Gut vernetzt

Um beispielsweise ein Diagramm der eigenen Netzwerktopologie zu zeichnen, wählen Sie aus dem Pulldown-Menü im Werkzeugfenster den Eintrag Netzwerk. Sie können jetzt mit der linken Maustaste ein Symbol auswählen und in das Diagrammfenster klicken. Über die grünen Ankerpunkte skalieren Sie die einzelnen Objekte; wenn Sie ein Symbol hingegen verschieben wollen, klicken Sie mit der Maus in den Bereich zwischen den grünen Punkten und ziehen es an die gewünschte neue Stelle. Weitere Eigenschaften legen Sie fest, indem Sie entweder über das Kontextmenü / Objekte / Eigenschaften gehen oder ein Objekt einfach doppelklicken. Abhängig vom Objekttyp konfigurieren Sie im erscheinenden Dialog weitere Dinge wie Linienbreite und -farbe, die Füllfarbe oder Transparenz (Hintergrund zeichnen).

Gleiches gilt für die Beschriftung von Symbolen: Nach dem Aktivieren des Textwerkzeugs klicken Sie ins Diagrammfenster und schreiben einfach drauf los. Sie können Texte auch nachträglich jederzeit neu positionieren oder durch Doppelklick die Eigenschaften verändern (Abbildung 3). Tipp: Bei älteren Dia-Versionen kann es vorkommen, dass die Schrift viel zu klein erscheint – aktivieren Sie dann entweder über Ansicht die Kantenglättung oder installieren Sie eine neuere Dia-Version, um das Problem zu beheben.

Abbildung 3: Legen Sie die Eigenschaften von Objekten noch genauer fest.

Wenn Sie Verbindungslinien zwischen Objekten zeichnen, achten Sie darauf, dass diese jeweils richtig an den Kanten verankert sind (zu erkennen am hellblauen Fadenkreuz) – wenn Sie dann ein Objekt an eine andere Stelle ziehen, passen sich die Linien automatisch an.

Das fertige Diagramm speichern Sie im programmeigenen Format (Dateiendung .dia; Datei / Speichern unter) oder exportieren es in andere Formate (Datei / Exportieren, Abbildung 4).

Abbildung 4: Exportschlager – Dia exportiert auf Wunsch in viele andere Formate.

Puzzle-Spiel

Dia bietet das Arbeiten mit Ebenen an – so können Sie Objekte getrennt bearbeiten und auch schön übereinander einblenden. Um beispielsweise aus einem Bild ein Puzzle zu basteln, fügen Sie zunächst über das Symbol Bild oder die Tastenkombination [Alt-I] ein Bildobjekt ein. Doppelklicken Sie auf das Objekt und wählen Sie im Eigenschaftendialog über die Schaltfläche Auswählen eine Bilddatei aus. Hier können Sie weiterhin einstellen, ob Dia einen Rahmen zeichnen und die Seitenverhältnisse beibehalten soll. Ziehen Sie anschließend über die Ankerpunkte das Bild auf die gewünschte Größe.

Die Puzzle-Teilchen werden dann in einer neuen Ebene verwaltet. Den entsprechenden Dialog öffnen Sie über das Kontextmenü Diagramm / Ebenen. Klicken Sie auf das Icon ganz unten rechts im Ebenendialog, um eine neue Schicht einzufügen. Im Pulldown-Menü des Werkzeugfensters wählen Sie das Puzzle-Set aus und fügen dieses nun in der neuen Ebene ein. Um die Puzzle-Teilchen besser sichtbar zu machen, blenden Sie einfach den Hintergrund über das kleine Auge im Ebenendialog vor der unteren Schicht aus.

Standardmäßig erscheinen die Puzzle-Teilchen weiß mit schwarzem Rand – zum Einfügen ist das zunächst ok, da man so besser erkennt, wie etwas zusammenpasst. Um später für alle Teilchen in einem Rutsch die Eigenschaften zu ändern, ziehen Sie mit der linken Maustaste einen Rahmen um die Puzzle-Teile und gehen im Kontextmenü auf Objekte / Gruppieren (alternativ [Strg-G]). Anschließend können Sie wie gewohnt doppelklicken, um die Eigenschaften anzupassen. Transparente Puzzle-Teilchen erreichen Sie übrigens, indem Sie die Schaltfläche Hintergrundfarbe zeichnen auf Nein setzen.

Abbildung 5: Gut geschichtet – Dia unterstützt Ebenen.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

  • Vektorzeichenprogramme
    Das Zeichnen von Schaubildern, Ablaufdiagrammen und verlustfrei skalierbaren Illustrationen war lange eine Domäne von Windows-Software wie Corel Draw oder Micrografx Designer. Mittlerweile buhlt eine Reihe Linux-Programme um die Gunst der Kreativen.
  • KIllustrator - ein vektorbasiertes Zeichenprogramm
    Das Ziel des KIllustrator-Projektes ist es, ein frei verfügbares vektorbasiertes Zeichenprogramm, vergleichbar mit Corel DrawTModer mit Adobe IllustratorTM, zu entwickeln. 
  • Das Flow-Chart-Programm Kivio
    Kivio ist ein besonderes Mitglied der KOffice-Familie: Es eignet sich ausgezeichnet zum Erstellen von Organigrammen, Datenablaufplänen, Flussdiagrammen, Geschäftsprozessen und Netzwerkplänen. Seine Benutzerschnittstelle ähnelt der Oberfläche von Microsoft Visio, und die Zeichenobjekte werden genau so gehandhabt.
  • Dia und Kivio im Vergleich
    Netzwerkskizzen, Ablauf- und Flussdiagramme zeichnen Sie am besten mit einem Vektorgrafik-Programm. Unter Linux stehen Ihnen dabei Dia und Kivio hilfreich zur Seite – wir zeigen, wie alles nach Plan läuft.
  • Vektorzeichenprogramme
    Nach Jahren der Abstinenz gibt es mittlerweile einige Linux-Programme zum Zeichnen von Karten, Schaubildern und anderen Illustrationen. Wir haben uns sieben Programme angesehen, die angetreten sind, CorelDraw oder Designer vergessen zu machen.
Kommentare

Infos zur Publikation

title_2014_08

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Tipp der Woche

Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Tim Schürmann, 24.06.2014 12:40, 0 Kommentare

Wer mehrere nützliche Live-Systeme auf eine DVD brennen möchte, kommt mit den Startmedienerstellern der Distributionen nicht besonders weit: Diese ...

Aktuelle Fragen

Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 0 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...
o2 surfstick software für ubuntu?
daniel soltek, 15.07.2014 18:27, 1 Antworten
hallo zusammen, habe mir einen o2 surfstick huawei bestellt und gerade festgestellt, das der nic...
Öhm - wozu Benutzername, wenn man dann hier mit Klarnamen angezeigt wird?
Thomas Kallay, 03.07.2014 20:30, 1 Antworten
Hallo Team von Linux-Community, kleine Zwischenfrage: warum muß man beim Registrieren einen Us...
openSUSE 13.1 - Login-Problem wg. Fehler im Intel-Grafiktreiber?
Thomas Kallay, 03.07.2014 20:26, 8 Antworten
Hallo Linux-Community, habe hier ein sogenanntes Hybrid-Notebook laufen, mit einer Intel-HD460...
Fernwartung für Linux?
Alfred Böllmann, 20.06.2014 15:30, 7 Antworten
Hi liebe Linux-Freunde, bin beim klassischen Probleme googeln auf www.expertiger.de gestoßen, ei...