Die Auswahl aufheben

Gravierende Probleme hatten sowohl Bildbearbeitungsneulinge als auch Photoshop-Umsteiger beim Aufheben einer Auswahl. In Gimp 2.0 "schwebt" eine Auswahl über dem eigentlichen Bild und stellt somit eine besondere Art der Ebene dar, nämlich eine "schwebende Ebene". Um nun beispielsweise einen kopierten Bildbereich festzusetzen, muss die Benutzerin die Auswahl "verankern". Der entsprechende Befehl heißt Ebene verankern und befindet sich im Menü Ebenen.

Da die Benutzerin anfangs gar nicht weiß, dass Gimp still und heimlich eine solche schwebende Ebene erstellt, sucht sie entsprechend ihrer letzten, selbst durchgeführten Aktion Auswahl erstellen und kopieren im Menü Auswahl nach einer Möglichkeit, um den kopierten Bildbereich festzusetzen. So lange die Ebene jedoch nicht verankert ist, bleibt der entsprechende Menüpunkt deaktiviert, und es ist auch keine neue Auswahl möglich – die Benutzerin steht vor einem nicht lösbaren Problem.

Geometrische Formen zeichnen

Leider bietet auch Gimp 2.0 kein eigenes Werkzeug, um einfache geometrische Formen zu zeichnen. Will der Nutzer beispielsweise eine rote Kreislinie ziehen, muss er zunächst eine elliptische Auswahl treffen, um dann den Menüpunkt BearbeitenAuswahl nachziehen zu wählen. Daraufhin öffnet sich ein Dialog, in dem sich unter anderem Breite, Aufsatz- und Verbindungsstil sowie Linienart einstellen lassen. Neben einer Reihe vordefinierter Linien wie Lange Striche, Wenig Punkte oder Gepünktelt darf sich der Benutzer ein eigenes Muster zusammenstellen.

Auch wenn dieser Dialog einen entscheidenden Vorteil gegenüber früheren Versionen darstellt, wo einzig Farbe, Pinsel und Punktabstand variiert werden konnten, erleichterte ein eigenes Werkzeug zum Zeichnen der gängigen geometrischen Figuren dem Nutzer die Arbeit erheblich: So könnte ein Optionsmenü komplexere Figuren wie Sechs- oder Achtecke in einem Optionsmenü bereitstellen, statt sie wie bisher in mühsamer Arbeit selbst zusammenbasteln zu müssen.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Mit Gimp Verzeichnungen beheben und Motive gekonnt ins Bild rücken
    Ob kreativer Einsatz oder Mittel zum Zweck: Gimps Werkzeuge zum Verzerren digitaler Bilder leisten hervorragende Arbeit. Sie müssen nur wissen, welches Sie wann einsetzen.
  • Anwendertipps und kleine Kniffe zu Gimp
    Unsere Tipps und Tricks bringen Ihnen Gimp-Funktionen und -Arbeitstechniken näher. Diesmal zeigen wir, wie Sie drei Arten von Bewegungsunschärfe simulieren, flaue Bilder aufpeppen und zum Lichtmalkünstler avancieren.
  • Neues Gewand
    Die populäre und leistungsstarke Bildbearbeitungsprogramm Gimp erschien unlängst in einer neuen stabilen Version. Wir zeigen, welche zusätzlichen Funktionen das Programm mitbringt und was sich sonst noch geändert hat.
  • Pixel-Kunst
    Drei Jahre Wartezeit haben sich gelohnt: Mit Version 2.4 legt Gimp bei Usability und Funktionsumfang deutlich zu.
  • Anwendertipps und kleine Kniffe zu Gimp
    Die hier aufgeführten Tipps und Tricks bringen Ihnen Gimp-Funktionen und -Arbeitstechniken näher. Wir zeigen Ihnen nützliche Kniffe zum Einsatz des Abwedeln-Werkzeugs und des Journaldialogs. Sie erfahren, wie Sie einen Bleistifteffekt umsetzen und die Farbpipette außerhalb von Gimp verwenden.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 02/2016: Alt-PCs flott machen

Digitale Ausgabe: Preis € 4,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Der Tipp der Woche

Schon gewußt?

14.11.2015

Auch unter Ubuntu 15.10 kann man wieder mit dem Startmedienersteller (alias Startup Disk Creator) ein Live-System auf einem USB-Stick einrichten. ...

Fehler des Startmedienerstellers von Ubuntu 15.10 umgehen

Aktuelle Fragen

Tails Update
Val Lerie, 11.01.2016 10:51, 0 Antworten
Hallo zusammen, updaten > update Speichern unter > Persistent nicht möglich, mit der Meldung;...
Recoll
Jürgen Heck, 20.12.2015 18:13, 4 Antworten
Wie kann man mit Recoll nach bestimmten Zeichen/Satzzeichen bzw. Zeichenkombinationen suchen, z....
Wings Platinum 4 auf Linux?
Bodo Steguweit, 18.12.2015 11:37, 4 Antworten
Hallo in die Runde ich nutze für meine Diashows Wings Platinum 4 als Diareferent. Arbeite jetzt...
Bandbreite regulieren
Georg Armani, 25.11.2015 16:50, 1 Antworten
Hallo, ich bin ein Neuling in Sachen Linux und hoffe auf Hilfe. Ich habe zwei Windows Rechner...
Windows 10 verhindert LINUX
Hans Wendel, 17.11.2015 17:47, 7 Antworten
Hallo alle, mit einem W10-Laptop (vorher war Win7) wollte ich LINUX ausprobieren. Alles, was ni...