Ich bin "root", ich darf das!

Manche Dateien, etwa globale Konfigurationsfiles oder Systemverwaltungsprogramme, lassen sich nur als root editieren oder aufrufen. Beides erleichtern zwei Service-Menüs, die auf einen rechten Mausklick hin nach dem root-Passwort fragen und in den Administrator-Modus wechseln.

Edit as Root ( http://www.kde-apps.org/content/download.php?content=11998) öffnet die ausgewählte Datei nach einem Klick auf AktionenEdit as Root automatisch im Editor kwrite – selbstverständich erst, nachdem Sie im vorgeschalteten Dialog das korrekte Passwort eingegeben haben.

Für Verwirrung sorgt die Tatsache, dass die heruntergeladene Archiv-Datei 11998-edit as SU.desktop.tar.gz in Wahrheit nur mit tar gepackt, nicht aber mit gzip komprimiert wurde. Der richtige Auspackbefehl lautet daher tar -xvf.

In die gleiche Richtung geht auch "Run As Root" for Service Menus (http://www.kde- apps.org/content/download.php?content=11227). Die beiden darin enthaltenen Dateien open as SU.desktop und run as SU.desktop erweitern den Konqueror um die Kontextmenüeinträge AktionenAls root öffnen und AktionenAls root ausführen.

KDE (ent)packt das

Zupackend oder besser gesagt entpackend zeigt sich Extract to Subdirectory, das unter http://www.kde- apps.org/content/download.php?content=13544 zum Herunterladen bereit steht. Klicken Sie nach der Installation lediglich mit der rechten Maustaste auf ein zu entpackendes Archiv und wählen Sie den Eintrag AktionenExtract to subdirectory. Schon richtet KDE ein Unterverzeichnis gleichen Namens, aber ohne Dateiendung ein und legt den Inhalt des Archivs darin ab.

So entsteht für 11256-Make Executable.tar.bz2 von http://www.kde-apps.org/content/download.php?content=11256 das Verzeichnis 11256-Make Executable. Das darin enthaltene Installationsskript taugt lediglich für eine systemweite Installation unter Suse, weshalb man die Datei make_executable.desktop lieber per Hand ins passende servicemenu-Verzeichnis kopiert.

Danach finden Sie bei einem rechten Mausklick auf Dateien, die sich ausführbar machen lassen, die beiden Menü-Einträge AktionenDatei ausführbar machen und AktionenDatei nicht ausführbar machen vor.

Glossar

Kontextmenü

Menü, das sich in einer grafischen Benutzerschnittstelle auf einen Klick mit der rechten Maustaste hin öffnet und je nach Kontext unterschiedliche, im Zusammenhang passende Einträge anbietet.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

LU 10/2016: Kryptographie

Digitale Ausgabe: Preis € 0,00
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Aktuelle Fragen

Soundkarte wird erkannt, aber kein Ton
H A, 25.09.2016 01:37, 6 Antworten
Hallo, Ich weiß, dass es zu diesem Thema sehr oft Fragen gestellt wurden. Aber da ich ein Linu...
Scannen nur schwarz-weiß möglich
Werner Hahn, 20.09.2016 13:21, 2 Antworten
Canon Pixma MG5450S, Dell Latitude E6510, Betriebssyteme Ubuntu 16.04 und Windows 7. Der Canon-D...
Meteorit NB-7 startet nicht
Thomas Helbig, 13.09.2016 02:03, 3 Antworten
Verehrte Community Ich habe vor Kurzem einen Netbook-Oldie geschenkt bekommen. Beim Start ersch...
windows bootloader bei instalation gelöscht
markus Schneider, 12.09.2016 23:03, 1 Antworten
Hallo alle zusammen, ich habe neben meinem Windows 10 ein SL 7.2 Linux installiert und musste...
Ubuntu 16 LTE installiert, neustart friert ein
Matthias Nagel, 10.09.2016 01:16, 3 Antworten
hallo und guten Abend, hab mich heute mal darangewagt, Ubuntu 16 LTE parallel zu installieren....