Hardware News

01.04.2004

Neuer Ogg-Vorbis-Player

Die Firma iRiver (http://www.irivergermany.com/) erweitert ihre Produktfamilie der tragbaren Ogg-Vorbis-Wiedergabegeräte um ein neues Mitglied: Im Unterschied zu seinem Vorgänger besitzt der iHP-140 eine mit 40 GByte doppelt so große Festplatte.

Wie bereits der iHP-120 verfügt dieses Modell über ein Radio und ein Diktiergerät, das über das interne oder ein externes Mikrophon aufzeichnet. Auf der Festplatte gespeicherte Texte lassen sich auf dem eingebauten Display anzeigen. Neben Ogg Vorbis spielt er außerdem Dateien im MP3-, WMF- und ASF-Format ab. Zum Datenaustausch verbindet man ihn mit dem PC über die USB-2.0-Schnittstelle. Das Gerät kostet im Handel rund 500 Euro.

Abbildung 1: iRivers neuer Ogg-Vorbis-Player speichert bis zu 40 GByte auf seiner Festplatte.

Doppelt gebrannt

Für Mai dieses Jahres hat Sony einen Brenner angekündigt, der DVDs mit dem Dual-Layer-Verfahren mit zwei Schichten und damit doppelter Kapazität beschreiben soll. Durch diese Technik speichern passende DVD-Rohlinge statt 4,7 GByte in Zukunft 8,5 GByte. Mit dem neuen Verfahren brennt das Modell mit 2,4-facher, gewöhnliche DVDs (DVD-R bzw. DVD+R) mit 8-facher und wiederbeschreibbare DVD+RWs sowie DVD-RWs mit 4-facher Geschwindigkeit. Bei CDs erreicht das Multitalent eine 40-fache Rate. Voraussichtlich präsentiert Sony die ersten Geräte bei der diesjährigen CeBit, kosten sollen sie 200 (intern) beziehungsweise 300 Euro (extern).

300 Gigabyte auf einmal

Eine SCSI-Festplatte mit einer Kapazität von 300 GByte hat die Hitachi-Abteilung Hitachi Global Storage Technologies (http://www.hgst.com/) in ihr Sortiment aufgenommen. Die Reihe 10K300 besteht aus Platten mit einer Geschwindigkeit von 10000 Umdrehungen pro Minute. Neben dem Flaggschiff gibt es kleinere Ausführungen mit 147, 73 und 36 GByte.

Highspeed-WLAN-Router

Mit Übertragungsraten von bis zu 54 Mbit/s erlaubt ein neuer DSL-Router bis zu 128 WLAN-Clients gleichzeitig. Das Gerät von 3Com (http://www.3com.de) mit dem Namen OfficeConnect Wireless 11g Cable/DSL Gateway erhält man für rund 110 Euro; es nutzt den neuen WLAN-Standard 802.11g und arbeitet daher auch mit Geräten des älteren 802.11b-Standards mit 11 Mbit/s reibungslos zusammen. Weiterhin verfügt es über vier Ethernet-Eingänge zum Anschluss per Kabel sowie einen WAN-Port zur Verbindung mit dem Internet.

Außerdem bietet der Router die Funktionen handelsüblicher DSL-Gateways: Neben der elementaren NAT-Funktion ("Network Adress Translation"), die dafür sorgt, dass sich mehrere Rechner im internen Netz eine Internet-IP teilen, stellt er einen DHCP-Server zur automatischen Adressvergabe im LAN zur Verfügung. Die eingebaute Firewall erlaubt zudem die Authentifikation per MAC-Adresse und filtert Pakete auf Wunsch nach Schlüsselwörtern oder URLs.

Abbildung 2: Der WLAN-DSL-Router von 3Com erreicht bis zu 54 Mbit/s.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Related content

Kommentare

Infos zur Publikation

title_2014_08

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Tipp der Woche

Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Tim Schürmann, 24.06.2014 12:40, 0 Kommentare

Wer mehrere nützliche Live-Systeme auf eine DVD brennen möchte, kommt mit den Startmedienerstellern der Distributionen nicht besonders weit: Diese ...

Aktuelle Fragen

Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 0 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...
o2 surfstick software für ubuntu?
daniel soltek, 15.07.2014 18:27, 1 Antworten
hallo zusammen, habe mir einen o2 surfstick huawei bestellt und gerade festgestellt, das der nic...
Öhm - wozu Benutzername, wenn man dann hier mit Klarnamen angezeigt wird?
Thomas Kallay, 03.07.2014 20:30, 1 Antworten
Hallo Team von Linux-Community, kleine Zwischenfrage: warum muß man beim Registrieren einen Us...
openSUSE 13.1 - Login-Problem wg. Fehler im Intel-Grafiktreiber?
Thomas Kallay, 03.07.2014 20:26, 8 Antworten
Hallo Linux-Community, habe hier ein sogenanntes Hybrid-Notebook laufen, mit einer Intel-HD460...
Fernwartung für Linux?
Alfred Böllmann, 20.06.2014 15:30, 7 Antworten
Hi liebe Linux-Freunde, bin beim klassischen Probleme googeln auf www.expertiger.de gestoßen, ei...