeitpunkt nicht kennt. Smartmontools weiß mehr: Es entdeckt Fehler frühzeitig und warnt vor Ausfällen.
  • Smartmontools in Version 5.41 verfügbar

    Mit dem Update der Smartmontools auf Version 5.41 bringt die Programmsammlung zur Festplatteninspektion neue Berichtsformate und eine um viele Geräte erweiterte Datenbank mit.
  • Wellness-Center
    Mit Gsmartcontrol bleiben Sie auch ohne Ingenieursdiplom jederzeit über den aktuellen Gesundheitszustand der Festplatten in Ihrem Rechners auf dem Laufenden.
  • Integrität gespeicherter Daten sicherstellen
    Enthält die Festplatte defekte Speicherblöcke, hilft das beste Backup nichts: Es speichert dann nur fehlerhafte Dateien. Abhilfe schafft regelmäßige Kontrolle.
  • Prophylaxe
    Für die Pflege von Massenspeichern bietet Linux zahlreiche Tools. Gnome-Disks vereint die wichtigsten Funktionen dazu unter einer Oberfläche.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 12/2016: Neue Desktops

Digitale Ausgabe: Preis € 5,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Aktuelle Fragen

Brother Drucker DCP-J4120
Achim Zerrer, 09.12.2016 18:08, 0 Antworten
Hallo, ich wollte unter Leap 42.1 den Brother Drucker installieren und dazu das PPD- Datei vom do...
Drucker Epson XP-332 unter ubuntu 14.04 einrichten
Andrea Wagenblast, 30.11.2016 22:07, 2 Antworten
Hallo, habe vergeblich versucht mein Multifunktionsgerät Epson XP-332 als neuen Drucker unter...
Apricity Gnome unter Win 10 via VirtualBox
André Driesel, 30.11.2016 06:28, 2 Antworten
Halo Leute, ich versuche hier schon seit mehreren Tagen Apricity OS Gnome via VirtualBox zum l...
EYE of Gnome
FRank Schubert, 15.11.2016 20:06, 2 Antworten
Hallo, EOG öffnet Fotos nur in der Größenordnung 4000 × 3000 Pixel. Größere Fotos werden nic...
Kamera mit Notebook koppeln
Karl Spiegel, 12.11.2016 15:02, 2 Antworten
Hi, Fotografen ich werde eine SONY alpha 77ii bekommen, und möchte die LifeView-Möglichkeit nu...