Home / LinuxUser / 2004 / 04 / Tipps zum Umgang mit KDE 3.2

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Eingedost
(161 Punkte bei 4 Stimmen)
Aufteiler
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

Aufmacher Artikel

Aha-Erlebnisse

Tipps zum Umgang mit KDE 3.2

01.04.2004 Wie jede KDE-Version bringt auch KDE 3.2 neue Funktionen, Fehlerkorrekturen und Verbesserungen an Bekanntem mit. Doch so manche Arbeitserleichterung findet nur, wer ganz genau hinschaut.

Transparenz für die Werkzeugleiste, Cursor mit Schattenwurf, Bildschirmauflösung per Mausdruck umschalten – viele Neuerungen in KDE 3.2 übersieht man auf den ersten Blick leicht. Doch weil sie das Leben auf dem Desktop und die tägliche Arbeit erleichtern oder zumindest verschönern, lohnt es sich, nicht darauf zu warten, bis man ihnen zufällig über den Weg läuft.

Schriftartlegende Wollmilchsau

So zum Beispiel dem Beitrag des KDE-Teams zum Thema "Schriften nachinstallieren" – bekanntermaßen ein Alptraum für den gemeinen Linux-Benutzer, gilt es doch, in den Tiefen des X-Servers zunächst das richtige Verzeichnis ausfindig zu machen, die Dateien dorthin zu kopieren und dann noch diverse Skripte über einige Verzeichnisse laufen zu lassen. Doch KDE 3.2 macht dies erstaunlich einfach.

Hierbei kommt – für KDE-Kenner fast zwangsläufig – ein spezieller KIO-Slave zum Einsatz, und zwar direkt aus dem Konqueror heraus. In der Adresszeile gibt man einfach fonts:/ ein, und schon erscheinen zwei Ordner, System für rechnerweit installierte Schriften und Persönlich für solche, die man nur als der Benutzer zu verwenden gedenkt, als der man gerade eingeloggt ist. Will man neue TrueType-Fonts installieren, etwa von einer alten Corel-Draw-CD, zieht man die .ttf-Dateien einfach vom Datenträger in den passenden Ordner. Wer sich für System entscheidet, sollte das root-Passwort parat haben.

Zeigerwelten

Sie beneiden Ihren Windows-Kollegen um dessen bunten, schattierten oder gar animierten Cursor? Dann ist es an der Zeit, den Spieß umzudrehen, denn KDE 3.2 macht das Installieren neuer Mauszeiger im Zusammenspiel mit einem aktuellen X-Server (z. B. XFree86 in der Version 4.3.x) zum Kinderspiel. X-Cursor dürfen im Gegensatz zu ihren Windows-Pendants mehr als 256 Farben enthalten und bieten dabei gleichzeitig Alpha-Transparenz und Schattenwurf.

Wie bunt es im Einzelnen wird, entscheidet jeder selbst, und zwar im Kontrollzentrum unter Angeschlossene GeräteMaus. Der dortige, neue Reiter Zeiger-Design enthält bereits einige Cursor-Themes zur Auswahl (Abbildung 1); weitere Designs finden Sie auf KDE-Look (http://www.kde-look.org/). Es bedarf allerdings eines Neustarts des X-Servers (also in jedem Fall ein Ab- und Wiederanmelden), damit das neue Design aktiv wird.

Abbildung 1

Abbildung 1: Wie soll der Cursor aussehen?

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare

1100 Hits
Wertung: 110 Punkte (8 Stimmen)

Schlecht Gut

Infos zur Publikation

Infos zur Publikation

LinuxUser 05/2014

Aktuelle Ausgabe kaufen:

Heft als PDF kaufen

LinuxUser erscheint monatlich und kostet in der Nomedia-Ausgabe EUR 5,95 und mit DVD EUR 8,50. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der LinuxUser-Homepage.

Im LinuxUser-Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben für 3 Euro. Das Jahresabo (ab EUR 60,60) können Sie im Medialinx-Shop bestellen.

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...