Home / LinuxUser / 2004 / 06 / Bildbearbeitung mit Gimp 2.0 unter der Usability-Lupe

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Eingedost
(161 Punkte bei 4 Stimmen)
Aufteiler
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

Nur was für Profis?

Bildbearbeitung mit Gimp 2.0 unter der Usability-Lupe

Die Auswahl aufheben

Gravierende Probleme hatten sowohl Bildbearbeitungsneulinge als auch Photoshop-Umsteiger beim Aufheben einer Auswahl. In Gimp 2.0 "schwebt" eine Auswahl über dem eigentlichen Bild und stellt somit eine besondere Art der Ebene dar, nämlich eine "schwebende Ebene". Um nun beispielsweise einen kopierten Bildbereich festzusetzen, muss die Benutzerin die Auswahl "verankern". Der entsprechende Befehl heißt Ebene verankern und befindet sich im Menü Ebenen.

Da die Benutzerin anfangs gar nicht weiß, dass Gimp still und heimlich eine solche schwebende Ebene erstellt, sucht sie entsprechend ihrer letzten, selbst durchgeführten Aktion Auswahl erstellen und kopieren im Menü Auswahl nach einer Möglichkeit, um den kopierten Bildbereich festzusetzen. So lange die Ebene jedoch nicht verankert ist, bleibt der entsprechende Menüpunkt deaktiviert, und es ist auch keine neue Auswahl möglich – die Benutzerin steht vor einem nicht lösbaren Problem.

Geometrische Formen zeichnen

Leider bietet auch Gimp 2.0 kein eigenes Werkzeug, um einfache geometrische Formen zu zeichnen. Will der Nutzer beispielsweise eine rote Kreislinie ziehen, muss er zunächst eine elliptische Auswahl treffen, um dann den Menüpunkt BearbeitenAuswahl nachziehen zu wählen. Daraufhin öffnet sich ein Dialog, in dem sich unter anderem Breite, Aufsatz- und Verbindungsstil sowie Linienart einstellen lassen. Neben einer Reihe vordefinierter Linien wie Lange Striche, Wenig Punkte oder Gepünktelt darf sich der Benutzer ein eigenes Muster zusammenstellen.

Auch wenn dieser Dialog einen entscheidenden Vorteil gegenüber früheren Versionen darstellt, wo einzig Farbe, Pinsel und Punktabstand variiert werden konnten, erleichterte ein eigenes Werkzeug zum Zeichnen der gängigen geometrischen Figuren dem Nutzer die Arbeit erheblich: So könnte ein Optionsmenü komplexere Figuren wie Sechs- oder Achtecke in einem Optionsmenü bereitstellen, statt sie wie bisher in mühsamer Arbeit selbst zusammenbasteln zu müssen.

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare

Hits
Wertung: 122 Punkte (13 Stimmen)

Schlecht Gut

Infos zur Publikation

Infos zur Publikation

LinuxUser 05/2014

Aktuelle Ausgabe kaufen:

Heft als PDF kaufen

LinuxUser erscheint monatlich und kostet in der Nomedia-Ausgabe EUR 5,95 und mit DVD EUR 8,50. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der LinuxUser-Homepage.

Im LinuxUser-Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben für 3 Euro. Das Jahresabo (ab EUR 60,60) können Sie im Medialinx-Shop bestellen.

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...