Home / LinuxUser / 2004 / 06 / Buchtipp

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Eingedost
(161 Punkte bei 4 Stimmen)
Aufteiler
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

Aufmacher Artikel

Buchtipp

01.06.2004

Debian GNU/Linux Handbuch

debian.png

Eine Debian-Distribution ist ein komplexes System, das in einigen Punkten von einer Distribution wie Red Hat oder Suse abweicht. Schon die Phliosophie – alle Software der Grundsystems muss frei im Sinne der GPL sein – weicht von den kommerziellen Anbietern ab. Um dieses System richtig zu verstehen, braucht man eine speziellere Referenz. Mit der zweiten Auflage des Buches "Debian GNU/Linux" bietet der Springer Verlag dem Anwender ein kompetentes Nachschlagewerk.

Die zweite Auflage brauchte ihre Zeit, weil der Hauptautor, Peter Ganten, durch private und berufliche Verpflichtungen gebunden war. Ihm zur Seite stand Wulf Alex, langjähriger Administrator, Lehrbeauftragter und begeisterter Linux-Anwender, der im zweiten Teil bei der Arbeit an dem rund 900 Seiten umfassenden Werk Peter Ganten tatkräftig unter die Arme griff.

Gemäß der Tradition von Debian widmet sich das Buch mehr den Grundlagen eines Linux-Systems als den aktuellen, aber vergänglichen Hype-Themen. Von der Installation über die Grundlagen und die Konfiguration bis hin zur Anwendung mit speziellen Themen, wie der Installation eines benutzerspezifischen Kernel, deckt das Buch alle Bereiche ab, die im Umgang mit dem System anfallen.

Ein rund 130 Seiten langer Teil führt zudem in den wichtigsten Befehle ein und erläutert deren Umgang mit allen Optionen und mit zahlreichen Beispielen. Außerdem erklärt das Buch wichtige Gerätedateien sowie den Umgang mit regulären Ausdrücken.

Ein Buch über ein System wie Debian, das derart der freien Software verschrieben ist, kommt natürlich nicht ohne einige Seiten zu der Philosophie und den zurgundeliegenden Prinzipien aus. Das geschieht sowohl im Vorspann, in dem die Autoren ausführlich auf die Geschichte von Debian eingehen, als auch im Anhang, in dem der Debian-Gesellschaftsvertrag in deutscher Sprache abgedruckt ist.

Das Buch baut auf der aktuellen Version "Woody" auf. Diese ist derzeit als stabil gekennzeichnet, gilt aber von den Versionen zahlreicher Programme als vergleichsweise veraltet. Für den Leser stellt das weniger ein Problem dar. Viele in dieser Ausgabe beschriebene Prinzipien galten schon in der Vorgängerversion "Potato" und werden auch noch in kommenden Versionen gelten.

Der Springer-Verlag bringt das Buch in zwei Versionen auf den Markt: Einmal ohne zusätzliche Medien und einmal in einer Power-Pack-Variante, der zwei DVDs beiliegen. Für den Einsteiger ist die letztere eine gute Möglichkeit, System und Anleitung im Bundle zu erwerben. Für den Fortgeschrittenen hält das Buch immer noch einige Tipps bereit und beiden dient es sicher lange als Referenz.

Über den ausgiebigen Befehlsteil mag man geteilter Meinung sein. Sicher ist das Buch so eine komplette Referenz und im Prinzip ist keine weitere Literatur notwendig. Da sich jedoch gerade fortgeschrittene Leser an Debian eranwagen, besteht durchaus die Möglichkeit, das entsprechende Literatur schon vorhanden ist. So oder so ist das Buch ein sinnvoller Begleiter bei der Arbeit mit dem einzigen freien Linux-System.

Info

Titel: Debian GNU/Linux

Autor: Peter Ganten; Alex Wulf

Verlag: Springer Verlag

ISBN: 3-540-43267-1

Preis: 59,95 Euro

URL: http://www.univention.de/debianbuch/

Shell-Programmierung

shell.png

Mit dem Buch "Shell-Programmierung" legen Bettina Rathman und Christa Wieskotten ein neues Buch vor, das sich der Arbeit in der Shell widmet. Es erläutert von den ersten Kommandos bis zu komplexen Programmen wichtige Elemente der gängisten Shell, fokussiert im Prinzip aber auf die Bourne Again Shell (Bash), die auf den meisten Linux-Systemen den Standard darstellt.

Der etwas unruhige Satz und die Vielzahl an unterschiedlichen Symbolen erschweren das lesen. Die Texte wirken stückhaft und sind durch die manchmal sehr persönlichen Einlassungen der beiden Autorinnen nicht unbedingt jedermanns Sache.

Etwas unverständlich ist auch die Tatsache, dass zahlreiche Listings abgedruckt werden, obwohl ausdrücklich darauf hingwiesen wird, dass die selbigen auch zum Download stünden. Ausgaben auf der Konsole, die man sich an einigen Stellen gewünscht hätte, findet man dagegen selten. Es empfiehlt sich also eine Lektüre am Rechner, da die Umsetzung von Konzepten manchmal doch schwer nachvollziehbar bleibt.

Info

Titel: Shell-Programmierung

Autor: Bettina Rathmann; Christa Wieskotten

Verlag: Markt & Technik

ISBN: 3-8272-6754-4

Preis: 29,95 Euro

URL: http://www.mut.de

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare

1051 Hits
Wertung: 80 Punkte (4 Stimmen)

Schlecht Gut

Infos zur Publikation

Infos zur Publikation

LinuxUser 05/2014

Aktuelle Ausgabe kaufen:

Heft als PDF kaufen

LinuxUser erscheint monatlich und kostet in der Nomedia-Ausgabe EUR 5,95 und mit DVD EUR 8,50. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der LinuxUser-Homepage.

Im LinuxUser-Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben für 3 Euro. Das Jahresabo (ab EUR 60,60) können Sie im Medialinx-Shop bestellen.

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...