Anhänglich

Viele Dateien sind zu nützlich oder zu schön, um sie ganz für sich zu behalten. Was liegt da näher, als sie an gute Freunde zu mailen? Mit dem ins passende servicemenu-Verzeichnis zu kopierenden File mail_as_attachment.desktop reicht ein rechter Mausklick auf die Datei, die Sie versenden wollen. Nach der Auswahl von AktionenMail as attachment... (Abbildung 3) öffnet sich kmail mit der betreffenden Datei als Anhang einer (noch zu schreibenden) E-Mail.

Sie erhalten dieses "anhängliche" Werkzeug unter http://ww w.kde-apps.org/content/download.php?content=13280. Zum Entpacken kommt der Befehl

unzip 13280-mail_as_attachment-0.1.zip

zum Einsatz; die Datei mail_as_attachment.desktop finden Sie anschließend in einem Unterverzeichnis namens mail_as_attachment.

Abbildung 3: Mit diesem Helferlein lassen sich Dateien kinderleicht versenden.

Wer mehrere Dateien auf den Weg schicken will, ist besser mit dem Attach to Email Service Menu bedient, denn damit lassen sich sogar ganze Verzeichnisse versenden (Abbildung 4). Außerdem versieht dieses von http://www.kde-apps.org/content/download.php?content=11234 zu beziehende Tool nicht nur mit kmail, sondern auch mit anderen E-Mail-Clients klaglos seinen Dienst.

Beim in 11234-attach-to-email-servicemenu.tar.bz2 mitgelieferten Installationsskript entscheiden Sie sich durch den Aufruf von

./install.sh --global-install

für eine systemweite Installation. ./install.sh --local-install erweitert lediglich das persönliche Konqueror-Kontextmenü.

Verwenden Sie statt KMail ein anderes E-Mail-Programm, aktivieren Sie im Kontrollzentrum unter KDE-KomponentenKomponenten-AuswahlMail-Programm den Punkt Anderes Mail-Programm verwenden und tragen Ihres ein – der Attachment-Helfer ruft dann künftig Ihr Wunschprogramm auf, wenn Sie im Kontext-Menü AktionenAn E-Mail anhängen auswählen.

Abbildung 4: Das "Attach to Email Service Menu" verschickt nicht nur den Inhalt ganzer Verzeichnisse, sondern fügt von sich aus einen entsprechenden Hinweis in die E-Mail ein – allerdings auf Englisch.

Hintergründig

Wer beim Browsen im Dateimanager auf ein Bild stößt, das in der momentanen Stimmung ein ideales Hintergrundbild abgäbe, spart mit dem Set as background service den Umweg übers Kontrollzentrum. Das nötige Paket steht unter http://www.kde-apps.org/content/download.php?content=12469 zum Download bereit.

Auch diesem (mit tar -xvzf 12469-setbackground.tar.gz zu entpackenden) Archiv legt der Entwickler ein Installationsskript bei, das Ihnen die Wahl zwischen globaler Installation (./install.sh --global-install im setbackground-Verzeichnis) oder Einzelplatz-Installation überlässt (./install.sh --user-install).

Sein "hintergründiges" Wesen offenbart das Service-Menü, wenn Sie mit der rechten Maustaste auf eine Bilddatei klicken. Unter AktionenSet as background bietet Ihnen die Applikation quasi die Abkürzung zu allen Aktionen, die Sie sonst nur über den Menüpunkt ErscheinungsbildHintergrund im KDE-Kontrollzentrum erreichen (Abbildung 5). Ob Sie den Desktop-Hintergrund kacheln wollen (Tiled) oder eine zentrierte Anordnung bevorzugen (Centered) – ein Klick auf den entsprechenden Menü-Eintrag erfüllt den Wunsch sofort.

Abbildung 5: Entscheiden Sie sich für ein neues Aussehen Ihres Desktop-Hintergrunds!

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

LU 07/2015: Daten sichern

Digitale Ausgabe: Preis € 4,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Tipp der Woche

Grammatikprüfung in LibreOffice nachrüsten
Grammatikprüfung in LibreOffice nachrüsten
Tim Schürmann, 24.04.2015 19:36, 0 Kommentare

LibreOffice kommt zwar mit einer deutschen Rechtschreibprüfung und einem guten Thesaurus, eine Grammatikprüfung fehlt jedoch. In ältere 32-Bit-Versionen ...

Aktuelle Fragen

Fernwartung oder wartung im haus
heide marie voigt, 29.06.2015 10:37, 2 Antworten
gerne hätte ich jemanden in Bremen nord, der mir weiter hilft - angebote bitte mit preis HMVoigt
Druckeranschluss DCP-195C
heide marie voigt, 29.06.2015 10:35, 1 Antworten
installiert ist linux ubuntu 15.04 offenbar auch der treiber für den Drucker DCP-195C. Die Konta...
keine arbeitsleiste beim einloggen
heide marie voigt, 27.06.2015 13:31, 0 Antworten
seit der neu-installierung von linux ubuntu 15.04 erscheint die arbeitsleiste rechts oben erst na...
raid platte an linux mint 17.1
andreas schug, 23.06.2015 19:44, 0 Antworten
folgende thematik NAS Iomega Storage Center wird auf einmal nicht mehr im netzwerk erkannt .....
SUSE 13.2 - Probleme mit kmail
kris kelvin, 03.06.2015 13:26, 2 Antworten
Hallo, nach dem Umstieg auf 13.1 hatte ich das Problem, daß kmail extrem langsam reagierte. Nun...